Nachhaltig Vegan Fair

So rettest du dein Obst vor Schimmel

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Wer kennt das nicht: Die Temperaturen steigen, das Obst in der Schale reift schneller, als man gucken kann. Es gibt jedoch einen ganz einfachen Trick, wie ich mein Obst nach dem Einkauf vor Schimmel bewahre und zusätzlich reinige.

Schimmel auf Obst ganz einfach vermeiden

Schimmel breitet sich nicht mehr so schnell aus

Wenn man einige Esslöffel Apfelessig (ich nehme den naturtrüben in Bio-Qualität) auf 1 Liter Wasser verdünnt und damit sein Obst wäscht, verhindert das die Verbreitung von Schimmelpilzen. Ich kenne das vor allem bei gekauften Beeren. Ist eine schimmelige Erdbeere drin, sind schnell auch andere betroffen, obwohl die schimmelige sofort aussortiert wurde. Das passiert nicht so schnell, wenn die Erdbeeren nach dem Sortieren mit Essigwasser gewaschen werden. Diese Formel wende ich auf alle Obstsorten an. Wichtig ist dabei zu beachten, dass z.B. Nektarinen oder Pfirsiche - also Obst mit empfindlicher Schale - nach dem Bad trocknen können. Wenn sie auf einer nassen Stelle liegen, entstehen Druckstellen, die wieder schnell weich werden. Ansonsten funktioniert der Trick bei uns sehr gut!

Hast du noch weitere Tipps, wie man das Obst länger haltbar machen kann? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bis bald, deine Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 4. August 2019 veröffentlicht.

Denise 21.8.2019 um 8:23
Das habe ich mit den Beeren aus dem Garten probiert. Hat leider nicht funktioniert. am nächsten Tag waren alle verschimmelt.
Lisa von ich lebe grün! 3.9.2019 um 11:39
Hi Denise,
hm... ich mache das bis heute und bei mir hält sich das Obst länger. Vielleicht liegt es am Verhältnis oder am Essig?
Liebe Grüße,
Lisa