Werbung

Nachhaltig wickeln mit Einwegwindeln?

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Wir haben das Windel-Thema seit einigen Jahren durch, unsere Tochter ist bereits 7. Aber im Familien- und Bekanntenkreis gibt es sowohl herrlich runde Babybäuche als auch Kleinkinder, so dass ich immer wieder damit konfrontiert werde. Erst vorgestern besuchte uns eine Freundin. Sie erwartet ihr zweites Kind Ende Juni und macht sich viele Gedanken darüber, wie sie ihr Baby wickeln möchte. Auch zum Thema Windelfrei hat sie mich ordentlich ausgequetscht, denn wir haben in unserer Wickelzeit sehr viele Alternativen ausprobiert. Klar stellt sich die Frage, wie man sein Baby möglichst nachhaltig und gesund wickeln könnte. Die Auswahl an Möglichkeiten ist groß!

Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

Jeder Schritt zählt - nachhaltig wickeln

Eins steht fest: Ein Baby kommt völlig nackt und windelfrei zur Welt. Absolut nachhaltig wäre es, gar keine Windel zu verwenden. Die Realität sieht jedoch anders aus und ist oft sehr herausfordernd. Ich erinnere mich sehr gut an unsere Babyzeit. Sie war zwar insgesamt schön und viel zu schnell vorbei, aber auch nicht immer einfach. Vor allem der Schlafmangel kann den Kräften und Nerven ganz schön zusetzen. Am Anfang sind viele Eltern sehr idealistisch und möchten mehr, als sie in der Realität am Ende schaffen. Das ist natürlich frustrierend und man wirft zu schnell die Flinte ins Korn. Im Nachhinein lässt sich ja gut reden, ich kann nur raten: Bitte gelassen bleiben, Kräfte sparen und lieber kleinere Schritte als gar keine Schritte in Sachen Nachhaltigkeit und Wickeln gehen. So kommt man am Ende doch weiter als gedacht.

Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

In einer Windel steckt so viel mehr

Ganz am Anfang unserer Wickelzeit benutzten wir Einwegwindeln. Das war für uns die einfachste Lösung, sowohl im Krankenhaus als auch für die erste Zeit. Alles ist neu, da ist man schnell überfordert. Wir kauften uns Öko-Einwegwindeln, auch bekamen wir eine Windeltorte mit konventionellen Marken-Einwegwindeln geschenkt. Insgesamt haben wir so einige Windeln durchprobiert. Uns ist aufgefallen, dass unser Baby unterschiedlich auf die Windeln reagierte. Eine Einwegwindel ist also viel, viel mehr als nur ein saugfähiges und zweckgemäßes Produkt. Wir fragten uns auch, warum unsere Tochter die eine Windel besser als die andere vertrug. Dafür gibt es viele Gründe.

Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

Schadstoffe, Windeln und sensible Babyhaut

Eine Einwegwindel kann sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Man merkt es selbst, wenn man mehrere Windeln zum Vergleich in der Hand hält. Sie fühlen sich anders an, sie riechen unterschiedlich und auch die Optik ist individuell. Jede Windel sitzt anders. Aber was steckt wirklich in einer Windel? Auch da sind die Unterschiede groß. Für diesen Artikel sprach ich mit Giulia von koosh - die Gründer sind ebenfalls Eltern, die sich intensiv mit dem Thema Babypflege, Nachhaltigkeit und Gesundheit ihrer Sprösslinge beschäftigt haben.

Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

Sie bieten Babypflegeprodukte an, die sehr hohen Anforderungen entsprechen. Dabei steht der ökologische Fußabdruck und die Schadstofffreiheit ganz weit oben. Schaut man sich die Zusammensetzung ihrer Öko-Einwegwindeln an, merkt man, dass Verantwortung gelebt wird. Dort, wo es nur möglich ist, wird auf nachwachsende, natürliche oder recycelbare Ressourcen gesetzt. Außerdem gibt es eine für alle offen gelegte Analyse ihrer Einwegwindeln - in Bezug auf die versteckten bzw. bedenklichen Inhaltsstoffe. Es gibt das PDF im Moment nur auf Englisch, aber auf Seite 5 in der "Zusammenfassung / Schlussfolgerung" steht folgendes, ich übersetze: "In der untersuchten Probe wurde keine der gesuchten Chemikalien nachgewiesen." Das hört sich schon mal gut an. Denn selbstverständlich ist das nicht. Ich weiß noch von früher, dass ich nur schwer herausfinden konnte, was in einer Windel drin steckte, geschweige denn, wie die Laboranalyse aussah.

Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

Ich fasse gerne zusammen, was eine koosh-Windel ausmacht, lese auch gerne hier die Philosophie von koosh mit wichtigen Statements.

