Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Anthony William: Wie das Medical Medium Lust auf gesunde Ernährung macht

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Die Kraft der pflanzlichen Ernährung wird in den Medien immerzu präsenter. Der amerikanische Autor Anthony William, der in Deutschland gerade Wellen schlägt, erreicht mit seinen Büchern ziemlich viele Menschen. Plötzlich werfen sie ihre Gewohnheiten über Bord und fühlen sich inspiriert, nach seinem Leitfaden zu leben, anders zu essen. Auch an mir ist diese Welle nicht spurlos vorbei gegangen. Ich höre und sehe schon länger viele Menschen, die den von Anthony William empfohlenen Selleriesaft jeden Tag frisch pressen und als erste Mahlzeit trinken. Ebenfalls essen sie keine oder kaum: Milchprodukte, Haushaltszucker, Gluten (und eingeschränkt Getreide), Soja, Mais und Rapsöl (letzten drei wegen Genmanipulationen, vor allem außerhalb der EU). Stattdessen essen sie möglichst viel Obst und Gemüse, Wildkräuter, Nüsse und Kerne, Samen, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und mehr. Was halte ich von diesem - ich nenne ihn - Anthony William Trend?

Nahrungsmittel als Heilmittel?
Anzeige
"Nützliche Helfer, die mein Leben noch grüner machen!"
Lisa
Jetzt anschauen

Wer heilt, hat Recht?

Da ich sehr neugierig bin, muss ich wissen, was dahinter steckt. Ich lese gerade die Bücher von Anthony William, das erste habe ich bereits durch. Es heißt Medical Food: Warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament (Arkana Verlag). Ganz am Anfang war mir gar nicht klar, wer Anthony William ist - ist er ein Arzt oder Ernährungswissenschaftler? Hat er selbst positive Erfahrungen bei seiner Ernährungsumstellung gemacht und schreibt über seine Erfahrung? Warum erreicht er Menschen, die sonst immun gegen ähnliche Empfehlungen waren, die es schon vorher gab? Gleich am Anfang des Buches wird man aufgeklärt, woher er seine Informationen bekommt: Er erhält Botschaften von einer Stimme - die er Spirit of the Most High nennt. Und diese Stimme begleitet ihn seit seiner Kindheit. Diese Aussage kommt bei Menschen sehr unterschiedlich an. Die einen können damit etwas anfangen, die anderen nicht. Es gibt nicht viele Menschen, die behaupten, so eine Quelle zu haben - das macht aufmerksam. Da ich nicht Anthony William bin und auch nicht in seinen Kopf schauen kann, wäre alles, was ich zum Thema "Spirit of the Most High" sagen könnte, eine einzige Spekulation. Deshalb konzentriere ich mich auf den Inhalt des Buches. Im Buch beschreibt Anthony William gelungen und wertschätzend unsere Grundnahrungsmittel, die wir täglich essen sollten. Wir wissen, dass Obst und Gemüse gut für unseren Körper sind. Wir wissen auch, dass im Obst und Gemüse Vitamine und Mineralstoffe stecken. Anthony William geht einen Schritt weiter und schafft es, mit Feuer und Leidenschaft für diese Lebensmittel, die leider selten in der Werbung eine Stimme haben, eine Begeisterung zu erzeugen. Er beschreibt zahlreiche Nahrungsmittel aus vier Kategorien: Obst, Gemüse, Kräuter + Gewürze und Nahrung aus der freien Natur. Jedes Nahrungsmittel bekommt eine ausführliche Charakteristik mit seinen Besonderheiten. Anschließend findet man eine Liste mit diversen Krankheiten, bei denen dieses Nahrungsmittel besonders empfehlenswert ist oder man schaut bei Symptomen, die man verspürt. Sehr interessant ist auch, wie dieses Nahrungsmittel unser Seelenleben unterstützen könnte.

Nahrungsmittel als Heilmittel?

Nahrungsmittel können mehr als wir denken

Anthony William sieht also die von ihm empfohlenen Nahrungsmittel nicht nur als Mittel zum Zweck - also um satt zu werden - sondern mit viel mehr Vorteilen, als wir es in der Regel gelernt haben. Und an dieser Stelle gebe ich ihm absolut recht. Immer weniger Menschen bauen ihre Nahrungsmittel selbst an. Sie verlieren den Bezug zu dem, was sie überhaupt essen. Die Wertschätzung und Dankbarkeit ist verloren gegangen. Geht man in einen Supermarkt, sieht man volle Regale mit Fertigprodukten, die sowohl mit vielen Zusatzstoffen gespickt sind, als auch aus konventioneller Herstellung kommen. Das Buch Medical Food: Warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament kommt genau aus diesem Grund so gut bei den Menschen an. Anthony William macht einfach Lust auf frische Nahrungsmittel. Er macht jedem klar, warum es sich lohnt, seine Gewohnheiten umzustellen. Er sagt, dass man viele seiner Krankheiten loswerden kann, wenn man sich gesund ernährt. Deswegen ja auch der Untertitel: Warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament. Und genau das höre ich von so vielen Seiten. Seit der Ernährungsumstellung geht es so vielen Menschen besser.

Nahrungsmittel als Heilmittel?

Meine persönliche Erfahrung bei der Ernährungsumstellung

Erst vor einigen Tagen habe ich das Interview mit der Kinderbuchautorin Sandra Schindler veröffentlicht. Dort berichtet sie genau über dieses Thema und wie es ihr heute nach der Ernährungsumstellung geht. Ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass eine gesunde Ernährung sehr viel bewirken kann und nie unterschätzt werden darf. Ich habe vor Jahren meine Ernährung auf eine ähnliche Art und Weise umgestellt. Damals habe ich zwar dieses Buch nicht gelesen, aber mein Bauchgefühl, mein gesundheitlicher Zustand, die Recherche nach Antworten und das Experimentieren in der Küche brachten mich zum Ziel. Ich esse heute ganz anders als früher und es geht mir so viel besser. Es ist wunderbar, dass Anthony William Werbung für Obst, Gemüse, Kräuter und andere Nahrungsmittel macht und Menschen motiviert, umzudenken. Dabei ist es mir egal, woher er seine Informationen bekommt. Hauptsache sie sind nützlich und helfen Menschen, gesünder zu werden, bewusster zu leben und einen ganz neuen Blick für die tägliche Ernährung zu entwickeln.

Kennst du das Buch bereits? Wenn ja, wie hat es dir gefallen? Ich freue mich auf dein Feedback! Liebe Grüße, Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 19. Mai 2019 veröffentlicht.