Mehrwegwindeln & Stoffwindeln: Umweltfreundliche und günstige Alternative

Katharina
Katharina
Zum Podcast
Jetzt anhören!

Gastbeitrag von Katharina:

Die Mehrwegwindeln sind bei Eltern in Deutschland wieder beliebter. Zwar werden laut Bundesumweltministerium immer noch 95% aller Kinder mit Wegwerfwindeln gewickelt, doch die Mehrwegwindel gewinnt derzeit wieder Marktanteile zurück. Schätzungsweise werden von den knapp 780.000 geborenen Kindern (Jahr: 2019) etwa 39.000 Kinder mit Mehrwegwindeln gewickelt. Das spart pro Kind nicht nur etwa 1 Tonne Windelmüll, sondern auch viele nicht nachwachsende Ressourcen, die in den konventionellen Wegwerfwindeln verarbeitet werden. Die heutige Mehrwegwindel kommt im Gegensatz zu den Stoffwindelsystemen der Vergangenheit, mit vielen tollen Designs und Farben daher, ist einfach in der Waschmaschine zu waschen und simpel in der Handhabung. Daher finden wir, dass sie eine tolle Alternative zu Wegwerfwindeln ist. Das sehen auch viele Städte und Landkreise so: Diese fördern die Anschaffung von Mehrwegwindeln mittlerweile oftmals mit einem Windelzuschuss. Das bedeutet, dass Eltern einen Teil ihrer Startkosten für den Kauf von Mehrwegwindeln zurückerstattet bekommen. Dafür setzt sich insbesondere das Projekt deine-stoffwindel.com ein, welches wir auch in diesem Beitrag vorstellen möchten. Im Folgenden bekommst Du Informationen zu den Bestandteilen der Mehrwegwindel, zu ihren Vorteilen, zur Müllproblematik der Wegwerfwindeln sowie zum Windelzuschuss.

Mehrwegwindeln sind umweltfreundlich

Mehrwegwindeln: Was ist das?

Mehrwegwindeln, sind nicht mehr das, was dir bei dem Begriff vielleicht in den Kopf kommt: Auskochen, auslaufende Windeln, langweilige Farben, kompliziertes Anlegen. All das war gestern! Mehrwegwindeln sind heutzutage ausgeklügelte Hightech-Ware, die durch tolle Designs und gute Passformen bestechen. Sie sind einfach zu waschen und handzuhaben. Es gibt viele unterschiedliche Stoffwindelsysteme und wer hier nicht fündig wird, kann sogar Stoffwindeln beispielsweise durch Upcycling alter Textilien ganz einfach selber nähen. Das ist dann sogar doppelt nachhaltig!

Unterschiedliche Systeme der Mehrwegwindeln

Im Stoffwindelbereich ist für jeden und jede das passende Stoffwindelsystem dabei. So findest du die richtige Mehrwegwindel für Babys, die viel pieseln oder wenig pieseln, für unterwegs, in der Kita oder nachts. Mehrwegwindeln bestehen aus einem saugenden Stoff, einer wasserdichten Außenhülle sowie einem Windelverschluss (Snaps = Druckknöpfe, Klettverschluss, Strickbändel). Es gibt auch Mehrwegwindeln, die keinen Verschluss haben, sondern wie eine Leggings angezogen werden

All-in-One Mehrwegwindel

Die All-in-One Mehrwegwindel ist ähnlich wie eine Wegwerfwindel zu handhaben, denn alle Teile der Windel sind miteinander vernäht und so muss diese nur angelegt werden, ohne vorher Saugmaterial einzulegen. Besonders gut eignen sich die All-in-One Windeln in der Kita, beim Babysitter oder bei Personen, die keine Erfahrungen mit Stoffwindeln haben. Die Einfachheit hat allerdings auch ihren Preis, denn es müssen viele Windeln angeschafft werden und so ist dieses System teurer als andere Stoffwindelsysteme.

Pocketwindeln

Sehr ähnlich zur All-in-One Mehrwegwindel ist die Pocketwindel. Einziger Unterschied – wie der Name schon sagt – gibt es noch eine Tasche, in die Saugmaterial eingelegt werden kann. Dieses kannst du je nach der Urinmenge deines Babys auswählen. Auch die Pocketwindel ist sehr leicht anzuwenden und ist zusätzlich noch bei der Saugstärke flexibel, aber auch hier sind die Anschaffungskosten im Vergleich zu anderen Systemen höher.

All-in-Three System

Das All-in-Three System ist eher selten zu finden. Hier bestehen Mehrwegwindeln aus einer Außenwindel, Wanne und Saugeinlage. Das Saugmaterial wird in die Wanne eingelegt, welche für guten Auslaufschutz sorgt. Auch dieses System ist super einfach zu handhaben und für Kita, Anfänger etc. geeignet. Der Wehrmutstropfen: Die Windeln können nicht mit anderen Marken kombiniert werden.

Überhosensystem

Beim Überhosensystem kaufst du Überhosen aus PUL Stoff oder Wolle sowie Saugeinlagen separat. Hier kannst du unterschiedliche Hersteller miteinander kombinieren. Die Saugeinlage wird nach Anwendungshinweisen in die Überhose gelegt und bei jedem Windelwechseln herausgenommen und erneuert. Die Überhose kannst du solange verwenden, bis sie nass oder verschmutzt ist. Das System ist sehr flexibel und nicht so waschintensiv. Darüber hinaus kannst du dir einige Kosten sparen, da du nicht so viele Überhosen benötigst. Wenn Du mehr über den PUL-Stoff erfahren möchtest, der häufig in Mehrwegwindeln verarbeitet ist, dann schaue mal auf dieser Seite vorbei.

Mehrwegwindeln sind umweltfreundlich

3 Gründe, warum Mehrwegwindeln gut sind

Mehrwegwindeln sind eine gute Alternative zu Wegwerfwindeln, denn sie sind umweltschonend, sparen Geld ein und wirken sich positiv auf die Gesundheit des Kindes aus. Wie das funktioniert? Das erfährst du hier:

Mehrwegwindeln sind umweltschonend

Mehrwegwindeln sind ein sehr langlebiges Produkt. Im Gegensatz zu Wegwerfwindeln, die nach dem einmaligen Tragen in der grauen Tonne landen, können Mehrwegwindeln von zwei bis drei Kindern getragen werden. Daher kannst du Mehrwegwindeln auch gebraucht kaufen oder eben wieder gebraucht verkaufen. Wegwerfwindeln werden zu großen Teilen aus Stoffen wie Polymersalzen, Polyethylen und Paraffinen hergestellt, welche wiederum aus Mineralöl bestehen. Die Förderung, Verarbeitung und Verwendung dieser petrochemischen Stoffe hat einen großen Beitrag zur Umweltverschmutzung und zum Klimawandel. Darüber hinaus ist die Entsorgung der Wegwerfwindeln ein großes Umweltproblem. Dies möchten wir Dir gern im folgenden Absatz weiter erläutern.

Mehrwegwindeln sparen Geld

Für ein qualitativ hochwertiges, neues Mehrwegwindelsystem zahlst du etwa zwischen 360€ und 700€, bei gebrauchten Mehrwegwindeln ist es ca. 50% bis 60% des Neupreises. Hinzu kommen über drei Jahre Wickelzeit noch etwa 150€ für Strom, Wasser und Waschmittel. Die Mehrwegwindeln können meistens von drei Kindern getragen werden, so dass du nach einer Anfangsinvestition nur noch Kosten für das Waschen hast. Einige Städte fördern die Anschaffung von Mehrwegwindeln mit einem Windelzuschuss. Hierbei bekommst du bis zu 225€ deiner Startkosten zurück, so dass sich die Kosten für dich weiter reduzieren. Demgegenüber musst Du bei der Verwendung von Wegwerfwindeln mit Kosten in Höhe von 700€ bis 1500€ pro Kind rechnen. Hinzu kommen ggf. noch erhöhte Abfallgebühren für die Entsorgung der Wegwerfwindeln. Alles, was Du beim Kauf und Verkauf gebrauchter Mehrwegwindeln beachten musst, erfährst Du auf dieser Seite.

