enthält Werbelinks

Lieblinge: Schneeanzug, Barfußwinterschuhe, Kinderwinterstiefel und mehr

Der Winter ist noch nicht vorbei, trotzdem möchte ich euch unsere Winterfavoriten zeigen. Wenn weite Teile Deutschlands zugeschneit waren, lag bei uns nur 5 mm Schnee. Letztes Jahr hat es gar nicht geschneit. Deshalb hat es uns total gefreut, als wir aufgewacht sind und die weißen Dächer und Baumkronen erblickten. Es rieselten wunderschöne Schneeflocken vom Himmel. Sofort packten wir unsere Tochter in den Schneeanzug ein, holten den Schlitten raus und gingen los. Zum Glück habe ich meine Kamera mitgenommen, so ein Moment muss einfach festgehalten werden.

Schneeanzug von Isbjörn of Sweden

Die Eltern unter euch werden mich verstehen: Wenn es schneit, möchte man mit seinem Kind raus. :-) Unsere Tochter freute sich riesig über den ersten Schnee und konnte es nicht abwarten, den Schlitten auszuprobieren. Es war ihre erste Fahrt. Den Schneeanzug trug sie bereits viele Tage davor, denn trotz schneefreien Straßen war es immer noch ziemlich kalt. Bevor ihr fragt, welchen Schlitten wir benutzen, habe ich ihn euch herausgesucht - Schlitten bei Hans Natur.

Schneeanzug von Isbjörn of Sweden

Eine gute Winterausstattung sowohl für das Kind als auch für uns Eltern ist Gold wert. Wir haben ja zwei Hunde und das bedeutet, dass wir bei bei jedem Wetter spazieren gehen. Wenn einem dann beim Familienspaziergang nicht die Hände und Füße vor Frost abfallen, ist das eine gute Sache. Ich gehöre zu der Sorte "Frostbeule" und friere entsprechend schnell.

Winterausrüstung für ein Kleinkind - vegan

Bereits im letzten Winter trug unsere Tochter diesen pink-schwarzen Schneeanzug und ist in ihn quasi reingewachsen. Man hat ihn uns freundlicherweise für Testzwecke zur Verfügung gestellt, gerne auch für dieses Jahr. Er ist vegan, aus Recycling-Materialien und in meinen Augen nachhaltig. Da der Schneeanzug mitwächst (man kann Ärmel und Hosenbeine verlängern!), war das eine tolle Option. Da er jedoch recht groß ausfällt, passt er uns dieses Jahr immer noch total gut, ohne etwas an der Länge zu verändern. Ich vermute, dass er also noch das nächste Jahr passen wird - vielleicht können wir ihn ja weiterhin behalten und testen. Er hält unsere Tochter super warm, ist sehr robust und gefällt uns richtig gut. Hier ist der ausführliche Artikel über den Schneeanzug vom letzten Jahr, falls ihr mehr Infos benötigt. Die Winterstiefel (zu haben hier oder hier) haben bei uns stehts gute Dienste geleistet. Für diesen Winter haben wir unserer Tochter ein weiteres Paar vom gleichen Modell zugelegt. Sie sind wasserfest, die Füße waren IMMER warm und sie machen alles mit. Und der Zustand ist nach wie vor top. Beide Sachen, sowohl den Schneeanzug als auch die Winterstiefel, kann man problemlos an andere Eltern zügig verkaufen, wenn man die Sachen nicht mehr benötigt. Im Artikel Winterstiefel-Vergleich habe ich bereits über drei verschiedene Winterstiefel für Kinder geschrieben und unseren Favoriten vorgestellt. Ach ja, die Handschuhe habe ich meiner Tochter aus einem alten Pullover selbst genäht. Das ist nicht so kompliziert und in maximal einer Stunde geschafft. :-)

Barfußwintersiefel vegan

Wir tragen im Winter vegane Winterstiefel. Paul genießt seine Winterbarfußstiefel und ich habe wasserdichte Winterstiefel, die ich mir vor einigen Jahren gekauft habe. Als ich sie das erste Mal anprobiert habe, konnte ich nicht glauben, dass ein Winterschuh so bequem sein kann. Damals war ich sehr viel mit unserem ersten Hund in Nordhessen (viel Schnee und viel Nässe!) unterwegs, da waren mir warme und trockene Füße enorm wichtig. Sie sind immer noch in einem super Zustand und ich mag sie sehr. Paul hat über seine Barfußschuhe für den Winter bereits einen Artikel geschrieben. Er ist ein ziemlich kritischer Schuhträger und seine Füße machen nicht alles mit. Mit diesen Schuhen ist er aber immer noch sehr zufrieden und trägt sie wirklich jeden Tag.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 8. Februar 2017 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen
Mathias 15.2.2017 um 7:33
Hallo Lisa,
vielen Dank für deine Winterausrüstungstipps. Die Barfußwinterschuhe und den hier vorgestellten Winteranzug kannte ich bisher noch nicht. Der richtige Schneeanzug war bei uns auch ein wichtiges Thema. Vor allem, wenn man an den vielen schadstoffbelasteten Produkten vorbeigreifen möchte, ist es schwierig, einen wirklich Guten zu finden. Ich habe auf meinem Blog mal einen Test von Öko-Test zusammengefasst: http://www.eltern-kind-tipps.de/Kinderschneeanzüge im Test & Alternative Wollwalk-Overall
Wenn man dann bspw. die Etiketten (oft mit optischen Aufhellern belastet) aus den Anzügen rausnimmt, hat man doch eine recht große Auswahl an guten Winteranzügen.
Wir nehmen außerdem sehr gerne Wollwalk-Overalls. Diese haben den Vorteil, dass die Kinder beweglicher sind. Kälte und Nässe halten sie auch gut ab. Wir kaufen sie auch gerne mal 2 Nummern größer und können sie so auch 2 Winter lang nutzen.
Viele Grüße
Mathias
Antworten
Lisa von ich lebe grün! 21.2.2017 um 9:11
Hi Mathias,
vielen Dank für den Tipp! Da wir als Familie auf Wolle verzichten (nur bei gebrauchten Sachen - die eh schon existieren, ist das ok), habe ich nach einer Alternative gesucht. Ja, die Beweglichkeit der Kinder - wenn sie so eingepackt sind - ist auch für mich sehr wichtig. Zum Glück hat unser Schneeanzug auch einiges mitgemacht in dieser Hinsicht. :-)
Liebe Grüße von Lisa
Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.