Werbung

Sinnvolle Küchenhelfer, die Zeit sparen und viel Arbeit abnehmen

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich wollte euch heute unsere Lieblingsküchenhelfer vorstellen, die wir fast täglich im Einsatz haben und nicht mehr missen möchten. Bevor ich immer wieder einzeln die Frage beantworte, was uns in unserer Küche an Werkzeug zur Verfügung steht, mache ich einen allgemeinen Emfehlungsartikel zu diesem Thema. Wichtig ist mir, dass die Küchenhelfer keine Staubfänger sind und wirklich das Kochen bereichern.

Sinnvolle Küchenhelfer für gesunde Ernährung

Passiersieb für die Zubereitung von Pflanzenmilch

Das Passiersieb ist bei uns täglich im Einsatz. Es ist sehr feinmaschig, bitte nicht mit einem groben Sieb verwechseln! Wer zum Beispiel Amaranth oder Hirse in einem Standard-Sieb mal waschen möchte, wird feststellen, dass ganz viele Körnchen leider durchrasseln. Nicht bei diesem Sieb. Es ist sehr fein und ist perfekt für die Pflanzenmilch-Herstellung. Auch feine Körnchen kann man darin problemlos waschen. Mit diesem Sieb machen wir unsere Cashew, Mandel, Haselnuss- und Sojamilch selbst.

Gemüsehobel für Pommes, Zwiebeln, Karottenstifte und mehr

Der Gemüsehobel ist bei uns mehrmals in der Woche im Einsatz. Damit schneide ich alles, was irgendwie zügig geschnitten werden muss - Karotten, Kartoffeln (Pommes), Zwiebeln, Gurken, Tomaten... Toll ist hier die Idee, alles in einem Gerät zu haben. Durch die Einstellungen kann man sowohl Scheiben als auch Stifte produzieren, ganz ohne zusätzliche Einsätze, die man austauschen muss! Die Messer sind bei uns immer noch sehr scharf. Das Gerät hat auch Ersatzteile und somit kann man jederzeit nachrüsten oder austauschen. Asia-Gerichte (wo viel sehr fein geschnitten werden muss) lassen sich mit diesem Hobel wunderbar kreieren!

Gemüsehobel TNS 3000

Multizerkleinerer für Kleingehaktes

Den Multizerkleinerer wollte ich verschenken, als ich mir den Standmixer (Hochleistungsmixer) gekauft habe. Doch ich bin froh, dass ich es nicht getan habe. Denn mit dem Standmixer kann man nicht so gut klein schneiden, sondern eher pürieren. Der Multizerkleinerer dagegen hackt alles schön klein, ohne es breiig werden zu lassen. Das ist nämlich der Punkt. Wenn ich wenig Zeit habe, schmeiße ich Zwiebeln, Karotten und Tofu direkt rein und habe nach wenigen Puls-Betätigungen bereits ganz klein geschnittene Stückchen, die ich nur noch in der Pfanne anbraten muss. So zaubere ich ganz schnell Grundlagen für Gemüsepfannen oder zum Beispiel für die vegane Bolognese.

Spiralschneider für Gemüse-Spaghetti und abwechslungsreiche Salate

Den Spiralschneider finde ich sehr praktisch, wenn ich Gemüse-Spaghetti machen möchte. Auch zum Befüllen von Wraps sind dünne Gemüsestreifen genau richtig und selbst schlechte Gemüseesser haben Lust, die langen Gemüseschnüre zu futtern. :-) Das Gerät ist klein und lässt sich schnell reinigen und verstauen. Es bereichert unsere Küche! In diesem Blumenkohl-Linsen Rezept könnt ihr sehen, wie die Deko aus dem Spiralschneider aussieht.

Das sind meine aktuellen Lieblings-Küchenhelfer!

Ich werde diese Liste weiter vervollständigen und euch über das Update natürlich informieren.

Gutes Gelingen in der Küche wünscht euch Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 20. Dezember 2015 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren