Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Gemüse und Wäsche im Garten - auch im Winter!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Gefriergetrocknet - das lese ich manchmal, wenn ich getrocknetes Obst oder Kräuter in der Hand halte. "Geht das nicht auch mit meiner Wäsche?" schießt es mir durch den Kopf. Ich trockne meine Wäsche immer draußen an der Luft, aber sobald der Winter anfängt, wandert sie in den Keller. Bei kalten Temperaturen dachte ich, hat sie keine Chance, trocken zu werden. Aber so ist das nicht. Unsere Großeltern wissen das noch: Wenn die Wäsche einfriert, verdampft das gefrorene Wasser, ohne in den flüssigen Zustand überzugehen. Diesen Vorgang nennt man Sublimation. Ist das nicht genial? Also packte ich meine Wäschespinne wieder aus und trockne nun meine Wäsche auch im Winter draußen. Mir fehlt zwar noch die Langzeiterfahrung, aber ich bin guter Dinge.

Wäsche im Winter

Gemüse im Garten - auch im Winter

Ich ärgere mich ein wenig, dass ich im Sommer zu wenig Wintergemüse gepflanzt habe. Wir ernten aktuell noch Karotten, Rote Bete und Grünkohl.

Grünkohl im Winter in unserem Garten

Dank des Buches Ernte mich im Winter von Wolfgang Palme (Löwenzahn Verlag) habe ich nun gelernt, dass so viel mehr geht.

Grünkohl im Winter in unserem Garten

Sehr charmant beschreibt er jede Gemüsesorte, der der Winter nichts anhaben kann. Dass die Pflanzen wirklich wachsen und nicht kaputt gehen, sehe ich ja an unseren Ergebnissen. Wir haben ganz normale Beete. Außerdem sind die Winter so mild, dass es noch besser funktioniert als gedacht. Zum Beispiel möchte ich bald Radieschen und Erbsen aussähen. Spannend finde ich, dass man die Erbsenpflänzchen, also Erbsentriebe, komplett essen kann. So muss man nicht warten, bis die Pflanze blüht und die Schoten entwickelt sind.

Grünkohl im Winter in unserem Garten

Wenn man keine Möglichkeit im Garten hat, nutzt einfach seine Fensterbank. Ich habe schon so viele Sprossen ziehen können. Am besten schmecken uns Alfa-Alfa und Kresse.

Wie sieht es bei dir im Garten aus, erntest du noch etwas? Oder was steht auf deiner Fensterbank? Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 22. Januar 2020 veröffentlicht.