enthält Werbelinks

Ist man ohne Ausbildung oder Doktortitel dumm?

Brauchen wir eine Bestätigung von anderen, dass wir etwas gut können? Quatsch. Das würden die meisten antworten. Ich weiß doch, was ich gut kann! Aber so einfach ist es nicht. In den letzten Tagen habe ich diese Tatsache sehr stark zu spüren bekommen. Als Laie oder ohne richtiger Ausbildung wirst du einfach nicht ernst genommen, sobald du etwas zu einem Fachthema beisteuern willst. Ganz egal, wie viele Bücher du gelesen und welche Erfahrungen du gesammelt hast. Wenn du nicht eine abgeschlossene Ausbildung, Studium oder nur irgend ein Zertifikat vorzuweisen hast, bist du "unprofessionell" und nicht qualifiziert, irgend eine Aussage zu tätigen. Du hast einfach keine Ahnung!

Ohne Ausbildung viel erreichen

Natürlich, eine öffentliche Stelle, die einem bescheinigt, dass man einen gewissen "Standard" gelernt hat, gibt sehr vielen Menschen eine Sicherheit. Auch mir! Das will ich nicht leugnen. Nehmen wir einfach mal den medizinischen Bereich. Wer will schon zu einem Zahnarzt oder Chirurg gehen, der das nur selbst gelernt hat? Hat er genug gelernt? Was hat er genau gelernt? Da man in der Regel nicht hinter die Kulissen blicken kann, ist eine Bestätigung seiner Fähigkeiten sehr hilfreich. In vielen Bereichen sind solche Standards richtig sinnvoll. Leider verlagert sich jedoch diese Denkweise auf viele andere Bereiche, sogar private. Wir vergessen, dass eine Ausbildung oder ein Studium kein Garant dafür ist, dass derjenige es auch wirklich drauf hat.

Fragwürdige Empfehlungen mit einem Doktortitel

Bleiben wir doch bei dem Beispiel Arzt. Ganz ehrlich: Meine ehemalige Hausärztin hat mir tatsächlich empfohlen, ordentlich zu essen - und zwar vor allem viel aus der Dose, weil der höhere Salzgehalt so gesund sei. Da ich während des Gesprächs so Herzklopfen hatte und sie das bei der Untersuchung merkte, gab sie mir sofort eine Herztablette, anstatt einen Versuch zu unternehmen, nach der Ursache zu suchen. Eventuell müsste ich sogar dauerhaft diese Tabletten nehmen, so ihre Aussage. Der eigentliche Grund für mein Herzklopfen war einfach nur Aufregung. Nichts mehr und nichts weniger. Ich fühlte mich bei ihr unwohl. Okay, sie hat einfach wenig Zeit, das Wartezimmer ist voll. Mehr Zeit jedoch hatte mein Therapeut - eine ganze Stunde. Als ich ihn mit Panikattacken zum ersten Mal aufsuchte, gab er mir bereits in der ersten Sitzung einen Tipp, in meiner Handtasche immer eine kleine Schnapsflasche dabei zu haben - damit mir der Alkohol hilft, richtig zu entspannen. So könnte es gar nicht zu einer Panikattacke kommen. Ich ging zu diesen Menschen, weil ich ihnen vertraute. Schließlich haben sie studiert. Sie hatten doch so viele Patienten und wissen, wie es geht. Das ist Jahre her und das sind Beispiele, die leider immer wieder passierten. Ganz egal in welchem Bereich.

Ohne Ausbildung viel hilfreiches Wissen haben

Ich kenne aber auch Menschen, die nicht studiert haben, mir aber extrem weiter geholfen haben. Sie haben keinen Doktortitel, sie arbeiten nicht mal direkt in dem Bereich - aber sie kennen sich verdammt gut aus. Ich war nach Gesprächen mit solchen Menschen so bewegt und motiviert wie noch nie. Ein kleiner Tipp kann bereits so viel verändern. Vielleicht muss man einfach gewisse Erfahrungen selbst gesammelt haben, um zu erkennen, dass es nicht auf die Ausbildung auf dem Papier des Menschen ankommt. Heute höre ich auf mein Bauchgefühl und fahre damit sehr gut. Ich möchte weder die Ausbildung (oder Studium) verteufeln, noch das andere in den Himmel jubeln. Es gibt kein gut oder schlecht. Es kommt immer darauf an, was man daraus macht.

