Werbung

Erfahrung mit veganen Pflegeprodukten - Morgenroutine mit Naturkosmetik

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Wie sieht meine aktuelle Morgenroutine im Badezimmer aus, welche Pflegeprodukte verwende ich? Gerne beantworte ich diese Frage, seit meinem letzten Beitrag über meine Morgenroutine hat sich natürlich einiges getan. Ich würde sagen, ich verwende aktuell weniger Pflegeprodukte. Es liegt definitiv am Wetter. Ich creme mein Gesicht nicht ein, außerdem versuche noch mehr Plastik einzusparen. Auch sind einige Produkte einfach leer und ich habe noch keinen Nachschub bestellt.

Meine nachhaltige Morgenroutine mit Pflegeprodukten, wenn möglich plastikfrei

Mit meiner Holzhaarbürste aus Olivenholz bin ich sehr zufrieden. Ich habe sie ja schon viele Jahre. Meine Haare laden sich nicht auf, das ist wirklich sehr angenehm. Neu sind bei mir die Zahnputztabletten, die ich gerne mag. Ich verwende zum Zähneputzen aber nicht die ganze Tablette, sondern nur die Hälfte oder sogar weniger. Das Gläschen lässt sich auch später für andere Dinge verwenden. Auf Plastiktuben möchte ich sogut es geht verzichten. Das Zahnpulver nimmt meine Tochter ab und zu, aber auch ich mag es. Es ist mit Vanille. Die Zahnbürste wechselt bei mir, aber ich nehme gerne eine aus Bambus. Diese ist von Hydrophil. Dann verwende ich sehr regelmäßig eine vegane und biologisch abbaubare Zahnseide. Da sich die kleinen Kerne der Erdbeeren schnell zuwischen den Zähnen festsetzen, verwende ich die Zahnseide auch mal zwischendurch. Meine Haare wasche ich aktuell mit einem festen Haarshampoo, da bin ich am Ausprobieren. Bald kommt ein Artikel mit einem Vergleich diverser Marken. Statt Duschgel verwende ich gerne eine Körperseife, diese ist von kaikua. Zu den kaikua-Seifen kommt aber auch noch ein Beitrag, sei gespannt. Das Seifensäckchen ist von ingegerd. Und fast vergessen: Das Serum fürs Gesicht!. Es duftet herrlich und erfrischt. Meine Haut sieht nach der Anwendung immer etwas lebendiger und genährter aus. Ich verwende es aber nicht unbedingt abends, sondern einfach dann, wenn mir danach ist.

Weitere Pflegeprodukte, die nicht täglich verwendet werden

Meine nachhaltige Morgenroutine mit Pflegeprodukten, wenn möglich plastikfrei

Dann gibt es noch Produkte, die regelmäßig oder aktuell bei Bedarf verwendet werden. Den mineralischen Sonnenschutz teste ich gerade, dazu würde ich ebenfalls einen separaten Beitrag machen. Beides gefällt mir jedoch ganz gut, ich dachte, dass die Sonnencreme mich richtig weiß färben wird - aber das ist nicht der Fall. Sie fühlt sich ganz angenehm an und gar nicht klebrig. Die Body Butter (Extra Coupon) ist bei mir schon lange im Einsatz, sie ist sehr ergiebig und super bei sehr trockenen Stellen am Körper. Und dann habe ich noch eine fast leere Tube von Studio Botanic (Gesichtscreme), sie ist ziemlich neutral und bald aufgebraucht.

Und so sah meine Pflegeroutine im Badezimmer früher aus

Meine nachhaltige Morgenroutine mit Pflegeprodukten, wenn möglich plastikfrei

So sah meine Pflege früher aus. Die Zahnkristalle sind bei uns gerade leider leer, ich mag sie gerne. Es gibt auf dem Blog einen Artikel, da fragte mich mein Zahnarzt, ob ich denn keinen Zucker mehr essen würde. Xylit hat sich bei uns für die Zahnpflege (nicht zum Essen) bewährt, die Zahnkristalle gibt es auch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Auf Parfüm habe ich gerade nicht viel Lust, im Sommer mag ich insgesamt weniger Pflegeprodukte. Auch schminke ich mich aktuell gar nicht. Jedoch nehme ich die Magnesium-Kapseln, wenn ich meine Tage bekomme. Auf meinem neuen Blog deine-tage.de schreibe ich ausführlich über Themen, die hier oft nicht ganz reinpassen wie Periode, Frauengesundheit, Wohlbefinden, Zyklus, Pille und mehr. Dort kannst du bereits nachlesen, was ich mache, wenn ich ein unruhiges und zittriges Gefühl im Körper vor der Periode verspüre. Ich hoffe, mein Update hat dich inspiriert und auf neue Ideen gebracht. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 24. Juni 2021 veröffentlicht.