enthält Werbelinks

Vorsicht, Giftstoffe in Babykleidung! Grundausstattung für eine gesunde Babyhaut

Einige Wochen vor der Geburt meiner Tochter kümmerte ich mich um die Grundausstattung im Baby-Kleiderschrank. Es fehlten noch einige Basics wie Mützen, Strumpfhosen und Strampler. Ich wollte nicht zu viel einkaufen, aber auch nicht zu wenig haben, schließlich hatte ich bereits die Vermutung, dass ich später dazu einfach keine Zeit mehr haben würde. Mir war sehr wichtig, dass nur Bio-Baumwolle an die zarte Babyhaut kommt. Außerdem achtete ich darauf, dass die Sachen so natürlich wie möglich gefärbt oder behandelt sind. Somit verringert man die Schadstoffbelastung enorm - denn auf Textildermatitis wie Rötungen, Bläschen oder Juckreiz kann ich gerne verzichten. Als Mama fühlt man sich mit Bio-Kleidung wohler und das Baby kann ohne Belastungen ins Leben starten. Denn nicht alle Baby-Sachen sind harmlos. Ein blaues Wunder haben wir bereits erlebt!

Bio Kleidung für Babys von hessnatur

Zur Geburt bekamen wir ziemlich viele Geschenke - die Nachbarn, Freunde und Bekannte schenkten nicht nur Holz-Spielsachen für das Baby, sondern auch Kleidung. Ich war überrascht, wie viel Bewusstsein bereits in den Köpfen steckt und wie sorgfältig alle Geschenke ausgesucht wurden. Wir waren sehr dankbar und freuten uns über die Unterstützung. Sogar im Krankenhaus gab es kleine Geschenke für die neue Erdenbürgerin und ein paar süße Socken. Genau dieses Sockenpaar färbte in der Waschmaschine unsere ungebleichte (und teilweise ungefärbte) Babyausstattung. Das waren Socken, die meiner Meinung nach nichts auf der Baby- und Erwachsenenhaut zu suchen haben. Sie färbten ab, fusselten extrem und der hohe Anteil an Kunstfaser war alles andere als hautfreundlich. Die Socken landeten im Müll. Ich verstehe wirklich nicht, warum man vor allem für Babys solche Produkte herstellt!

Bio Kleidung für Babys von hessnatur

Die ersten Sachen bestellte ich bei hessnatur, da sie gute und nicht so teure Babykleidung anbieten. Die Strumpfhose aus reiner Baumwolle in Größe 50 und die kleinste Mütze habe ich bis heute aufgehoben, weil mich alleine der Anblick total umhaut, wie klein mein Baby damals war (heute ist sie schon 3 Jahre alt). Wir hatten ein Februar-Kind und da es draußen echt kalt war und wir auch nicht wie die Weltmeister geheizt haben, mussten wir dem Baby einige Zwiebelschichten anziehen, damit es nicht friert. Ich war schon immer wieder mal besorgt, ob das Baby auch wirklich warm genug angezogen ist - am Anfang ist man ja total pingelig und auch ein wenig unsicher.

Bio-Baumwolldecke von hessnatur

Ich schreibe gerne noch einen Empfehlungsartikel für euch, welche Babysachen sich bei uns absolut bewährt haben - quasi ein Starterset. Uns wurde gesagt, dass man mindestens 10 Bodys benötigt, da das Baby einfach zu oft umgezogen werden muss. Ganz ehrlich, uns reichten deutlich weniger. Wichtig ist eher die Tatsache, dass die Bodys gemütlich und praktisch sind. Der Halsausschnitt sollte nicht zu weit sein, der Stoff nicht zu dick und die Knöpfe nicht zu fest - sonst entstehen schneller Löcher. Wichtiger wäre die Überlegung, wie man die Anziehsachen kombiniert. Bei uns haben sich Langarmbodys bewährt. Im Sommer griffen wir auch öfters zu Tshirts, da wir ja Windelfrei gemacht haben und das Abhalten ohne Bodyknöpfe im Schritt einfach viel praktischer war.

Das könnte auch interessant für dich sein

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 5. Mai 2017 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen
Ieva 15.11.2017 um 13:42
Großartiger Artikel. Ich bin nur für Bio-Babykleidung :) Meine Mädchenhaut ist sehr empfindlich. Also kaufte ich ihre Kleider aus Bio-Merinowolle shop green-rose.de. Wir haben Pyjamas aus Merino und sie sind super weich. Jetzt weint sie viel weniger und schläft nachts besser.
↑ Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.