Mehrwegwindeln sind gut für die Gesundheit

Im Gegensatz zu Wegwerfwindeln lassen Mehrwegwindeln die Luft um den Po des Kindes zirkulieren. Sie sind damit atmungsaktiv, was für Wegwerfwindeln so nicht zutrifft. Denn diese packen den Po des Kindes luftdicht ein, so dass sich Wärme und Feuchtigkeit innen staut. Es kommt zum Aufweichen der Haut im ohnehin empfindlichen Windelbereich, was dazu führen kann, dass Pilze und Bakterien die Haut besser besiedeln und in sie eindringen können. Infolgedessen kommt es dann oft zu einem wunden Po oder zu einem Windelpilz. Darüber hinaus lässt die aufgeweichte Haut die Fremdstoffe aus der Wegwerfwindel besser eindringen. Mineralölprodukte in Babys Körper sind wahrlich nicht wünschenswert!

Einwegwindeln machen sehr viel Müll

Problematik Windelmüll

Täglich werden in Deutschland riesige Mengen an nicht recycelbaren Müll in die graue Hausmülltonne befördert. Die größte Einzelposition mit 10% bis 15% ist dabei die Wegwerfwindel. In Deutschland werden nach Schätzungen etwa 740 000 Kinder eines Jahrgangs mit Wegwerfwindeln gewickelt. Jedes von ihnen sorgt für 1 Tonne Windelmüll. Am Ende der Wickelzeit entsteht damit ein Müllberg, der 740 Millionen Kilogramm wiegt - allein in Deutschland, allein für einen Geburtenjahrgang! Diese Windeln sind nicht mehr recycelfähig, da sie aus vielen verschiedenen Stoffen bestehen und stark verschmutzt sind. In der Müllverbrennungsanlage müssen sie daher mit anderem grauen Müll und Sperrmüll verbrannt werden, was manchmal aufgrund des hohen Feuchtigkeitsgehalts nur unter Verwendung von Ölbrennern klappt. Dabei durchlaufen sie verschiedene Prozessstufen, in denen der Müll immer wieder von Giftstoffen befreit wird. So werden Schwermetalle, Fluor- und Chlorverbindungen, Schwefelsäure, Dioxine, Furane und Stickoxide herausgewaschen oder gefiltert. Doch mit dem Brenn- und Filterprozess ist die Wegwerfwindel nicht komplett verschwunden: Eine Chemikantin aus einer Müllverbrennungsanlage verriet uns, dass hochgiftige Stoffe wie Schwermetalle und organische Giftstoffe trotzdem zurückbleiben, die in alten Salzbergwerken – ähnlich wie Atommüll – gelagert werden.

Windelzuschuss: So sparst du beim Kauf von Mehrwegwindeln

Das Projekt www.deine-stoffwindel.com möchte einen Windelzuschuss für die Anschaffung von Mehrwegwindeln in Deutschland durchsetzen, denn in vielen Städten und Gemeinden werden die grauen Mülltonnen für Wegwerfwindeln bezuschusst, die Mehrwegwindel jedoch nicht. Wir empfinden das nicht als gerecht. Auf unserer Website findest du eine Liste mit allen Städten, die schon heute einen Windelzuschuss anbieten und kommst direkt von dort zum Antragsformular. Falls deine Stadt noch nicht dabei ist, du aber einen Windelzuschuss durchsetzen möchtest, so bieten wir dir Unterstützung an, indem wir ein Anschreiben zur Verfügung stellen, mit dem du das Thema auf die Agenda deiner Stadt setzt. Darüber hinaus beraten wir dich gern im Umgang mit den Politikern, hierbei ist uns unsere jahrelange eigene politische Arbeit sehr dienlich. Zusätzlich zu diesem Projekt bietet unsere Seite umfängliche Informationen zum Thema Mehrwegwindeln an. Uns ist es eine Herzensangelegenheit, zu zeigen, dass Mehrwegwindeln eine tolle, einfache Alternative zu Wegwerfwindeln sind und sie viele ökologische, ökonomische und gesundheitliche Vorteile für junge Familien mit sich bringt.

Beitrag von Katharina am 14. August 2020 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren