Nachhaltig Vegan Fair

„Dieses Rezept kommt ohne Soja aus!“

Kidneybohnen-Burger - Veganes und glutenfreies Rezept

Vegane Party? Na klar! Mit diesem veganen, sojafreien und glutenfreien Burger kann der schöne Abend genossen werden. Die Kidneybohnen bilden die Grundlage, frisches Gemüse rundet den Geschmack ab.

Zutaten

Werbung
  • 250 g Kidneybohnen
  • 1 Handvoll gekochten Reis (vom Vortag)
  • 50 g passierte Tomaten
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Curry
  • 1 EL Sesamkörner
  • etwas Buchweizenmehl (z.B. diese Qualität) oder Süßlupinenmehl zum Andicken
  • etwas Meersalz (z.B. diese Qualität)
  • etwas Pfeffer
  • etwas veganen Zwiebelschmalz oder Mayonnaise zum Bestreichen nach Geschmack
  • glutenfreie Cracker
  • glutenfreie Brötchen
  • frische Tomaten, Gurken, Radieschen, Salatblätter, Avocado
  • etwas Bratöl

Pattys

Alle Zutaten (250 g Kidneybohnen, etwas Reis, 50 g passierte Tomaten, 1 EL Senf, 1 TL Oregano, 1 TL Curry, 1 EL Sesamkörner, etwas Meersalz, etwas Pfeffer und Buchweizenmehl oder Süßlupinenmehl zum Andicken) werden zu einem formbaren Teig verknetet. In der Pfanne ein wenig Bratöl erhitzen und auf mittlerer Hitze etwa 1 cm dicke Kidneybohnen-Pattys braten. Nach ca. 10 Minuten sind sie auch schon fertig.

Burger belegen

Die frischen Zutaten wie Tomaten, Avocado, Gurke, Salat und Radieschen werden in Scheiben geschnitten und bereit gestellt. Die Gäste könnten sich dann selbst einen Burger kreieren. Jetzt kann geschichtet werden, wie man will! Bei mir kommt unten immer ein Aufstrich, dann der Kidneybohnen-Patty, anschließend viel Gemüse (siehe Tipp: Noch mehr Geschmack).

Noch mehr Geschmack

Für mehr Geschmack sorgt zusätzlich vegane Mayonnaise oder Zwiebelschmalz. Als Highlight verwende ich zwischen den Gemüse-Schichten Cracker.
Ideal für grüne Smoothies!
Natürliches Kraft-Paket!