Arbeitslos wegen ChatGPT? Der Einfluss künstlicher Intelligenz auf unser Leben

Paul Albrecht
Paul Albrecht

Was ist ChatGPT?

Es handelt sich um ein Chatprogramm, mit dem man sich unterhalten kann. Man tippt eine Frage ein und Sekunden später kommt von der künstlichen Intelligenz (KI) eine Antwort, die wirkt, als sei sie von einem Menschen verfasst. ChatGPT nutzt unzählige Texte aus dem Internet als Datenbasis, um daraus Antworttexte zu generieren.

Arbeitslos wegen ChatGPT

Eine Frage an ChatGPT

Ich: Wirst du Arbeitsplätze vernichten?
ChatGPT: Es ist möglich, dass der Einsatz von künstlicher Intelligenz und automatisierter Technologie in einigen Branchen zu einer Verringerung der Arbeitsplätze führen kann. Allerdings kann es auch neue Arbeitsplätze in Bereichen wie der Entwicklung und Wartung von AI-Systemen geben.

Unterstütze uns durch einen Einkauf bei unseren Partner-Shops. Vielen Dank! Lebenskraftpur Ecco verde Kulmine The Local Water grundstoff amo como soy Leguano kildwick Keimling WEtell Bücher.de ich lebe grün!

Fortsetzung des Dialogs

ChatGPT: Es ist wichtig, die Auswirkungen von AI auf die Arbeitswelt sorgfältig zu überwachen und zu bewerten und Maßnahmen zu ergreifen, um negative Auswirkungen zu minimieren und die Vorteile von AI vollständig zu nutzen.

Auswirkungen dieser Technologie

Ich war sehr verblüfft, als ich ChatGPT zum ersten Mal getestet habe. Schnell wurde mir klar, dass diese KI so weit fortgeschritten ist, dass sie einige Arbeiten in Zukunft übernehmen wird, die wir Menschen bisher erledigt haben. Für Unternehmen wäre das eine deutliche Einsparmaßnahme. Außerdem liefert die KI eine gleichbleibende Qualität.

Supportmitarbeiter

Ein Supportmitarbeiter muss täglich hunderte von Anfragen bearbeiten. In der Regel werden immer die gleichen Fragen gestellt. Wenn man ChatGPT mit den passenden Informationen füttert, kann es die gleiche Anzahl von Anfragen innerhalb von wenigen Minuten abarbeiten. Da würde nur einen Bruchteil der Kosten eines menschlichen Mitarbeiters verursachen.

Journalisten

Auch das Leben von Journalisten kann sich durch die KI verändern. Vorausgesetzt die ChatGPT wird mit den passenden Informationen versorgt, ist es kein Problem für das Programm einen Artikel zu verfassen. Es besteht aber die Gefahr, dass die von der KI produzierten Artikel, immer nur das Gleiche wiedergeben, denn es fehlt an vielfältigen Informationen.

Guter Journalismus ist noch unersetzlich

Um den Lesern wirklich spannende und interessante Informationen zu liefern, reicht es eben nicht, ein paar Texte im Internet zu lesen und sie zu einem neuen Text zusammen zu basteln. Ein guter Journalist sollte unterschiedlichste Quellen nutzen und auch seine eigenen Erfahrungen mit in seine Arbeit einbringen. Doch auch die KI wird weiter entwickelt und lernt ständig dazu.

Was können wir tun?

Vielleicht arbeitest auch du in einem Bereich, der von KI bedroht ist. Du solltest dir weniger Sorgen machen, sondern dich auf deine Stärken besinnen. Was unterscheidet dich von einer KI, die nur Texte auswertet? Vielleicht ist gerade unsere Unperfektheit das, was andere besonders an uns bindet. Also versuche nicht mit einer KI wettzueifern, sondern bleibe ein Mensch!

Beitrag von Paul Albrecht am 15. Januar 2023 veröffentlicht.