enthält Werbelinks

Nachhaltig Sterben - Bio Särge und Urnen aus ökologischen Materialien

Alexander Große
von Alexander Große / 2. Juli 2017

Ich dachte immer: Sterben ist das Nachhaltigste was wir tun können – Tote können nicht Konsumieren, sie können kein Auto fahren und somit keinen Müll produzieren. Doch dann wurde ich vor einigen Jahren eines Besseren belehrt. Als im Freundeskreis ein Familienmitglied unheilbar erkrankte, wurde noch zu Lebzeiten für die bevorstehende Beisetzung vorgesorgt. Es wurde nach einer schlichten und schönen Urne gesucht, dabei fiel mir auf, dass fast alle Särge und Urnen unglaublich altmodisch und konservativ gestaltet waren. Das Verstörendste war aber ein ganz anderer Fakt: die Materialien aus denen Bestattungsprodukte hergestellt wurden. Wer kommt eigentlich auf die Idee, Särge mit massiven Metallbeschlägen und einem Hochglanzlack zu versehen? Und warum ist die Sargwäsche nicht aus reinen Naturfasern, sondern aus Polyester? Warum müssen Urnen aus dem Schwermetall Kupfer hergestellt sein? Wenn so etwas unter die Erde kommt, dann werden definitiv Giftstoffe an die Umwelt abgegeben. Die Bestattungsbranche, so schien es mir, hinkt anderen Lebensbereichen im Punkt Nachhaltigkeit um Jahre hinterher. Es war unmöglich, herauszubekommen von wo das Holz für die Särge kommt und wie die Särge selbst hergestellt werden. Zeitgemäß und transparent sieht anders aus.

Nachhaltiger Sarg von VON WELT aus natürlichen Materialien
Nachhaltiger Sarg von VON WELT aus natürlichen Materialien

Revolution der Urnen und Särge in die nachhaltige Richtung

Ich studierte damals Produktdesign und hatte durch die Beschäftigung mit den Urnen und Särgen das perfekte Bachelorthema gefunden: der Entwurf von schönen Produkten für die nachhaltige Bestattung.

Ich begann alle herkömmlich verwendeten Materialien durch 100% biologisch abbaubare zu ersetzen. Dabei war mir besonders wichtig, dass alle Rohstoffe vorwiegend regional und ressourcenschonend hergestellt sind. Die schnell nachwachsende und unbehandelte heimische Fichte diktierte mein minimalistisches und puristisches Design. So entstand der Sarg PUR und die Urne BASE.

Nachhaltige Urne von VON WELT aus natürlichen Materialien
Nachhaltige Urne von VON WELT aus natürlichen Materialien

Heute, einige Jahre später, habe ich mein Studium beendet. Ich habe ein Startup mit dem Namen VON WELT gegründet und entwerfe und stelle handgefertigte und nachhaltige Design-Särge und Design-Urnen her. Zu den Naturholz-Produkten kamen inzwischen die gelbe Urne SUN und der gelbe Sarg SHINE hinzu. Natürlich ist die verwendete Lasur 100% biologisch abbaubar. Immer noch stehe ich in der Bestattungsbranche mit meinem Ansatz und meiner Transparenz ziemlich alleine da. Ich möchte einen Stein ins Rollen bringen, damit in Zukunft immer weniger Müll unter die Erde kommt und Leben und Sterben ein echter Kreislauf wird.

Diesen Gastbeitrag hat Alexander Große für unseren Blog geschrieben, der Gründer von VON WELT. Vielen Dank!

Alexander Große

Alexander Große

Gastautor

Der Produktdesigner Alexander Große sieht Design ganzheitlich: Produkte sollen nicht nur schön sein, sondern im besten Fall die Welt ein Stück besser machen. Diesen Ansatz spiegeln seine Produkte in jedem Detail wieder. Bestärkt durch mehrere Stipendien und Preise gründete Alexander Große 2016 das Unternehmen VON WELT.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen
Katrin 14.7.2017 um 9:06
Über dieses Thema habe ich mir auch schon sehr viele Gedanken gemacht. Was da alles in die Erde kommt wenn wir Sterben. So ein Friedhof ist echt eine Sondermülldeponie. Echt grauslig! Bisher kannte ich keine Alternativen dazu. Meine Mutter sagt immer sie möchte mal nur in ein Leintuch gewickelt werden ohne den ganzen Plastiktamtam. Und ich sollte doch bitte dafür sorgen. Dank dieses Blogpost habe ich jetzt eine superökologische und grüne Alternative zum Leintuch.
Danke dafür! Finde ich echt ne klasse Sache!
Lieben Gruß, Katrin
↑ Antworten
Lisa von ich lebe grün! 16.7.2017 um 10:54
Liebe Katrin,
vielen Dank für dein Feedback! Freut mich, dass der Beitrag dich inspirieren konnte - ich finde, auch dieses Thema ist wichtig und wird leider kaum zur Sprache gebracht.
Liebe Grüße,
Lisa
↑ Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

eBook: Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und du bekommst unser eBook als DANKESCHÖN.