Nachhaltig Vegan Fair

„Kichererbsenhörnchen passen geschmacklich sehr gut für Salate!“

Nudelsalat mit Ei-Geschmack - Veganes und glutenfreies Rezept

Ideal für Feste oder zum Mitnehmen! Glutenfreie Nudelhörnchen aus Kichererbsen schmecken ein bisschen nussig und verleihen dem Salat ein tolles Aroma!

Zutaten

Werbung
Für den SalatFür die SauceFür die Deko

Zubereitung

Die 2 Zwiebeln werden in feine Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Öl angedünstet. 2 Karotten und 1 Paprika würfeln und dazu geben. Alles kurz anschwitzen und ein wenig salzen. Die 5 Glasgurken würfeln und in eine große Schüssel zusammen mit Mais (1 Glas) und Kideybohnen (1 Glas) geben. Die angebratenen Zwiebeln, Karotten und Paprikastücke dazugeben. Alles gut umrühren.

Sauce zubereiten

In den Hochleistungsmixer kommen alle Zutaten für die Sauce rein. Das sind 300 ml Soja-Reis-Drink, 70 ml Leinöl, ca. 1 TL Kurkuma, 1 EL Senf und etwas Meeralz. Wir nehmen beim Servieren noch ein wenig Kala Namak Salz dazu, der Salat soll ja nicht zu salzig schmecken. Kala Namak sorgt für den typische Ei-Geschmack. Die Sauce mixe ich ca. 60 Sekunden, sie wird ziemlich zähflüssig. Wenn deine Sauce zu flüssig wird, kannst du noch ein wenig mehr Öl dazu geben. Es kann auch sein, dass sich dein Pflanzendrink nicht so gut aufschlagen lässt. Sojadrinks lassen sich besser aufschlagen, pure Reisdrinks sind nicht so gut geeignet. Auch die Mischung Soja-Reis funktioniert wunderbar. Sollte deine Sauce immer noch zu flüssig sein, dicke sie ein wenig mit etwas Johannisbrotkernmehl an.

Fertig stellen

Alle Zutaten (bis auf die frischen Sprossen) werden in der großen Schüssel verrührt. Nun kann man den Salat bereits essen oder lieber ein-zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Wie bereits oben erwähnt, fehlen noch die Sprossen. Sie haben ebenso diesen etwas feurig-senfigen Geschmack und passen wunderbar dazu. Oben platziert, sieht der Salat richtig frisch und lecker aus.