Werbung

Welche Pfanne ist zum Braten am Besten?

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich habe meine vorletzte Pfanne gestern entsorgt. Diese beschichteten Pfannen stehen nicht nur im Verdacht, gesundheitsgefährdend zu sein, sondern sie sind auch nach recht kurzer Dauer reif für die Mülltonne. So meine Erfahrung. Ich habe bei der Benutzung der Pfanne wirklich immer einen Holzlöffel- oder Wender verwendet. Trotzdem schält sich die Beschichtung ab. Diesmal an einer Stelle, wo der Griff befestigt ist. Auch der Anti-Haft-Effekt ist nicht wirklich vorhanden. Umweltfreundlich ist es nicht gerade, alle paar Jahre eine neue Pfanne zu kaufen. Deshalb möchte ich nun auf eine gusseiserne Pfanne umsteigen. Meine Oma hatte eine in Benutzung und sie existiert bis heute! Welche Vorteile haben die gusseisernen Pfannen?

Pfanne mit Beschichtung

Beschichtungen auf den Pfannen sind mir suspekt

Ja, auch wenn sich das vielleicht wenig wissenschaftlich anhört. Es gibt verschiedene Pfannen mit einer Anti-Haft-Beschichtung. Zahlreiche Tests, die ich gelesen habe (u.a. von Ökotest), haben gezeigt, dass doch einige fragwürdigen Stoffe aus der Beschichtung beim Braten auf das Bratgut wandern. Ebenso weichen bei Überhitzung der Pfanne ungesunde Dämpfe in die Umgebungsluft ab, die wir sogleich wieder einatmen. Am Anfang der Antihaft-Geschichte hieß es, diese neue Technologie ist sicher und keineswegs ungesund. Heute jedoch gibt es immer mehr laute Stimmen, die das Gegenteil rufen. Ich setze da lieber auf ein Pfannenmaterial, das länger erprobt ist: Gusseisen.

Warum ist Gusseisen gesünder?

Gusseisen eignet sich für hohe Brattemperaturen und gibt im Vergleich zu den Anti-Haft-Beschichteten Pfannen weniger giftige Stoffe ab. Ich bin realistisch und weiß, dass jede Pfanne mein Essen mit irgendwas "anreichert". Die Frage ist deshalb: Wie kann ich die gesundheitsgefährdenden Stoffe auf ein Mimimum reduzieren? Gusseiserne Pfannen geben hauptsächlich Eisen in unser Essen ab. Das ist mir aber lieber als andere bedenkliche Stoffe. Und natürlich gilt die Regel: Je hochwertiger die Gusseisenpfanne, umso weniger Fremdstoffe gelangen in das Essen. Wichtig ist also eine Pfanne zu benutzen, die aus einer guten Quelle stammt und das Material geprüft ist.

Pfanne mit Beschichtung

In der gusseisernen Pfanne bleibt alles kleben?

Nein, das stimmt nicht. In der Pfanne von meiner Oma klebte gar nichts. Je älter eine gusseiserne Pfanne ist, umso besser wird sie. Mit der Zeit entwickelt sie eine Patina, die für die natürliche Anti-Haft-Beschichtung sorgt. Da ich nun selbst gerne die Erfahrung machen möchte, wie gut eine Gusseisenpfanne im Alltag funktioniert, begebe ich mich auf die Suche nach einer passenden Pfanne für uns. Über meine Erfahrung werde ich dann selbstverständlich ausführlich berichten. UPDATE! In diesem Artikel berichte ich ausführlich über unsere aktuelle Gusseisenpfanne und wie gut sie uns gefällt. Ich freue mich schon darauf!

Beitrag von Lisa Albrecht am 13. Mai 2015 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren