Werbung

Zwiebelsirup und Zwiebeln am Bett bei Erkältung und Husten

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Uns hat es erwischt. Auch meine Tochter ist jetzt erkältet, mit 19 Monaten zum ersten Mal. Schnupfen, Gliederschmerzen, Halsschmerzen und ein wenig erhöhte Temperatur lässt bei mir grüßen. Da ich die Kleine noch stille, hat es sie nicht so stark erwischt. Zumindest bis jetzt. In der Muttermilch sind ja bereits Antikörper enthalten, die ich gerade produziere und ihr jetzt bei der Erkältung zugute kommen. Die Natur ist unglaublich gut und hat sich so etwas Tolles ausgedacht.

Zwiebelsirup vegan

Was uns in der ersten Nacht sehr geholfen hat, ist eine aufgeschnittene Zwiebel direkt am Bett/Kopfende. Die erste Nachthälfte hat meine Tochter durch die Nase schlecht Luft gekriegt. Sie war sehr unruhig und unzufrieden. Mir viel ein, dass eine aufgeschnittene Zwiebel sehr gut helfen soll. Einige schwören darauf. Sofort holte ich ein Schälchen mit einer in Stücke geschnittenen großen Zwiebel und stellte sie an unser Kopfende des Bettes. Die ätherischen Öle der Zwiebel entfalteten ihre Wirkung. Ziemlich schnell habe ich gemerkt, dass meine Tochter deutlich besser Luft bekam und ruhiger schlief. In der zweiten Nacht stellte ich gleich wieder die Zwiebel auf und siehe da: Eine freie Nase und weniger Unruhe.

UPDATE 2020: Neulich war meine Tochter wieder krank und hatte einen sehr zähen Schleim, den sie nur schlecht abhusten konnte. Zwiebelsirup hatten wir bereits gemacht, aber an die aufgeschnittene Zwiebel dachte ich erst später. Also habe ich am Abend vor dem Schlafengehen eine aufgeschnittene Zwiebel ans Bett gestellt und legte mich daneben. Ich habe meine Tochter beobachtet und wieder mit Staunen festgestellt, wie gut die ätherischen Öle in der Zwiebel helfen. Zuerst konnte sie schlecht atmen, aber nach 15 Minuten wurde der Schleim deutlich flüssiger und spätestens nach 25 Minuten war die Nase sogar frei. Dies war dann auch unsere erste Nacht ohne Husten. Am nächsten Tag bzw. in der Nacht habe ich ebenfalls eine aufgeschnittene Zwiebel hingestellt (ich würfel sie) und es hat sich gelohnt. Wieder eine ruhige Nacht. Die Zwiebel braten wir dann zum Mittagessen, denn ich bin der Meinung, dass die Zwiebel keine Bakterien anzieht und wenn, werden sie durch die Hitze in der Pfanne abgetötet.

Zwiebelsirup vegan

Aus dem Rest der Zwiebel habe ich den berühmten Zwiebelsirup gemacht. Er soll bei Husten toll sein und Schleim lösen. Ich habe den Zwiebelsirup aber auch jetzt bei Halsschmerzen genommen und merke, dass der Schmerz nicht mehr so stark ist. Die Apfelsüße überdeckt den Zwiebelgeschmack sehr gut, so dass selbst die Kleine etwas davon haben wollte und mehr verlangte. Statt Apfelsüße könnte man auch Xylit nehmen. Xylitol ist für seine Zahnfreundlichkeit bekannt. Wir nehmen regelmäßig Xylit-Lutschbonbons nach dem Zähneputzen. Dazu gibt es diesen Artikel.

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2-3 EL Apfelsüße oder Xylit

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in ein Glas mit Verschluss geben. Apfelsüße dazu geben und das Glas im Kühlschrank mind. drei Stunden stehen lassen. Es bildet sich ein Saft, denn man dann nach Bedarf einnehmen kann.

Das sind also zwei ganz einfache Hausmittel, die bei uns sehr gut funktioniert haben. Schlimm fand ich es übrigens nicht, dass das Schlafzimmer nach Zwiebel roch. Es gibt wirklich Schlimmeres und man ist froh, wenn das Kind von der Wirkung des Zwiebelaromas profitiert. Wie sind denn eure Erfahrungen?

Eure Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 27. September 2015 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren