Werbung

Alltag pur: Bett lüften, Bad putzen und Zahnhygiene

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Zum Podcast
Jetzt anhören!

Ich möchte dich tiefer in meinen Alltag blicken lassen und über Dinge reden, die mir oft für einen Beitrag zu unspektakulär sind. Jedoch merke ich immer wieder durch E-Mails, die mich erreichen, dass das genau die Dinge sind, die auf Interesse stoßen. Wie erledigen wir banale Alltagsdinge, was ist gerade hier los und so weiter. Schließlich steckt jeder in der Routine des Alltags und möglicherweise gibt es für dich neue Impulse auch von meiner Seite.

Kapok-Bettdecken im Schlafzimmer

Im Schlafzimmer nach dem Aufstehen

Direkt nach dem Aufstehen kümmere ich mich gleich um das Schlafzimmer. Ich lüfte ausgiebig, während dessen werden die Betten gemacht. Eine Tagesdecke ist bei uns nicht im Einsatz, da ich die Matratzen gerne atmen lasse. Bei uns sind auf den Matratzen zusätzlich Kapok-Matratzenschoner drauf, die insgesamt für ein gutes Bettklima sorgen. (Mehr über unsere Kapok-Bettdecken und Matratzenschoner). Heute bezog ich mein Bett neu, am Abend bin ich für solche Aktionen zu müde. Ich freue mich, wenn ich morgens das Schlafzimmer so verlassen kann, wie ich es am Abend vorfinden möchte. Die Bettdecken lasse ich nicht aus dem Fenster hängen, ich lege sie auf dem Bett zur Hälfte gefaltet. So kann sowohl die Matratze, als auch die Bettdecke gut auslüften.

Xylit für die Zahnpflege

Übrigens, verwende ich gerne einen Korb, um Dinge ins Schlafzimmer und aus dem Schlafzimmer zu transportieren. Wärmflaschen, Wasserflaschen, Bücher, Kleidung, etc. wird im Erdgeschoss eingesammelt und in den ersten Stock gebracht. Sonst hat man oft gar nicht genug Hände für alles und wir haben eine recht steile Treppe. Das Gleiche dann auf dem Rückweg.

Das Badezimmer am Morgen

Im Bad angekommen, mache ich mich gleich fertig. Ich mag am Morgen "richtig" angezogen sein, einen Bademantel oder noch im Schlafanzug zu bleiben, finde ich nicht besonders praktisch. Meine Kleidung suche ich mir meistens am Abend heraus, das entspannt und gibt mir mehr Luft am Morgen. Heute habe ich festgestellt, dass unser Zahnputz-Xylit leer ist. Das Glas muss nachgefüllt werden. In der Vorratskammer ist noch etwas da. Wenn du unsere Zahnputzroutine noch nicht an einer anderen Stelle mitbekommen hast: Wir verwenden Xylit für die Zahnpflege. Meistens als Zahnspülung (die wir selbst machen), manchmal zum Zähneputzen. Auch die Lutschtabletten aus Xylit mit Zitronengeschmack sind genial vor allem für Unterwegs.

Unsere Zahnpflege

Unsere Zahnpasten sind aktuell die beiden auf dem Bild. Das Zahnpulver mag unsere Tochter sehr gerne, wir Erwachsene nehmen die etwas stärkere Zahncreme in der Tube. Wir sind nicht festgelegt und probieren einfach aus. Zwischendurch hatten wir das Zahnpulver Morgensonne. Wichtig ist uns bei einer Zahncreme oder dem Zahnpulver: Das Produkt soll ohne Fluorid und mit Xylit sein.

Unsere Zahnpflege

Unsere Zahnbürsten

Die aktuellen Zahnbürsten von uns kannst du auch auf dem Foto sehen. In unserer Drogerie gab es die nachhaltigen Zahnbürsten aus Zuckerrohr, die wir gekauft haben. Meine Tochter wollte unbedingt rosa und Paul wählte grün. Ich verwende noch meine letzte und absolut empfehlenswerte Bambus-Zahnbürste, die ist sehr angenehm weich und hat einen kleinen Kopf. Meine Tochter nutzt sie auch gerne, wir müssen wieder welche nachbestellen. Leider gab es für meine Tochter nicht die gleiche Zahnbürste in rosa mit einem kleinen Kopf in der Drogerie, das ändert sich aber vielleicht bald. Grundsätzlich gibt es die nämlich schon, nur leider nicht in der Drogerie. Wenn ich jedoch die Weichheit und Qualität der Borsten vergleiche, bin ich mit meiner Bambus-Zahnbürste am glücklichsten.

Badezimmer mit Apfelessig putzen

Verlasse das Bad so, wie du es vorfinden möchtest

Auch im Bad habe ich mir angewöhnt, vor dem Verlassen einen Blick auf den Gesamtzustand zu werfen. Denn so sieht es immer recht ordentlich aus. Heute putzte ich kurz das Waschbecken und auch die Dusche (nur unten). Dabei wirklich nur schnell, es geht um die groben Sachen. Neulich kam ein Päckchen bei uns an, ich wunderte mich etwas über den Inhalt. Wir bekommen zwar regelmäßig Testprodukte - auch unaufgefordert - zugeschickt, aber noch nie Reinigungsmittel zum Selbermachen. Ich habe die leere Flasche aber nicht mit der beigelegten Putztablette für die Küche bestückt, die man im Wasser auflösen kann, sondern einfach zu meinem Hausmittel Apfelessig gegriffen. Dazu kommen noch einige Tropfen ästhetisches Orangenöl dazu und natürlich Wasser. Fertig ist mein Badreiniger, er ist sehr wirksam gegen Kalk. Unser Wasser ist hier sehr kalkhaltig. Die Sprühflasche aus Glas, das kann ich schon Mal sagen, macht einen hochwertigen und ordentlichen Eindruck. Sie sprüht sehr gut und ich hätte gerne noch mindestens eine, dann auch wirklich für die Küche. Mit den Putztabletten habe ich mich aber noch nicht beschäftigt. Diese kleine Putzaktion lässt sich wunderbar in zwei Minuten erledigen, somit habe ich ein sauberes Bad und der Nächste, der rein kommt, fühlt sich gleich wohl.

Frage an dich: Abfluss reinigen - Tipps?

Wie machst du eigentlich die Abflüsse im Bad und in der Küche sauber? Vielleicht hast du für mich einen nachhaltigen Tipp, den ich ausprobieren kann. Gerne berichte ich dann hier im Blog, was bei uns am besten klappt. Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? Dort bekommst du regelmäßig Tipps, wie dein Alltag nachhaltiger, gesünder und einfacher realisiert werden kann. Auch die neusten Blog-Beiträge werden zusammengefasst dargestellt. So bleibst du immer auf dem neuesten Stand. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 12. März 2021 veröffentlicht.