Rührei-Rezept ohne Ei! Für Einsteiger – gesund und einfach

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Heute Morgen hatte ich richtig Lust auf ein Rührei, aber komplett vegan. Gerne mit frischen Sprossen und dazu einem Orangen-Apfel-Smoothie. Das Rührei geht sehr schnell und schmeckt richtig gut.

Veganes Rührei

Rezept: Veganes Rührei – nicht nur für Veganer

Für das Rezept habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 200g Tofu Natur (normale, mittel-feste Konsistenz)
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • wenn vorhanden, noch etwas Kala Namak Salz / Schwefelsalz (schmeckt nach Ei!)

Die Zubereitung ist sehr einfach

  • Das Tofu mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die Zwiebel in ganz kleine Würfel schneiden.
  • Beides zusammen mit etwas Öl in einer Pfanne goldgelb anbraten.
  • Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wenn du noch das schwarze Salz „Kala Namak“ zur Verfügung hast, dann benutze es. Aber auch ohne schmeckt das Tofu-Rührei richtig gut.
  • Fertig!

Frische Sprossen sind gesund und können jederzeit auf der Fensterbank geerntet werden

Ich liebe frische Sprossen! Bei mir auf der Fensterbank stehen regelmäßig Sprossen-Schalen mit Alfalfa und Kresse. Sie sind nicht nur sehr gesund und lecker, sondern auch toll fürs Auge. Kein belegtes Brot sieht bei uns langweilig aus. Sie wachsen sehr schnell und innerhalb von 3–4 Tagen hat man schon frische Sprossen für Salate, Brote oder Wraps. Probiert es aus! Deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 5. Mai 2015 veröffentlicht und am 8. März 2022 aktualisiert.