gesponsertes Rezept

Feurig-fruchtige Tomaten mit Ofenkartoffeln und Mandeldip

Lisa Albrecht
von Lisa Albrecht / 31. März 2017

Wir füllen gerne Gemüse und backen es im Ofen. Das geht super schnell und während das Essen im Ofen backt, hat man ein wenig Luft, sich um die Familie, Küche oder andere Dinge zu kümmern. Wenn man einen Ofen mit Zeitschaltung hat, lässt sich das Gericht sogar vorher zubereiten und später backen. Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Sangrita, dem veganen und zuckerfreien Tomaten-Drink, entstanden. Ich war erstaunt, wie fruchtig-tomatig Sangrita schmeckt und der Flascheninhalt lässt sich sehr flexibel beim Kochen einsetzen. Da Sangrita bereits sehr intensiv und aromatisch-rund schmeckt (es gibt sowohl die feurige als auch die klassische Variante), kann man damit Gerichte einfacher zubereiten - sie werden auf Anhieb schmecken. Einsetzen lässt sich Sangrita ähnlich wie passierte Tomaten.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Total schön finde ich, dass immer mehr Hersteller auf vegane Produktlinien setzen. Die Auswahl an Produkten wird größer und es ist jetzt schon total einfach, sich vegan zu ernähren. Zum Rezept: Diesmal wollte ich gerne Tomaten füllen, denn das gibt es bei uns eher selten. Und im Nachhinein verstehe ich gar nicht warum. Gefüllte Tomaten sind total lecker und sehr aromatisch. Ich freue mich schon auf meine Gartentomaten, die ich mit Sicherheit ebenso mit diversen Füllungen bestücken werde. Da ich gerne die Ofenhitze für weitere Kreationen benutze, passen Kartoffeln nicht nur ins Konzept, sondern auch perfekt zu dem feurig-scharfen Sangrita-Tomatendip.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Rezept: Gefüllte Tomaten mit feuriger Kichererbsenfüllung und Ofenkartoffeln für 4 Personen

Kichererbsen-Füllung

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350g gekochte Kichererbsen (z.B. aus dem Glas)
  • etwas Salz nach Geschmack
  • 1 TL Kurkuma
  • einige Zweige frischen Thymian (oder ca. 1 TL getrockneter Thymian)
  • ca. 200 ml Sangrita Picante (wer es weniger feurig haben möchte, dann Sangrita Classico)
  • 1 EL Ahornsirup
  • etwas Raps- oder Olivenöl zum Braten
  • 6 große Tomaten
  • evtl. etwas Mais- oder Buchweizenmehl zum Andicken
  • etwas Sesam zum Bestreuen

Scharfer Tomaten-Dip

  • Inhalt der 6 ausgehöhlten Tomaten
  • 200 ml Sangrita Picante
  • Ahornsirup
  • etwas Orangensaft
  • etwas Salz
  • etwas Thymian
  • 2 TL Speisestärke (Maisstärke) zum Andicken der Sauce

Veganer Käsedip aus Mandeln

  • 100g Mandeln
  • 200 ml Wasser
  • etwas Salz
  • etwas Zitronensaft

Ofenkartoffeln

  • 8-10 große Kartoffeln
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Rosmarin (frisch oder getrocknet)
  • etwas Salz
  • etwas Olivenöl
Sangrita Drink vegan und glutenfrei Rezept

Probiere mal frische Kräuter zu verwenden. Ich habe zum Beispiel beim Einkaufen frischen Thymian entdeckt und finde ihn total anders als in getrockneter Form. Bei eingemachten Produkten achte ich darauf, dass sie aus dem Glas kommen. Beschichtete Dosen finde ich aus dem gesundheitlichen Aspekt nicht attraktiv. Darüber habe ich den Artikel Aluminium und Dosen geschrieben. Eins will ich noch loswerden: Ich finde die Gestaltung der Sangrita-Flasche total genial. Ich habe ja Kommunikationsdesign studiert und mein Herz schlägt für schöne Grafiken. Die Produktdesigner haben eine tolle Arbeit geleistet! Die Idee mit dem Hut ist cool und so eine Flasche sieht bestimmt auf jeder Party gut aus.

Rezept mit Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Füllung für die Tomaten zubereiten

Die Zwiebeln fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dazu kommt eine ebenso fein gewürfelte Knoblauchzehe, die mit angeschwitzt wird. In einen Multizerkleinerer (er soll nicht pürieren, sondern feine Stückchen produzieren) kommen Kichererbsen, Thymianzweige, Salz, Kurkuma und die angedünsteten Zwiebel-Knoblauch-Würfelchen. Das Ganze wird zerkleinert und in eine Schüssel gegeben. Anschließend kommt Sangrita Picante oder Sangrita Classico dazu (je nach dem, wie scharf du die Füllung haben möchtest). Die Masse bitte noch mit Ahornsirup und ggbf. Salz abschmecken. Ich habe mich übrigens für Sangrita Classico entschieden (und Sangrita Picante benutzte ich im Dip).

Gefüllte Tomaten mit Ofenkartoffeln

Sollte die Füllung ein wenig zu flüssig sein, kannst du einfach etwas Mehl hineingeben und sie somit andicken. Bereite sie nach deinem Gefühl zu und schmecke sie auf jeden Fall ab, bevor sie in die Tomaten kommt.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Nun können die Tomaten gefüllt werden. Dazu müssen sie hohl werden. Mit einem spitzen Löffel lassen sich Tomaten sehr gut vom Inneren befreien. Schneide eine etwa 1 cm dicke Scheibe (oben) ab. Lass auch gerne das Tomatenschwänzchen dran, das sieht optisch schöner aus. Jetzt kannst du die Tomate aushöhlen. Wenn sich das Tomatenfruchtfleisch schlecht löst, nehme ein Messer und schneide es vorsichtig an den Seiten an. Danach kannst du ohne Probleme wieder mit dem Löffel weitermachen. Bitte wirf das Fruchtfleisch nicht weg. Es wird an einer anderen Stelle im Rezept verwendet!

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Nun kannst du die Tomaten füllen. Stelle sie am Besten in eine Auflaufform und verteile die Füllung auf die Tomaten. Bei mir ging die Menge genau auf. Danach kommen die Deckel drauf und ab in den Ofen. Gebacken werden die Tomaten ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 170-175 Grad.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Damit die Kartoffeln ebenso zeitgleich fertig werden, werden sie geschält und in etwa 1-2 cm dicke Stücke geschnitten. Ich schneide die Kartoffeln nicht zu dick, so werden sie schneller gar. Mit etwas Olivenöl in einer großen Schüssel benetzen und mit Salz, Thymian und Rosmarin würzen. Ab in den Ofen! Bloß keine Zeit verlieren. :-)

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Die Kartoffeln brauchen ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen. Ich mag sie gerne knusprig und saftig. Während die Tomaten und Kartoffeln im Ofen backen, kann man sich ganz in Ruhe um die Dips kümmern. Sie gehen sehr schnell und ergänzen das Gericht wunderbar.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Tomatendip mit Sangrita

Das Fruchtfleisch haben wir ja noch nicht verwendet. Für den Tomatendip wird es nun benötigt. In einem starken Standmixer (ich empfehle einen Hochleistungsmixer) werden alle Zutaten fein püriert. Wenn du magst, kannst du den Dip noch etwas andicken. Dazu rührst du in einem separaten Glas 2 TL Stärke mit 4-5 TL Wasser glatt. Koche den Tomatendip in einem Topf auf und gebe die aufgelöste Stärke hinzu. Du wirst merken, wie schnell dein Dip fester wird. Noch einmal mit Salz und Gewürzen abschmecken, fertig!

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Veganer Mandelschmelzkäse

Supereinfach geht der vegane Mandelkäse. Man kann ihn zwar auch auf den Tomaten im Ofen backen, aber noch lieber mag ich ihn "frisch". Gebe in einen Hochleistungsmixer Mandeln und Wasser. Mixe solange, bis eine cremige Konsistenz entsteht (ca. 90 Sekunden). Anschließend kannst du mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Sei bitte vorsichtig mit der Zitrone, lieber mit ganz wenig anfangen. Wer es etwas herzhafter und "käsiger" mag, verwendet einfach Hefeflocken.

Sangrita Drink vegan und glutenfrei

Nun müssten die Kartoffeln und gefüllte Tomaten auch fertig sein. Ich verteile gerne den veganen Käse oben auf den Tomaten und biete ihn zusätzlich als Dip an. Die Kartoffeln lassen sich zu beiden Dips genießen. Die Dips kann man untereinander mischen, die milde Mandel löscht das Feuer der Tomate im Mund. :-) Ich hoffe, das Rezept hat euch gefallen und ich wünsche guten Appetit!

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Redakteurin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen
Kati 06.4.2017 um 10:39
Das klingt wirklich lecker :) werde ich bestimmt bald mal testen!
↑ Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

eBook: Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und du bekommst unser eBook als DANKESCHÖN.