Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Wie unser Wasserfilter funktioniert und warum wir ihn haben

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Unser Wasserfilter steht bereits über ein Jahr in unserer Küche. Wir sind mit ihm nach wie vor sehr zufrieden. Das Wasser schmeckt ein bisschen weicher und besser. Wichtig war uns, dass unser Wasserfilter wertvolle Mineralien im Wasser drin lässt, jedoch Bakterien, Pestizide, Feinpartikel aus den Rohrleitungen, Medikamentenrückstände, Hormone, Mikroplastik, Schwermetalle, Chlor, Gerüche oder Verfärbungen sicher und zuverlässig filtert. Wie bereits in diesem Beitrag ausführlich geschrieben, kann er das wunderbar und zudem kommen noch weitere Vorteile hinzu.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?

Man muss keine Wasserkisten mehr schleppen. Ein Wasserfilter ist umweltfreundlicher und unterstützt das Leben mit einem kleineren CO₂-Fußabdruck. Das Wasser ist Zuhause immer in sehr hochwertiger Qualität verfügbar und die Kosten für einen Wasserfilter sind wirklich überschaubar - Wasser kaufen ist teurer. In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie er angeschlossen wird - denn das ist nicht schwer und sogar ich, ohne viele Kenntnisse, kann ihn sowohl anschließen als auch alle 6 Monate die Patrone wechseln. Da ich immer wieder Fragen zu diesem Thema bekomme, weil einige ein wenig Berührungsängste haben, zeige ich am Besten in vielen Bildern, dass das ganz einfach ist.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?
Anzeige
"Nützliche Helfer, die mein Leben noch grüner machen!"
Lisa
Jetzt anschauen

Wasserfilter einfach anschließen

Wir haben den Auftischfilter ONE mit dem Vitalisierer Vitkoria. Die Installation von einem Auftischfilter ist ganz einfach. Man muss ihn in der Nähe eines Wasseranschlusses stellen. In der Küche wäre das in der Nähe einer Spüle mit Wasserhahn. Denn der Auftisch-Wasserfilter wird an den Wasserhahn direkt angeschlossen. Trotzdem kann man sowohl das "normale" Leitungswasser, als auch das Filterwasser weiterhin problemlos zapfen. Durch einen Hebel kann man sich aussuchen, welches Wasser man haben möchte. Das Leitungswasser kommt nach wie vor aus dem normalen Wasserhahn, will man jedoch Filterwasser haben, legt man den Hebel um und schon fließt das Wasser direkt aus dem Hahn des Wasserfilters.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?

Bis jetzt hat mir keiner gesagt, dass sein Wasserhahn-Anschluss mit dem Wasserfilter-Aufsatz Probleme hatte. Zum Glück ist in Deutschland alles genormt. Also schraubt man den Umlegehebel inkl. Filterschlauch an den Wasserhahn. Wenn die Patrone noch nicht im Filter eingesetzt ist, schraubt man das Gehäuse des Wasserfilters auf und setzt die Patrone ein. Den Filter wieder zuschrauben und hinstellen. Jetzt ist der Wasserfilter mit dem Wasserhahn verbunden.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?

Man muss darauf achten, dass man immer nur kaltes Wasser für den Wasserfilter verwendet - ansonsten fängt die Aktivkohle an, sich zu lösen. Nun kann man den Test machen. Hebel umlegen, kaltes Wasser an! Beim ersten Mal war unser Filter nicht ganz dicht, das war aber mein Fehler. Also habe ich ihn einmal aufgemacht und dann wieder richtig zugeschraubt. Dann hat es geklappt! Wundert euch nicht, wenn zuerst das Wasser etwas dunkel rauskommt. Das ist normal und ein einziges Mal so, wenn man eine neue Patrone einsetzt. Man sollte das Wasser ein wenig laufen lassen. Schon ist der Wasserfilter einsatzbereit.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?

Wir bekommen die Wasserfilterpatrone im Abo alle 6 Monate. Sie kostet knapp unter 40 Euro. Erst neulich haben wir eine neue Patrone eingesetzt, das habe ich ganz alleine gemacht und es hat auf Anhieb geklappt. Man muss den Wasserfilter auf den Kopf stellen, ihn aufschrauben, die alte Patrone entnehmen, die neue Patrone einsetzen, kaltes Wasser laufen lassen - fertig! Schon hat man 6 Monate lang frisches und gesundes Wasser im Haus.

Wie funktioniert unser Wasserfilter?

Als ich über resistente Keime in unseren Gewässern las, war ich ehrlich gesagt froh, dass wir einen Wasserfilter in der Küche haben. Darüber habe ich in diesem Beitrag geschrieben: Gefährliche resistente Keime in unseren Gewässern, was kann man tun?. Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir einfach einen Kommentar oder schickt mir eine E-Mail! Bis bald! Eure Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 18. April 2018 veröffentlicht.

Anja 8.12.2018 um 13:47
Hallo Lisa,
vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag ! Welches Kit eignet sich denn gut für "Anfänger" ? Wir sind ein Mutter-Kind Haushalt. Und weißt du ob die Wassersteine auch im Sprudelwasser (mit dem Soda Stream gemacht) ihren Zweck erfüllen oder nur in stillem Wasser? Weiterlesen ICh freue mich auf deine Antwort :-)
Lisa von ich lebe grün! 8.12.2018 um 15:51
Hallo Anja,
ich würde mit dem ganz normalen Auftischfilter anfangen, da man ihn auch toll in den Urlaub mitnehmen kann (wir nehmen unseren gerne mit, meist passen die Anschlüsse). Ob man sich für die Edelstahl-Variante oder für die günstigere PP-Variante entscheidet, liegt ganz bei dir (und dein Geldbeutel weiß das ebenso am Besten). Weiterlesen Wir selbst haben im Moment den One+ Wasserfilter, sind damit sehr zufrieden. Die Core+ Patrone ist klasse.
Zu den Wassersteinen: Das ist eine gute Frage. Ich müsste sie an The Local Water weiterleiten, denn so gut gut kenne ich mich mit den Wassersteinen nicht aus.
Liebe Grüße,
Lisa
RISONA 21.6.2018 um 14:56
Hallo Lisa,
ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis vom Labor. Ich bin nämlich dabei unser Wasser von Plastikflaschen auf Glasflaschen umzustellen. Und so eine Kiste Wasser ist doch schon sehr schwer. Wenn also dieser Wasserfilter gut abschneidet bei dem Test, wäre das echt toll.
Lisa von ich lebe grün! 22.6.2018 um 10:34
Hallo Risona,
schau doch mal bei The Local Water in der Rubrik "Gutachten" - dort findest du unabhängige Prüfzertifikate (es wurde auf sehr viele Dinge bereits getestet, die meiner Meinung nach sehr wichtig sind). Ich finde, das sagt schon sehr viel aus. Weiterlesen Denn im Moment dauert es bei uns mit einem Test. Die Frage ist auch, was ich privat wirklich testen kann, denn ich muss es finanzieren können.
Liebe Grüße,
Lisa
Jacky 29.5.2018 um 8:31
Woher wisst ihr das der wasserfilter wirklich gut ist? Test mit Labor gemacht!
Lisa von ich lebe grün! 30.5.2018 um 21:25
Liebe Jacky,
ich habe wirklich vor, einen Test im Labor machen zu lassen - mal sehen, wann und wie viel das kostet. Dieser Wasserfilter hat ja in sich eine ganz bestimmte Technik (Aktivkohle). Und diese Technik wird an vielen Stellen eingesetzt, um das Wasser zu reinigen, da sie sich allgemein bewährt hat. Weiterlesen Nicht nur von diesem Wasserfilter-Hersteller. Also gehe ich schon davon aus, dass sie funktioniert. Bei The Local Water kann man auch in Gutachten reinschauen, sie wurden von unterschiedlichen (unabhängigen) Prüfstellen erstellt.
Liebe Grüße,
Lisa