Werbung

Pflegeprodukte für den Urlaub - das nehmen wir mit!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Wir waren im Kurzurlaub an der Nordsee. Während ich unseren Familienkulturbeutel gepackt habe, kam mir die Idee, die ganzen Sachen doch einmal für den Blog zu fotografieren. In der Regel hat man nicht viele Möglichkeiten, in "fremde" Kulturbeutel hinein zu sehen. Aber es ist interessant, was drin ist - jeder ist anders. Und vielleicht nimmt man für sich die eine oder andere Inspiration mit. Ich bemühe mich, den Beitrag kurz und knackig zu halten, da in unseren Kulturbeutel so einiges rein passt. Fangen wir an!

Vegane Pflegeprodukte für den Urlaub

Naturkosmetik-Pflegeprodukte für den Urlaub

  • Diese Pflegedusche benutzen wir gerade alle. Sie riecht gut und meine Haut verträgt sie ohne ein schuppiges Gefühl.
  • Die Gesichtsmaske ist erfrischend. Sie ist mit Avocadoöl und funktioniert bei meiner trockenen Haut sehr gut.
  • Der Augen-Roll-on lässt tatsächlich die kleinen Fältchen um die Augen etwas verschwinden, zumindest so mein Eindruck. Er ist kühlend und erfrischend zugleich.
  • Mit dem Massageball löse ich viele Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Ich benutze ihn schon länger und möchte ihn nicht mehr missen.
  • Früher war ich skeptisch, aber heute finde ich Compact Make Up richtig praktisch. Lässt sich gut auftragen und funktioniert in jeder Situation.
  • Seine Tage im Urlaub zu haben ist vielleicht nicht immer praktisch, dafür die Stoffbinden. Ich habe einige dabei, hier nur eine exemplarisch.
  • Seit ich meine Holzhaarbürste verwende, habe ich keine fliegenden Haare mehr, die sich elektrisch aufladen.
  • Statt Wattepads und Papiertaschentüchern verwenden wir waschbare Stoffalternativen. Sie funktionieren hervorragend, erzeugen kaum Müll und machen mich unabhängig, da sie nie aus gehen.
  • Über diese vegane Wimperntusche habe ich bereits hier geschrieben, sie ist nach wie vor mein aktueller Favorit und macht schön lange Wimpern.
Vegane Pflege im Urlaub
  • Ich wasche meine Haare gerne mit diesem natürlichen Shampoo ohne Tenside, das ist der No-Poo Methode näher. Nicht immer mache ich das, weil das Produkt nicht gerade günstig ist, aber doch im Wechsel, weil meine Haare diese Pflege sehr mögen.
  • Diese Gesichtscreme ist für meine Haut optimal. Sie ist sehr reichhaltig, aber für trockene Haut wie meine nicht zu fettig und zieht schnell ein.
  • Mein Mann mag gerne diese Zahncreme mit Kräutern ohne Fluorid. Sie ist sehr erfrischend! Da wir gerade beim Thema sind: Ich putze gerne mit Kinderzahnpasten die Zähne. Im Urlaub hatten wir diese Zahncreme mit Erdbeer-Himbeer-Geschmack - natürlich vegan! In diesem Beitrag vergleiche ich 5 vegane Kinderzahnpasten ohne Fluorid.
  • Ihr wisst, ich mag gerne Rosenwasser und es lässt meine Haut frisch wirken. Hilft auch super bei empfindlichen Stellen, Rötungen oder sogar Herpes.
  • Mein aktueller Lieblingslidschatten ist einfach hell, frisch und sommerlich. Lässt sich auch statt Highlighter verwenden, wenn man minimalistischer leben möchte.
  • Wenn ich merke, dass mein Kopf etwas drückt, trage ich das Head Oil auf. Es hat mich schon bei meinem super steifen Nacken "über Wasser" gehalten (mehr in diesem Beitrag).
  • Unsere Zahnbürsten sind aus Bambus und wir sind mit ihnen zufrieden. Diese und diese gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Der Kinderzahnputzbecher hat sich bei ebenso bewährt. Ich greife gerne zu dieser Zahnseide, da sie ungewachst ist und super bei engstehenden Zähnen ist.
  • Mitgenommen habe ich auf Reisen auch diese Menstruationstasse. Sie ist aus Naturkautschuk und schön weich.
  • Die Handcreme zieht schnell ein und pflegt gut, ich habe sie im Urlaub nach dem längeren Spülen gebraucht. Da war das Spülmittel deutlich stärker als bei uns zu Hause.
  • Farbige Lippenstifte trage ich selten. Täglich kommt aber unsichtbare Pflege zum Einsatz, da variiere ich gerne. Der Lippenbalsam kommt ohne Plastik aus und ist in ein cooles Döschen in Handarbeit abgefüllt. Er kommt übrigens aus Dresden. Riecht nach Vanille, meine Lippen und ich sind zufrieden.
  • Schon seit langer Zeit greife ich zur Nasendusche, wenn meine Nasenschleimhaut trocken ist oder ich das Gefühl habe, eine Erkältung könnte anklopfen. Wir hatten etwas trockene Luft im Urlaub, da war sie richtig gut.
  • Da wir gerade bei "Duschen" sind... dieses weiße Ding ist ein verrücktes Teil und kann als Po-Dusche bezeichnet werden. Ich war skeptisch, ob sie sich überhaupt lohnt, aber ich benutze sie nun jeden Monat. Angenehm auf Reisen, räumlich separater Toilette oder wenn Frau ihre Tage hat.
  • Zum Abschminken ist mir eine sanfte Reinigungscreme wichtig, weil meine Augen empfindlich sind.

Eine ganz schön lange Liste! Sie ist nicht vollständig, denn später sind mir noch einige weitere Dinge eingefallen, die in meine Tasche gewandert sind. Nagelschere, Brillenetui und ähnliches. Aber da hier der Schwerpunkt auf den Naturkosmetik Pflegeprodukten lag, habe ich die meisten vorgestellt. Ich habe auch den Inhalt meiner Handtasche fotografiert. Kommt am Besten im separaten Blogpost. Was darf bei euch im Kulturbeutel nicht fehlen? Was muss auf jeden Fall mit in den Urlaub? Eure Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 1. Juli 2018 veröffentlicht.

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin Mama einer Tochter und wir haben auch einen Familienhund. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

E-Mail an mich / Kooperationen

Folge uns auf facebook!