  • Windelkern ist u.a. aus 100% nachwachsendem und natürlichem Zellstoff aus nachhaltig bewirtschafteten finnischen Wäldern (FSC©, in der Umgebung kein Anbau mit Pestiziden), chlorfrei und ohne chlorierte Bleichmittel gebleicht.
  • Kontaktvlies: Innenvlies, das direkt mit der Haut des Babys in Berührung kommt, aus 100% nachwachsenden Ressourcen auf der Basis von Zuckerrohr und Maisstärke. Ohne Parfüm, ohne Lotion und ohne Farbstoff.
  • Auslaufschutz ist u.a. auf der Basis von Zuckerrohr für den inneren Teil. Latexfreie Bündchen.
  • Außenhülle ist bedruckt mit lösungsmittelfreien Tinten auf Wasserbasis (keine Schwermetalle).
  • Klebemittel: Auf der Basis von Kautschuk für das Verkleben bei niedriger Temperatur, um die Bildung von Giftstoffen wie HAP zu vermeiden.
Nachhaltig wickeln - ökologische Windeln - Alternative Möglichkeiten

Behalte deine Flexibilität und probiere aus

Symphatisch fand ich ganz unten den Satz auf der koosh-Webseite: "Es gibt etwas, was wir noch besser machen können? Niemand ist perfekt. Wir arbeiten jeden Tag an uns." Jeder Interessierte und Kunde wird aufgefordert, Anregungen und Tipps für weitere Optimierungen der Produkte zuzuschicken. Als wir uns damals für eine Lösung bestehend aus einer Öko-Einwegwindel + Moltoneinlage + Abhalten bei Signalen entschieden haben, wollten wir ohne Kompromisse auf eine Öko-Windel setzen. Koosh bietet ein Windel-Abo-Modell an, das ziemlich flexibel ist. Außerdem gibt es bei ihnen auch weitere nachhaltige Babypflegeprodukte, die sogar den Preis pro Windel nach unten drücken, wenn man sie mitbestellt. Preislich liegen die Windeln im normalen Bereich der Öko-Windeln und sie werden ganz bequem nach Hause geliefert. Auf dieser Seite findest du alle Informationen zum flexiblen Abo, das man auch jederzeit pausieren oder anpassen kann. Gut finde ich auch, dass die Verpackungen der Pflegeprodukte wie z.B. die Pumpspender aus Zuckerrohrabfällen hergestellt sind - es ist also ein biobasierter Kunststoff. Übrigens, hergestellt werden die Windeln in den Vogesen (Frankreich). In der Fabrik werden 99% der Abfälle wie Holz, Eisen, Kunststoff usw. recycelt oder wiederverwendet. Während des Herstellungsprozesses wird kein Wasser verbraucht und 20% der Energie kommt aus Wasserkraft.

Nachhaltig wickeln - welche Alternativen gibt es?

Suche die perfekte Windel passend zu deiner Situation

Wie Eltern nun ihr Baby wickeln möchten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Windelfrei benötigt sehr wenige Ressourcen, dafür braucht es viel Zeit (um die Signale des Babys zu sehen) und lässt sich in Fremdbetreuung oder bestimmten Situationen nur sehr schwer realisieren. Stoffwindeln können immer wieder verwendet werden, müssen regelmäßig gewaschen und getrocknet werden. Der hohe Anschaffungspreis der verschiedenen Stoffwindel-Größen schreckt manche Eltern von einem Kauf ab. Gebrauchte Stoffwindeln wäre hier eine Alternative. Klar, das Waschen verbraucht Ressourcen! Einwegwindeln sind sehr bequem, müssen nicht gewaschen werden und sind bei einem Abo immer verfügbar, landen jedoch in der Restmülltonne. Sie können nicht recycelt oder wiederverwendet werden. Es gibt immer Vor- und Nachteile, die abgewogen werden sollten. Trotzdem lohnt es sich, diesem Thema offen gegenüber zu stehen und zu schauen, welche Möglichkeiten es gibt. Wir kombinierten die Alternativen und kamen gut damit zurecht. Wenn am Ende der Müllberg und die Umweltbelastung reduziert werden konnte, ist schon viel gewonnen. Es ist immer eine Sache des Vergleichs. Jeder Schritt zählt, und manchmal ist es gar nicht so schwer, seine Wickelroutine ein wenig zu optimieren. Und wenn es in Richtung Nachhaltigkeit und Gesundheit geht, umso besser. Das Baby hat bestimmt nichts dagegen, schließlich geht es um seine Zukunft. Liebe Grüße, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 3. Juni 2021 veröffentlicht.