Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Erfahrung mit Kapok Bettdecken + Schlafzimmer Update

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

"Wie spät ist es?" fragte ich und blickte auf den Wecker. Oh, es ist schon morgen! Das war vor einigen Tagen. Ich wundere mich, wie tief und fest ich geschlafen habe. In der letzten Zeit hustete ständig einer von uns nachts, so dass der Schlaf durchlöchert war. Einfach mal durchzuschlafen, ist ein wahrer Luxus. Ich erinnerte mich plötzlich mit gemischten Gefühlen an unsere Baby-Zeiten. Ich habe meine Tochter sehr lange gestillt und deshalb mehrere Jahre lang keine Nacht gehabt, in der ich ganz normal am Stück schlafen konnte. Trotzdem würde ich das genauso wieder machen, denn die Stillzeit war für uns beide wunderschön.

Nachhaltiges Bett mit Bio-Bettwäsche und Kapok-Bettdecken

Geht es dir auch so? Wenn ich zu wenig am Stück schlafe, bin ich unkonzentriert und schneller gereizt. Ich bin definitiv kein Nachtmensch. Ich stehe morgens mit Leichtigkeit auf, bin sofort produktiv und habe tausend Pläne. Abends brauche ich mehr Ruhe. Ich freue mich auf mein kuscheliges Bett mit einem schönen Buch oder Podcast.

Aktuell schlafen wir alle in einem Raum, weil es richtig gemütlich ist und uns als Familie gut tut. Seit September 2018 decken wir uns mit einer nachhaltigen, veganen und schön-warmen Kapok-Decke zu. Darüber habe ich bereits in diesem Artikel geschrieben, deshalb weiß ich auch, wann sie bei uns eingezogen ist. Mit dieser Kapok-Decke waren wir so zufrieden, dass der Wunsch nach einer Zweiten aufkam. Bei Ingegerd wurden wir wieder fündig, jetzt streitet keiner mehr um die leichte und kuschelige Bettdecke. Die Kapok-Füllung erinnert mich an bisschen an Daune, denn sie ist ebenfalls leicht und fluffig. Sie ist eine sehr schöne Alternative zu Polyester, da Kapok natürlich und vegan ist. Wir schwitzen nicht, die Decke hält gut warm und wird bei uns sowohl im Sommer als auch im Winter verwendet! Vor dem Schlafen gehen lüften wir kräftig, niedrige Zimmertemperaturen sind also mit der Bettdecke kein Problem.

Nachhaltiges Bett mit Bio-Bettwäsche und Kapok-Bettdecken

Neu sind bei uns die Matratzenschoner des gleichen dänischen Herstellers. Er produziert nach fairen Richtlinien, die Pflanzenfaser wird wild von Hand geerntet und ohne Chemikalien verarbeitet. Unsere Matratzen sind leider nicht besonders ökologisch (schon älter), aber noch richtig gut. Damit sie lange benutzt werden können, sind Matratzenschoner für uns eine gute Wahl. Genauso wie die Kapok-Decken, sind die Matratzenschoner feuchtigkeitsdurchlässig und sehr angenehm.

Nachhaltiges Bett mit Bio-Bettwäsche und Kapok-Bettdecken

Du weißt vielleicht, ich bin ein großer Fan vom Meer. In unserer Bettwäsche habe ich beim Aufwachen das Gefühl, im Urlaub an der Ost- oder Nordsee zu sein. Das maritime Design (so interpretiere ich das) ist wunderschön und zeitlos. Der Stoff ist leicht und richtig weich. Die Streifen sind nicht aufgedruckt. Durch die unterschiedlichen Spannungen der Fäden während des Webvorganges entsteht diese einzigartige Optik. Die Bettwäsche ist hochwertig und muss zum Glück auch nicht gebügelt werden (was mir besonders gefällt). Statt Reißverschlüsse gibt es diesmal Knöpfe, wirklich schön zur Abwechslung (und sie gehen nicht kaputt). Ach ja, dass sie aus Bio-Baumwolle besteht, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen.

Nachhaltiges Bett mit Bio-Bettwäsche und Kapok-Bettdecken

Meine Tochter bekam zu Weihnachten diese Dinosaurier-Bettwäsche. Während sie sich abends fertig machte, bezog ich ihr Bett neu und legte das Donisaurier-Kissen dazu. Es ist übrigens für uns extra mit Bio-Baumwolle gefüllt, das geht auch! Sie machte große Augen, als sie die Bettwäsche sah. Damit hatte sie gar nicht gerechnet. Dinosaurier sind bei uns regelmäßig ein Thema. Ich persönlich mag das Design ebenfalls sehr, so dass ich die Bettwäsche später gerne übernehme, falls sie sie doof findet. Das Gleiche gilt auch für ihre Bettwäsche mit rosa Blumen. Der Stoff ist übrigens ungebleicht, bio, sehr angenehm auf der Haut (schön glatt) und pflegeleicht. Ich Moment habe ich aber keine Chance, sie lässt sie kaum waschen.

Nachhaltiges Bett mit Bio-Bettwäsche und Kapok-Bettdecken

Bei allen Neuanschaffungen achte ich auf eine faire Herstellung, natürliche und ökologische Materialien (nicht nur beim End-Produkt, sondern auch beim Anbau) und ein zeitloses Design. So können die Sachen möglichst lange und nachhaltig genutzt werden. Schläfst du eigentlich im Schlafanzug? Ich mag es gerne warm und durch die frische Luft fühle ich mich in einem Schlafanzug besonders wohl. Bei Living Crafts habe ich sehr schöne und natürliche Schlafanzüge gesehen, sogar komplett ungebleicht und ungefärbt für eine sehr sensible Haut. In diesem Artikel habe ich weitere Tipps für dich, die zum Thema "Gesund schlafen & Zubehör" passen. Ich berichte, wenn mein alter Schlafanzug durch ist, lange wird er wohl nicht mehr durchhalten. Alte Stoffe verarbeite ich übrigens zu neuen Sachen, aber das ist ein anderes Thema. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 19. Januar 2020 veröffentlicht.