enthält Werbelinks

Gut ist nicht gut genug? Veränderung & Neustart

Kennst du das Gefühl, nicht gut genug zu sein? Nicht diszipliniert genug, nicht kreativ genug, nicht interessant genug? Du siehst, wie andere locker ihre Ziele erreichen, aber man selbst bleibt irgendwie auf der Stelle stehen. Oder man macht nur kleine Schritte. Trotz der Mühe, auch wirklich Gas zu geben - kommt man nicht voran. Woran liegt das? Hat man einfach schlechtere Ideen als die anderen? Hat man weniger Glück im Leben? Was ist das, was die anderen bloß haben, was man aber nicht abbekommt? Glaube mir, diese Fragen stellen sich sehr viele Menschen. Ganz egal, wie erfolgreich sie sind - denn sobald man eine Stufe erreicht hat, will man weiter. Auch mir geht es nicht anders. Aber warum ist das so und ist das überhaupt gut?

Veränderung akzeptieren und offen betrachten

Alles in Bewegung

Man kann diesen Zustand von unterschiedlichen Seiten betrachten. Keineswegs sollte man verzweifeln und glauben, dass er ewig anhält. Vor jeder Veränderung bekommt man es mit diesen komischen Gedanken zu tun. Denn man spürt, dass man so, wie man gerade unterwegs ist, einfach nicht weiter kommt. Oder man spürt, dass man sich endlich mit der Situation befassen muss, weil sie einem nicht schmeckt. Wie Patrick Lynen in seinem Buch how to get Veränderung sagt: "Veränderung und Wachstum sind IMMER schmerzvoll." Er erklärt auch wunderbar die Phasen der Veränderung, die einfach dazu gehören. Insgesamt sind es 7 Phasen, die man durchmachen muss - wobei die Letzte endlich dem Zustand entspricht, den wir gerne sofort hätten. Wir bekommen eine Vorahnung, dass etwas nicht stimmt. Anschließend sind wir verwirrt. Vielleicht versuchen wir alles nochmal zu verdrängen. Dann kommt endlich unser Kopf ins Spiel und wir fangen an, zu analysieren. Auch unser Bauchgefühl wird immer offener, auch wenn noch etwas zögerlich. Schließlich sind wir doch neugierig auf das Neue und schwupps, sind wir in der Phase 7 angekommen - wir wissen ganz genau, wie es weiter geht. Und sind motiviert, die Dinge richtig anzugehen!

Veränderung akzeptieren und offen betrachten

Das ist natürlich sehr grob zusammengefasst - Patrick Lynen beschreibt den Prozess in seinem Buch nicht nur ausführlich, sondern nimmt den Leser auch an die Hand, tröstet und motiviert ihn, Ängste loszulassen und einfach weiter zu machen. Manchmal nerven mich diese Gefühle ganz schön, das muss ich zugeben. Ich bin ja schon eine lange Zeit selbstständig und muss mich trotzdem ständig neu orientieren. Vielleicht sieht man das von außen gar nicht. Diese Gefühle "Hier ist etwas komisch, ich mag so nicht weiter und ich fühle, dass etwas nicht stimmt" kommen bei mir regelmäßig. Früher haben sie mir ganz schön Angst gemacht. Denn man hat ja auch nicht selten das Gefühl, dass gleich die ganze Welt zusammenbrechen könnte - schließlich hängt einiges dran. Heute weiß ich, dass das zu einer Veränderung dazu gehört und ich kann mich nicht nur beruhigen, sondern auch herausfordern. Ich finde es tatsächlich spannend, wohin das Ganze führt. Denn in diesem Moment weiß man ja noch nicht viel. Vielleicht gibt es bereits unterbewusst eine kleine Vorahnung. Nach so einem Prozess fühlt man sich übrigens ganz schön stark, ein Stück größer und krisensicherer. Bis zum nächsten Mal. Zum Glück - sobald man so einen Mechanismus verstanden oder durchschaut hat, kann man sich deutlich gelassener mit den wichtigen Gedanken beschäftigen.

Ich bin aktuell in so einer Phase. Ich habe mich dafür entschieden, es einfach mal zu erzählen - denn ich bin mir sicher, dass es auch vielen anderen so geht. Und vielleicht auch dir. Lass dich ein auf diesen wunderbaren Weg der Veränderung und freue dich auf die neuen Impulse, die bald auf dich zukommen und im positiven Sinne "umhauen" werden.

Bis bald!

Deine Lisa.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 28. Mai 2017 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.