Nachhaltig Vegan Fair

Tipps bei Schwindel: Psyche und Halswirbel wichtig

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Neulich gegen Abend drehte sich bei mir wieder alles. Ich habe mich bereits ins Bett gelegt, wollte jedoch noch einen Schluck trinken und bereits beim Aufstehen wurde mir richtig schwindelig. Puh, das ist unangenehm! Vor allem, wenn die Übelkeit dazu kommt. Wenn man sehr regelmäßig Schwindel hat und absolut nicht weiß, woher er kommt, sollte man zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen. Ich kenne meine Problemzone und auch meinen Schwindel. Dabei meine ich den Drehschwindel. Er ist zum Glück sehr selten da. In diesem Beitrag möchte ich dir meine persönlichen Situationen beschreiben, wann er auftaucht und was ich dagegen mache. Vielleicht ist das ja auch für dich interessant.

Schwindel und meine persönlichen Ursachen
Anzeige
"Nützliche Helfer, die mein Leben noch grüner machen!"
Lisa
Jetzt anschauen

Meine Halswirbelsäule und der Schwindel

Wenn ich viel Fahrrad fahre oder schwere Dinge trage, muss ich sehr auf meine Halswirbelsäule aufpassen. Vielleicht hat der eine oder andere diesen Artikel über den extremen Schmerz in meinem Nacken gelesen. Da habe ich erzählt, dass sich bei mir ein Halswirbel gerne etwas verschiebt. Wenn ich Fahrrad fahre (und dabei nicht die besten Wege wähle) oder schwere Terassenplatten, die wir gerade umschichten, schleppe - brauche ich mich nicht wundern, dass dies wieder passiert. Übrigens, früher hatte ich regelmäßig Kopfschmerzen und alleine dadurch, dass ich verstärkt Barfußschuhe trage, haben sie sich in Luft aufgelöst! Scheinbar wirken sie extrem gut auf meine Körperhaltung. In diesem Artikel kannst du mehr über die Kopfschmerzen und meine Lösung nachlesen. Kopfschmerzen bekomme ich nur noch, wenn mein Nacken extrem verspannt ist. Da helfen mir Übungen.

Bei Belastung bekomme ich - zum Glück selten - unangenehmen Schwindel. Wenn ich am Tag richtig aktiv war und diverse Dinge tun musste, die meine Halswirbelsäule angestrengt haben, greife ich am Abend zu meinem Massageball. Ich rolle meine Wirbelsäule ganz langsam von unten nach oben ab. Dabei stelle ich mich an die Wand, platziere den Massageball so, dass er in der Vertiefung (neben der Wirbelsäule, in meinem Fall rechts) sitzt und rolle los. Das ist oft sehr angenehm. Das mache ich sehr behutsam und vorsichtig, ohne sehr viel Druck. Diese Technik hilft mir sehr, wieder alle Wirbel dort zu haben, wo sie hingehören. Und das beugt bei mir persönlich Schwindel vor.

Meine persönlichen Ursachen bei Schwindel

Schwindel kann auch eine psychische Ursache haben

Wie wir wissen, hängt alles irgendwie zusammen. Wenn ich mir Sorgen mache, verkrampft sich bei mir der Brustkorb extrem und die Schultern gehen nach oben. Auch der Nacken wird steif. Das führt dazu, dass ich Schwindel bekommen könnte. Nur mit dem Massageball zu arbeiten oder bestimmte Übungen zu machen ist zwar toll und wirklich akut hilfreich, aber ich bin immer dafür, die wahre Ursache für das Problem zu finden. Wenn ich merke, dass die Psyche aktuell nicht ganz stabil ist, arbeite ich an einer Lösung. Im Buch, das ich dir schon früher vorgestellt habe, Krankheit als Symbol, schlage ich mein körperliches Symptom nach und lese, was drin steht. Hier ein Auszug zum Thema Gleichgewichtsstörungen: "Sich auf schwankendem Boden erleben; sich der eigenen Lage nicht bewusst sein; sich nicht in seinem Element fühlen; zu schnelle Bewegungen für das eigene Bewusstsein; aus dem Gleichgewicht sein..." Toll ist, dass mir dort sehr viele Ansätze an die Hand gegeben werden, die ich für mich überprüfen kann. Was könnte zutreffen, wie geht es mir aktuell? Mögliche Lösung könnte für mich zum Beispiel sein: "Sich dem schwankenden Boden anvertrauen und mitschwingen; sich dem fremden Element bewusst anvertrauen; sich ihm hingeben; Geschwindigkeit anpassen und entsprechend der eigenen Verarbeitungsgeschwindigkeit drosseln; sich aus dem (scheinbaren) Gleichgewicht bringen lassen..." Es steht noch bei Einlösung: "Sich der Situation ergeben". Und ganz ehrlich: Das ist ein sehr wichtiger Satz, denn wenn ich die Sorgen und die Situation, die mich gerade stresst oder bedrückt, einfach zulasse - im Strudel und voller Vertrauen mich treiben lasse - wird es schlagartig besser. Ich ergebe mich der Situation. Ich gebe nicht auf, sondern ich nehme sie an. Dann ist sie plötzlich nicht mehr fremd, nicht mehr angstauslösend, sondern ich bin bereits mitten drin und suche nach Lösungen. Und der Boden wird wieder stabiler. So verschwindet der Schwindel nach und nach.

