Werbung

Wasserinstallation mit Wasserfilter im Camper

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man fließendes Wasser im Camper realisiert. Wir haben uns für eine einfache und effektive Installation entschieden, die möglichst günstig ist und den Wasserfilter beinhaltet, den wir auch gerne zu Hause nutzen. Es ist schön, wenn man Dinge wiederverwenden kann.

Im aktuellen Video zeigt dir Paul genauer, wie unsere Wasserinstallation im Camper aufgebaut ist. Direkt unter dem Video und in der Videobeschreibung bei YouTube verlinke ich dir alle benötigten Teile, die ich im Internet finde. Warum wir uns für diese Lösung entschieden haben, siehe weiter unten. Los gehts!

Folgende Komponente benötigten wir für die Wasserinstallation im Camper

Lisa holt gerade Wasser aus einem Trinkwasserbrunnen in Nordspanien / 10 Liter Trinkwasser-Kanister zum flexiblen Einsatz
Lisa holt gerade Wasser aus einem Trinkwasserbrunnen in Nordspanien / 10 Liter Trinkwasser-Kanister zum flexiblen Einsatz

Vorteile und Nachteile unserer Wasserinstallation

  • Leicht zu installieren
  • Jederzeit gefiltertes, sicheres Wasser zur Verfügung haben (Bakterien, Schwermetalle, Chlor, Medikamentenrückstände etc. werden gefiltert, mehr Infos findest du auch in unserem Artikel zum Thema Wasserfilter: Warum, welcher und ist er gut?)
  • Der Wasserfilter oder seine Patrone kann Zuhause weiterverwendet werden, wenn man nicht auf Reisen ist.
  • Die Wasser-Kanister können leicht gereinigt werden, z. B. mit Essig, das fühlt sich gut an.
  • Die Wasser-Kanister können flexibel nachgefüllt werden ohne komplizierte Systeme an nahezu jeder Wasserstelle.
  • Mit dem Fuß lässt sich das Wasserzapfen bedienen, das ist sehr bequem und sparsam (man hat beide Hände frei).
  • Bei uns hat sich diese Wasserinstallation auf vielen Reisen bewährt, denn sie funktioniert zuverlässig.
  • Nachteil: Drückt man das Fußventil, fällt der Druck ab und die Pumpe springt automatisch an. Leider entsteht durch die Filterkartusche ein so großen Widerstand für den Wasserfluss, so dass die Pumpe wieder abschaltet. Sobald etwas Wasser aus dem Hahn geflossen ist, springt die Pumpe wieder an. Das Wasser kommt also stoßweise. Das funktioniert zwar, ist aber nicht optimal. Vielleicht lässt sich das Problem mit einer anderen Pumpe lösen.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, schreib uns eine Nachricht, gerne auch bei Instagram @ichlebegruen. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 7. Mai 2022 veröffentlicht.