Stress mit dem Chef! Tipps für mehr Balance

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Stress mit dem Chef reduzieren - meine Tipps

Weniger Stress im Jahr 2023

Ich habe eine Umfrage auf Instagram gesehen und jeder zweite Teilnehmer wünschte sich weniger Stress in 2023. Es gibt unzählige Lebensbereiche, wo man sich sehr gestresst fühlt. Schauen wir uns die Jobsituation bzw. den Arbeitsplatz genauer an. Wie können wir den Stress mit dem Chef reduzieren und entspannter arbeiten?

Immer mehr Druck

Hält der Chef immer mehr Aufgaben für dich bereit und du kommst nicht mehr hinterher? Die ewig lange Liste stresst dich enorm? Der Chef erwartet, dass du für zwei arbeitest. Sein Argument ist, dass er keine weitere Arbeitskraft einstellen kann. Das ist nicht dein Problem! Mache dir bewusst, dass du eine persönliche Grenze hast und auf deine Gesundheit aufpassen musst.

Unterstütze uns durch einen Einkauf bei unseren Partner-Shops. Vielen Dank! Lebenskraftpur Ecco verde Kulmine The Local Water grundstoff amo como soy Leguano kildwick Keimling WEtell Bücher.de ich lebe grün!
Stress mit dem Chef reduzieren - meine Tipps

Klare Aufgaben-Struktur

Die lange Aufgabenliste kannst du nur der Reihe nach abarbeiten. Auch wenn der Chef drängt: Erst wenn die eine Aufgabe fertig ist, kommt die Nächste. Du bist kein Roboter und ein Burnout ist alles andere als wünschenswert. Macht dein Chef viel Druck, mache ihm klar, dass er nur Nachteile hat, wenn du vor Überbelastung krank wirst und ausfällst.

Du bist gut genug

Oft sagen wir zu oft „Ja“ und zu selten „Nein“. Im Grunde haben wir Angst, den Job zu verlieren. Das führt dazu, dass immer mehr Aufgaben auf unserer Aufgabenliste landen. Auch wenn wir alle Geld zum Leben benötigen, müssen wir nicht alles über uns ergehen lassen. Kenne deine Grenzen und kommuniziere klar und freundlich, was für dich nicht mehr möglich ist.

Klare Position

Wir haben manchmal Angst, dem Chef gegenüber klar und deutlich zu werden. Er könnte das falsch verstehen, uns als eingebildet und wenig flexibel einordnen. Aber das stimmt nicht. Der Ton macht die Musik! Wenn du deine Prioritäten und deine Meinung klar kommunizierst, wirst du anders wahrgenommen und der Chef weiß, woran er ist. Er wird zweimal überlegen, bevor er dich ungerecht behandelt oder dir weitere Aufgaben aufbrummt.

Beitrag von Lisa Albrecht am 5. Januar 2023 veröffentlicht.