Haben dir meine Tipps geholfen? Ich würde mich über eine Nachricht von dir sehr freuen! Wann tritt bei dir Schwindel auf und was machst du dagegen? Bis bald, deine Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 18. August 2019 veröffentlicht.

Sladi4321 19.8.2019 um 17:14
Schwindel
Diese Probleme hatte ich jahrelang bis bei mir die Erkrankung Morbus Miniere festgestellt wurde nehme Betahistin seid dem geht es mir gut
Dieerstemami 19.8.2019 um 16:42
Ich bekomme immer drehschwindel wenn ich Auto fahre oder wenn mir viele Leute auf der Treppe entgegen kommen hab HWS Syndrom und bekomme Physiotherapie aber hilft leider nicht so wirklich
Susi 19.8.2019 um 15:07
Ich habe meinen Drehschwindel bei zu viel sitzen, schweres tragen, oder wenn mein Kopf total ( voll ist mit Dingen Familie, finanziellen Sorgen)dann dreht sich alles, der ganze Körper fängt an zu Kribbeln, Sehstörungen, sehr trockener Mund, Schluckbeschwerden. Weiterlesen Habe jetzt raus gefunden was mir gut tut, mache Dehnübungen für den Brustkorb, Übungen für den Hals 1x nach rechts und 1x links dehnen, immer 8kg auf der Seite die ich dehne.
Wird schon etwas besser,natürlich gibt es vielerei Medikamente doch ich vermeide sie so gut es geht. Vielen Dank für die interessanten Kommentare, sind sehr hilfreich
Ingeka 19.8.2019 um 23:04
Mir ergeht es genau wie dir. Übel sind die sehstörungen die schon morgens einsetzen. Nachts druck auf HWS? Ich werde deine Tipps anwenden. Erstmal danke.
Gerd Lemmerz 19.8.2019 um 11:18
Hallo Zusammen,
einfach mal mit der Atlas Therapie beschäftigen.
Der Atlas und Axis (C1 / C2) unsere wichtigste Verbindung vom Kopf zur Wirbelsäule.
Kann ich nur empfehlen, es gibt ganz viele Beiträge bei Google und YouTube.
Seit gut 20 Jahren nehme ich diese Art der Behandlung wahr und bin begeistert.
Aktiviere durch einen gut sitzenden Atlas deine körpereigene Apotheke und es geht dir gut.
Jenny hinze 20.8.2019 um 2:58
Ja,dem kann ich nur zustimmen.Die kleinste Verschiebung des Atlas ruft eine große Anzahl von Beschwerden hervor.Der Atlas sorgt dafür,das Wirbelsäule optimal ausgerichtet ist.Ist der Atlas verschoben,können Scoliose,Artrosen,wie Hüft,Knie,Sprunggelenk,Daumensattelgelenk,Golferarm,Tennisarm,Schwindel,Tinnitus,Sehstörungen und vieles mehr ausgelöst werden.Fals es zu diesen Beschwerden kommt und keine Therapie hilft,sollte man einen Atlastherapeuten aufsuchen,der meist in einer Behandlung ,die ersehnte Genesung ankurbelt.Viele Menschen habe oft sehr starke Beschwerden ein Leben lang und wissen nicht woher.Ich hoffe ihr fühlt sich angesprochen.
Einhorn. 19.8.2019 um 9:46
Ich habe zeitweise Probleme mit Schwindel und hws-beschwerden bei z.n.bandscheibenprolaps zwischen c6/c7 und hws-op und habe noch eine op vor mir an der hws wegen Instabilität,da man mich schlecht operiert hat.hat nichts mit Psyche zu tun.alles behsndlungsfehler.aber ihr Beitrag ist gut.viele Grüsse!
Andrea Brunner 19.8.2019 um 8:24
Bei mir kommt der Schwindel immer bei seelischen Konflikten. Ich nehme dann Vertirosan.
LG Andrea Brunner
F Flor 19.8.2019 um 2:23
Ich habe immer dreschwindel wenn ich was Schweres getragen habe mir hilft es an meine rechte hand manche stellen zu drücken dan wird es besser,oder tief einatmen wieder ausatmen paar mal das hilft auch Kamillentee hilf und beruhigt auch