Werbung

Leitungswasser filtern und genießen! Plastikflaschen vermeiden

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Leckeres Leitungswasser - filtern und genießen

Ich war gestern einkaufen und während ich an der Kasse wartete, musste ich zwangsläufig die Einkäufe anderer anschauen. Eine Frau hinter mir kaufte neben anderen Lebensmitteln zwei Wasserpakete, also Einweg-Plastikflaschen, die wiederum in Plastikfolie eingepackt waren. Seit wir nur noch gefiltertes Leitungswasser trinken (es sind bereits 3,5 Jahre), ist für mich das Thema gar nicht mehr präsent. Beim Einkauf achte ich nicht mehr auf Wasser. Aber gestern wurde mir mehr als deutlich, dass die Nachfrage nach den Plastikflaschen nach wie vor hoch ist. Sie sind aber so leicht vermeidbar! Außerdem trinkt man dann mehr.

Leckeres Leitungswasser - filtern und genießen

Wenn man im Winter gerne Tee trinkt und das ungefiltertes Leitungswasser dafür kocht, fühlt man sich irgendwie okay damit. Abgekochtes Leitungswasser, das fühlt sich noch gut an. Aber sobald man frisches Wasser zapfen möchte, für kalte Getränke, greift man gerne zum gekauften Mineralwasser. Oder für unterwegs. Das hat oft auch damit zutun, wo man gerade wohnt, wie gut man seinen Wasserleitungen im Haus vertraut und so weiter. Aber eigentlich hat man doch keine Lust, ständig diese Flaschen zu schleppen, Plastik zu konsumieren und daraus zu trinken.

Leitungswasser statt Plastikflaschen

Ich habe ja schon sehr viele Artikel über unseren Wasserfilter geschrieben. Er filtert unser Leitungswasser sehr zuverlässig und wir sind nach wie absolut zufrieden. Keime, Mikroplastik, Chlorgeruch und Geschmack, Hormone, Pestizide, Medikamentenrückstände, Schwermetalle... das möchten wir definitiv nicht trinken und gehen auf Nummer sicher.

Leitungswasser statt Plastikflaschen

Wir empfehlen einen Wasserfilter mit einer Aktivkohle-Patrone, die 6 Monate hält und im Haushalt sehr einfach installiert werden kann. Entweder direkt an den Wasserhahn anschließen oder unter der Spüle montieren. Wir haben uns jetzt für die "versteckte" Variante unter der Spüle entschieden, seit wir in unser Haus eingezogen sind. Wir haben einen Drei-Wege-Wasserhahn, das gefilterte Wasser läuft separat und lässt sich so problemlos zapfen.

Leckeres Leitungswasser - filtern und genießen

Übrigens, ein Wasserfilter ist nicht so teuer. Vor allem wenn man ausrechnet, wie viel Geld man in Mineralwasser investiert. Er rechnet sich sehr schnell (hier zur Kalkulation). Es gibt auch Wasserfilter aus Edelstahl, die sind zwar etwas teurer - sehen aber noch schöner aus. Wir bekommen die Patrone alle 6 Monate nach Hause geliefert, als Abo. So müssen wir an nichts mehr denken und können unser gutes Leitungswasser ohne Bedenken genießen.

Das Wasser wird in Deutschland zwar sehr gut kontrolliert, doch leider können Kläranlagen nicht alles filtern. Lese meinen Artikel über Kläranlagen, ich war selbst überrascht über die Funde. Vor einem Jahr habe ich in einem Artikel berichtet, wie sich der Wasserfilter bei uns bewährt hat. Und wie gesagt, hier findest du zahlreiche Artikel zum Thema Wasserfilter auf dem Blog. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 9. Juni 2021 veröffentlicht.