Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Fitter und glücklicher mit der 10-Tage-Challenge!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Wie ich schon berichtet habe, liebe ich Challenges bzw. Herausforderungen. Zum einen kommt man endlich raus aus dem festgefahrenen Alltag, zum anderen lernt und entdeckt man neue Dinge. Ich erfahre bei jeder Challenge meinen Körper neu. Toll ist ebenfalls, dass eine Challenge ja nur für eine begrenzte Zeit ist. Ich gehe kein Risiko ein und kann ganz unverbindlich einfach ausprobieren. Niemand zwingt mich, mein ganzes Leben lang so weiter zu machen. Alles easy also.

Wie schon im letzten Beitrag angekündigt, mache ich die 10-Tage-Challenge aus dem Buch von Dr. Petra Bracht Meine Gesundheitsformel - gesund, schlank und glücklich. Im Buch auf Seite 55 entdeckt ihr auch meine persönliche Geschichte, ich freue mich unglaublich, dabei zu sein! Ich hatte das Buch schon einige Tage vor dem Verkaufsstart und konnte die 10-Tage-Challenge am eigenen Leibe ausprobieren. Falls du sagst, du bist ebenfalls auf die Challenge neugierig und würdest sie gerne ausprobieren, kannst du dich auf Petras Seite für eine "Light-Variante" kostenlos anmelden. Dann bekommst du jeden Tag eine Email mit einer Übung zugeschickt, zum Reinschnuppern und Kennenlernen.

10-Tage-Challenge aus dem Buch

Die komplette Challenge findest du im Buch. Jeden Tag werden dir drei leckere Rezepte vorgeschlagen, die sowohl rein pflanzlich, als auch glutenfrei sind. Das ist für mich natürlich optimal, da ich bereits herausgefunden habe, dass ich kein Gluten vertrage. Jeder Tag beginnt mit einer Zusammenfassung wichtiger Hinweise, die einen im Alltag unterstützen. Dann gibt es noch eine Achtsamkeitsübung und ein Fayo-Flow (Bewegungsübung). Ganz ehrlich: Ich bin für die Achtsamkeitsübungen in diesem Buch sehr dankbar. Achtsamkeit kommt bei mir zur Zeit einfach viel zu kurz, so dass ich während der 10-Tage-Challenge gezwungen war, mehr Zeit dieser Thematik zu widmen. Und das tut unglaublich gut. Zuerst ist mir schwer gefallen, mich darauf einzulassen. Wenn ich im Stress bin, neige ich dazu, immer mehr Dinge tun zu müssen. Die Achtsamkeitsübungen haben mich jedes Mal deutlich entspannt und auf den Boden zurück geholt.

Anzeige
"Zero Waste geht auch an meinen Tagen."
Lisa Albrecht
Meine Lösung

Bewegung für mehr Geschmeidigkeit

Dass ich Miras Fayo-Flows liebe, habe ich schon an der einen oder anderen Stelle erwählt. Ich fühle mich nach jeder Einheit sehr gedehnt, deutlich beweglicher und energiegeladener. Denn ich bewege mich im Fayo-Flow anders als normal im Alltag. Vielleicht kennst du das: Der Kopf spielt gerne ein Spielchen mit uns. Oft denkt man ja, dass Sport einen müde und fertig macht, vor allem, wenn man gestresst oder fertig ist. Aber das ist nicht der Fall. Bewegung macht mich nicht nur zufrieden, sondern spendet eine extra Portion Power.

10-Tage-Challenge aus dem Buch

Ich gebe zu, manchmal habe ich die Rezepte ein bisschen gemischt. Ich habe mich nicht strickt an die Reihenfolge gehalten. Damit eine Challenge auch funktioniert, darf man sich nicht versteifen. Es ist besser, wenn man flexibel bleibt, damit die Challenge nicht zum Stressfaktor wird. Wenn man gerade keinen Blumenkohl parat hat, wählt man eben ein anderes Rezept aus oder passt es ein wenig an und nimmt stattdessen Brokkoli. Zum Beispiel tauchen bei den Smoothies Früchte oder Beeren auf, die gerade keine Saison haben oder bei uns im Supermarkt nicht verkauft werden. Das macht nichts. Tiefkühlware (wie bei den Erdbeeren oder Himbeeren) funktioniert wunderbar oder man wird selbst kreativ. Ich habe bei den Rezepten neue Kombinationen kennengelernt, vor allem die Gewürzmischungen waren für mich sehr spannend und richtig lecker. Und ich habe gemerkt, dass ich jetzt deutlich mehr frische Zutaten verwende, das geht bei mir im Alltag manchmal unter.

Für die Fayo-Flows habe ich meinen Mann gebeten, für diese Zeit ungestört zu sein. Wer Kinder hat, weiß, wovon ich spreche. Eine ruhige Ecke zu finden ist gar nicht so einfach. So konnte ich in die Bewegung richtig "eintauchen" und den Körper spüren. Neulich habe ich eine Atem-Achtsamkeitsübung außerplanmäßig in meinen Alltag eingebaut, weil ich sehr gestresst war. Sie hat mir super geholfen und da merkte ich, wie toll es ist, wenn man solche Hilfmittel zur Hand hat. Den Atem haben wir ja schließlich immer dabei.

10-Tage-Challenge aus dem Buch

Und das ist noch nicht alles. Ich verlose auf meiner Facebook-Seite drei Exemplare des Buches Meine Gesundheitsformel - gesund, schlank und glücklich. Es besteht aus 3 Teilen + 10-Tage-Challenge. Die drei Teile versorgen dich zuerst mit sehr viel Wissen zu den Themen Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit. Bei Ernährung geht es zum Beispiel um Punkte wie: Krankmacher, Gift im Essen, Gesundmacher, Detox, Intervallfasten, Säure-Basen-Ballance, Blähbauch, Proteine, Nährstoffe, Nahrungsergänzungsmittel und vegane Ernährung. Zu Bewegung findet man Infos über: Trainingshindernisse überwinden, warum Bewegung gesund macht, 12 Gründe für mehr Bewegung, Sport bei Krankheit und Schmerzen und Vorteile von Yoga. Achtsamkeit ist der dritte Punkt, folgendes findet man darüber: Was ist das überhaupt, für wen ist Achtsamkeit sinnvoll, Schritt für Schritt, Ballast abwerfen und Ziele erreichen. Und schon beginnt der Praxisteil, also die 10-Tage-Challenge. Und wie gesagt, wenn du die kostenlose Light-Variante der Challenge ausprobieren möchtest, findest du alle Infos dazu auf Petras Seite.

Nach diesem Zwischenstand werde ich dir bald berichten, wie gut mir die 10-Tage-Challenge gefallen hat und welches Fazit ich für mich persönlich aus der Sache gezogen habe. Wie gefallen dir solche Challenges und hast du Lust bekommen, mitzumachen? Bis bald, deine Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 5. Februar 2019 veröffentlicht.

Alexander 16.2.2019 um 8:29
Hallo,
Wie kann in einem Buch ein Bericht von "Deiner Geschichte" sein, wenn Du diese Challenge ja erst machst, wenn Du das Buch gekauft hast?
Drängt sich doch sehr der Verdacht auf Werbung auf...
Gruß
Alexander
Lisa von ich lebe grün! 16.2.2019 um 17:42
Hallo Alexander,
ich habe mich an dem Entstehungsprozess des Buches beteiligt - mir lag das Buch bereits vor der Veröffentlichung vor. Deshalb hatte ich die Möglichkeit, die Challenge auch früher zu machen. Sonst kann ich ja nicht mit meiner Geschichte drin sein. Weiterlesen Dieser Beitrag ist auch als Werbung gekennzeichnet, weil er in Zusammenarbeit mit Dr. Petra Bracht entstanden ist (weil ich ja das Buch vorstelle). Wenn ich das Buch nicht gut finden würde, hätte ich es weder vorgestellt noch meine Geschichte dort veröffentlicht.
Ich hoffe, jetzt kannst du alles gut nachvollziehen.
Viele Grüße,
Lisa