Alle scheinen glücklich zu sein, nur dein Jahr war doof?

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Hallo ihr Lieben! Wie seid ihr in das neue Jahr reingerutscht? Eher ganz gemütlich oder mit einem Dreifachsalto? Wir gehören eher zu der Kategorie, die es doch gemütlich bevorzugt. In meiner Kindheit gab es einige Silvesterpartys, die laut und bunt waren. Viele Menschen, Musik, üppig gedeckte Tische und gute Stimmung. Je älter ich wurde, umso weniger Party hat mich anzogen. Ich habe mir immer mehr Ruhe gewünscht und verbrachte sowohl Weihnachten als auch Silvester nur im engen, gemütlichen Familienkreis.

Jahresrückblick 2023 - warum du das Gefühl hast, dein Jahr war schlechter als bei den anderen

Wie war das letzte Jahr für euch? Wenn ich zurückblicke, kann ich das Jahr 2023 nicht wirklich als ein gutes Jahr bezeichnen. Und damit meine ich nicht die äußeren Umstände, die natürlich immer in irgendeiner Form auf einen einwirken. Ich meine ganz privat, in meiner kleinen Welt. So, in der Gesamtheit gesehen, war das Jahr 2023 irgendwie anstrengend und herausfordernd. Sagen wir es mal so: Schlimmer geht immer. Und ich möchte an dieser Stelle gar nicht meckern. Das Jahr 2023 fing mit viel Krankheit in der Familie an und bot danach leider kaum bis gar keine Erholungsphase. Im Frühling war es besser, aber ohne ins Detail zu gehen, schwebte eine gewisse Orientierungslosigkeit in der Luft. Wir gaben nicht auf und taten, was wir konnten. Durch die vielen Niederschläge war selbst unsere Gartenernte ziemlich übersichtlich, die Erdbeeren und die Tomaten hatte es besonders hart getroffen. Wir hofften auf den Sommer. Die Ferien versprachen viel und wir schmiedeten Pläne. Aber wieder, wegen einer zähen Krankheit, war vieles nicht möglich. Erst gegen Ende der Sommerferien konnten wir ein wenig Energie tanken. Danach ging es zum Glück etwas ruhiger zu. Aber ich weiß nicht, wie es euch im Jahr 2023 ging, bei uns fühlte sich alles so schwer an. Egal was man anpackte, egal was man versuchte auf die Beine zu stellen – man scheiterte. Dinge gingen kaputt, die Technik versagte, selbst die einfachsten Handgriffe wollten nicht so gelingen, wie sonst. Deshalb fühlte sich das Jahr sehr herausfordernd und schwer an. Natürlich gab es auch positive Momente. Aber die Schwere überwog.

Jahresrückblick 2023 - warum du das Gefühl hast, dein Jahr war schlechter als bei den anderen

Warum erzähle ich euch das? Ich wollte doch gar nicht jammern?! Gerade jetzt sieht man sehr viele Jahresrückblicke verschiedener Menschen. Beim Betrachten könnte sich ganz leise das Gefühl einschleichen, irgendwie kein richtig gutes Jahr 2023 erwischt zu haben, im Gegensatz zu allen anderen. Aber ist das so? Die Frage ist, stellen Menschen wirklich als Jahresrückblick ihre negativen Erlebnisse ins Internet? Und haben sie auch so viele Fotos oder Videos von den schlimmen Momenten gemacht? Wohl kaum. Der Mensch fotografiert und filmt das, was er besonders schön fand. Und diese Bilder bieten sich für einen Jahresrückblick an. Außerdem möchte man positiv und leicht ins neue Jahr starten und andere Menschen nicht mit seinen negativen Erlebnissen aus dem alten Jahr belasten. Die Lust ist einfach da, alles loszulassen und in der Gegenwart zu leben.

Jahresrückblick 2023 - warum du das Gefühl hast, dein Jahr war schlechter als bei den anderen

Aber glaubt mir, nur, weil man so viele tolle Jahresrückblicke sieht, bedeutet das nicht, dass alle nur tolle Zeiten hinter sich haben. Ich hätte oben im Text nur positive Momente aufzählen können. Wir hatten eine wunderschöne Bootstour, wir aßen trotz so viel Regen sehr leckere Garten-Erdbeeren, unsere spontane Schwedentour – die eigentlich zuerst nicht stattfinden konnte – fand doch noch statt und ein neues Projekt startete erfolgreich gegen Ende des Jahres!

Wenn ihr also das Gefühl habt, kein schönes Jahr gehabt zu haben, ist das alles nur eine Sache des Vergleichs. Ich will das doch eher anstrengende Jahr 2023 jetzt gar nicht schönreden. Aber ich habe im vergangenen Jahr auch viele Dinge gelernt, die mir im neuen Jahr sicherlich helfen werden, auch wenn sie nicht besonders im ersten Moment positiv waren. Also, auf ein neues, aufregendes und noch unbeschriebenes 2024! Eure Lisa.

Veröffentlicht am 1. Januar 2024.
Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Gründerin & Autorin
Ich bin immer auf der Suche nach ganzheitlichen Lösungen für mehr Gesundheit und Balance im Leben. Ich liebe das Meer, veganes Vanille-Eis und unsere Erdbeeren aus dem Garten.
x