Werbung

Lavendelpflege, Rosenwasser und weitere Naturkosmetik-Neuheiten!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Bei mir haben sich einige Naturkosmetik-Neuheiten angesammelt, die ich euch vorstellen möchte. Bis auf eine Gesichtscreme ist alles dabei! Dieser Beitrag ist vor allem spannend für alle unter euch, die entweder Lavendel sehr gerne mögen, die Kraft von Aloe Vera schätzen oder sehr hochwertige Produkte im Glas bevorzugt. Dieser Beitrag enthält Produkte, die mir für einen Test unverbindlich zugeschickt wurden. Legen wir los!

URTEKRAM Purple Lavender

Purple Lavender Pflegeserie

Beim Ausprobieren der Pflegeserie von URTEKRAM Purple Lavender dachte ich: "Boah, was für ein intensiver Duft nach Lavendel!" Das hier ist Aromatherapie pur. Die Purple Lavender Serie beinhaltet Probiotika. Sie sollen die Haut bei der Regeneration unterstützen und eine natürliche Balance herstellen. Das Lavendelöl kommt von südfranzösischen Feldern. Die Heilpflanze Lavendel ist bekannt für ihre beruhigende Wirkung, auch auf der Haut.

Interessant finde ich die Vorteile der Probiotika in der Purple Lavender Pflegelinie. Genau genommen werden verschiedene Probiotika eingesetzt: Weidenrindenextrakt, Lactobacillusferment und Koenzym Q-10. Probiotika können die Hautflora im Gleichgewicht halten - das ist wichtig, damit sie gegen Umwelteinflüssen besser gewappnet ist.

Sehr gut hat mir der Purple Lavender Body Scrub gefallen. Keine Sorge, natürlich nicht mit Mikroplastik! Das ist ein zertifiziert biologisches Body Scrub. Die pflanzenbasierten Peelingkörper - sie werden übrigens durch Hydrogenierung aus Rizinusöl gewonnen - machen die Haut wirklich sehr weich und sorgten bei mir für einen Aha-Effekt.

Bis jetzt hat bei mir jedes Produkt sehr gut funktioniert. Das Purple Lavender Shampoo verdünne ich vor der Anwendung in einem separaten kleinen Fläschen mit Wasser, weil ich somit weniger verbrauche und das Produkt länger nutzen kann. Sonst nehme ich locker die doppelte Menge! Insgesamt bin ich mit der Pflegeserie Purple Lavender sehr zufrieden, alle Produkte, die ich bis jetzt getestet habe, funktionieren gut.

alviana Aloe Vera Pflegeserie

Aloe Vera Pflegeserie

Jeder hat schon von Aloe Vera gehört. Die Pflanze ist ein Naturtalent. Für die Hautpflege kann sie jede Menge tun. Sie versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und gleichzeitig hat sie eine beruhigende Eigenschaft.

Die alviana Bio-Aloe Vera Pflege-Serie ist sehr gut für normale Haut und Mischhaut geeignet. Die Produkte von alviana finde ich sehr erschwinglich.

Die Handcreme hat mir sehr gut gefallen. Sie zieht schnell ein und hat mir sowohl im Urlaub (zum Beitrag über meine Urlaubspflege), als auch zu Hause gute Dienste geleistet. Ebenso gut hat mir das Creme Peeling Bio-Aloe Vera gefallen. Die Peelingpartikel bestehen aus Lavagestein. Meine Haut ist nach der Anwendung deutlich glatter. Peelings mache ich nicht regelmäßig, sondern nur nach Bedarf. Gerade sind sie bei mir im Einsatz. Ebenso das Feuchtigkeitsfluid Bio-Aloe Vera mit Bio-Aloe Vera-Saft, Bio-Olivenöl und Bio-Sheabutter macht die Gesichtshaut frisch.

Derma ID

Natur-Kosmetik in pharmazeutischer Qualität

Von Derma ID habe ich zum ersten Mal das Natural Hydrating Essence und Pure Deo ausprobiert. Die Produkte gehören zum oberen Preissegment und werden in eine Glasverpackung abgefüllt. Bei der Herstellung wird sehr genau auf die Zutaten geschaut, sie bieten sogar eine maßgeschneiderte Gesichtspflege an, die man aber - soweit ich es sehe - nur vor Ort in Österreich kaufen kann. Das Spray ist ein Blütenwasser aus bulgarischen Rosen (bio-zertifiziert) und ist für alle Hauttypen geeignet. Sehr gut gefällt mir die Tatsache, dass dort kein Alkohol enthalten ist. Ich verwende es zur Erfrischung der Gesichtshaut, aber auch dann, wenn ich das Gefühl habe, meine Haut ist ein wenig irritiert. Auch nach einem Sonnenbrand (oder ersten Rötungen) oder zur Babypflege kann man das Produkt verwenden.

Das Creme-Deo ist ohne Duft / Parfum, deshalb ist es sogar für sehr empfindliche Haut geeignet oder kann von Frauen und Männern verwendet werden. Es ist ohne Aluminiumsalze (auch ohne Aluminiumsilikat Kaolin) und hinterlässt keine Rückstände auf der Kleidung. Ich habe es bei diesen sommerlichen Temperaturen immer wieder verwendet, es funktioniert und lässt sich gut auftragen.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 31. Juli 2018 veröffentlicht.

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin Mama einer Tochter und wir haben auch einen Familienhund. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

E-Mail an mich / Kooperationen

Folge uns auf facebook!