Ohne Ausbildung viel Wissen haben

Ich habe ja auch studiert und hatte früher manchmal den Eindruck, dass ich einige Dinge tiefgreifender wusste als Quereinsteiger. Ich lernte viel mehr Theorie und wissenschaftliche Dinge in meinem Studium. In der Praxis jedoch habe ich festgestellt, dass ein "Laie" mich so was von "abziehen" kann. Da kann ich so viel Theorie lernen wie ich will: Man muss es einfach drauf haben. Mit oder ohne Ausbildung. Bereits Kinder stecken in Schulsystemen, um einen Abschluss zu bekommen. Da geht es doch oft gar nicht darum, was sie lernen, sondern was am Ende auf dem Abschlusspapier steht. Individualität wird zwar überall groß geschrieben, aber in der Praxis kommt sie viel zu kurz. Übliche Schulkonzepte sind auch gar nicht in der Lage, Kinder individuell zu fördern. Wenn ich mich für etwas interessiere, muss ich kaum lernen. Ich sauge regelrecht das Wissen auf und das macht mir große Freude. Wenn man etwas lernt, was einen auch wirklich interessiert, ist das die effektivste Ausbildung - mit oder ohne Papier.

Ich bin gerade dabei, meine Strukturen im Kopf aufzulösen. Ich brauche kein Zertifikat, um das Gefühl zu haben, etwas gut zu können. Wenn man mit offenen Augen und mit viel Interesse lernt, wird man fast automatisch ein Meister in seinem Bereich. Der Druck der Gesellschaft ist manchmal so groß, dass man das Gefühl hat, nie gut genug zu sein und alles "nachweisen" zu müssen. Sind wir denn auch selbst so offen gegenüber anderen? Ich möchte mich ab sofort nicht mehr rechtfertigen, dies oder jenes "nicht gelernt zu haben" - ich werde weiterhin meine Erfahrung mit euch teilen und bin mir sicher, dass ihr so selbstverantwortlich seid, nach der "richtigen" Option für euch zu suchen und alles genau zu hinterfragen, was ihr an Information bekommt.

Habt einen schönen Tag!

Eure Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 4. Februar 2018 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin Mama einer Tochter und wir haben auch einen Familienhund. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Persönliche Nachricht an lisa@ichlebegruen.de

Anfragen und Kooperationen
allmydeer by Verena 26.2.2018 um 21:03
WoW! Unterschreibe ich zu 100%. Dieses Thema beschäftigt mich gerade auch sehr. Danke, dass du diese Gedanken geteilt hast liebe Lisa! lg Verena
Antworten
Lisa von ich lebe grün! 03.3.2018 um 12:20
Liebe Verena,
danke dir! Schade, aber ich vermute, dieses Thema kommt öfter als man denkt. Ich finde es super, dass heute sich immer mehr Menschen trauen, neue Wege zu gehen und alte Dinge loszulassen.
Liebe Grüße von
Lisa
Antworten
Kesa 17.2.2018 um 23:49
Ich habe erfahren, dass einige Terapeuten leider denken, dass sie alles wissen, sind aber z.B. nur ausgebildet mit einer vom Arbeitsamt geförderte Weiterbildung. Klar, wenn sie längere Zeit das ausüben, dann sind sie durch ihre Erfahrung ausgebildet. Aber bis dahin möchte ich sie nicht erfahren. Danach gerne. Anders herum ist es leider so, dass man ohne Studium, oder minderstens Abi heutzutage nichts mehr Wert ist. Ich habe Realabschluß, abgeschlossene Ausbildung und diverse Weiterbildungen mit staatlicher Prüfung. Habe
30 Jahre Arbeitserfahrung und kenne mich in vielen Bereichen aus. Einen vernünftigen Job bekomme ich damit aber nicht, sondern werde wenn unterbezahlt. Obwohl ich einiges besser kann, durch meine Erfahrung, wird trotzdem der neustudierter genommen, was ich nicht nachvollziehen kann. Und wer eine Berufserfahrung nachweisen kann, ist meiner Meinung nach, gleichwertig zu behandeln.
Antworten
Lisa von ich lebe grün! 03.3.2018 um 12:09
Liebe Kesa,
da hast du recht, das ist wirklich ein schwieriges Thema. Ich finde auch, dass Arbeitserfahrung sehr wichtig ist! Und wenn man frisch nach dem Studium kommt, hat man sie noch nicht in dem Umfang - wobei auch hier alles sehr individuell ist. Vermutlich werden Neueinsteiger gerne bevorzugt, weil sie niedriger bezahlt werden können. Schön wäre es, wenn beide Parteien einen Job finden könnten - und perfekt wäre es auch, wenn man sich gegenseitig mit Wissen unterstützen könnte.
Liebe Grüße von
Lisa
Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

x