Gesunde Pizza ohne Weizen bzw. Gluten für eine gute Verdauung

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Isst du gerne Pizza? Wir haben vor einigen Tagen diese Pizza gemacht und sie hat uns so gut geschmeckt, dass ich das Rezept sofort aufgeschrieben habe und es gerne mit dir teilen möchte. Das Rezept ist glutenfrei und vegan. Der Teig ist locker, knusprig und fluffig, die Sauce beinhaltet bereits viele Zutaten - so dass man gar nicht mehr viel für die Pizza braucht. Man kann sie einfach schnell zubereiten und während sie im Ofen backt, etwas anderes erledigen. Damit der Nährstoffgehalt stärker nach oben geht, arbeite ich gerne mit Leinsamen und Sesam im Teig. Sesam beinhaltet zum Beispiel viel Calcium! Ebenso habe ich diesmal ein wenig Kichererbsenmehl eingearbeitet, das sorgt für eine deftige Note und versorgt uns mit zahlreichen B-Vitaminen. Leinsamen und Flohsamenschalen sorgen für eine gute Verdauung mit vielen Balaststoffen.

Gesunde glutenfreie Pizza ohne Weizen - vegan

Die Sauce alleine kann man auch super als Brotaufstrich verwenden, wenn etwas übrig bleibt. Bei uns war die Pizza sehr schnell aufgegessen und ich war überrascht, wie lecker sie war. Eine glutenfreie und vegane Pizza, so komplett ohne Käse, ist gar nicht so einfach zu realisieren. Bei diesem Rezept hat mir weder der Käse, noch etwas anderes gefehlt. Wir werden sie definitiv wieder backen und zum Glück habe ich das Rezept ja hier verewigt. Die Rezeptesammlung, die auf meinem Blog entsteht, nutzen wir in erster Linie privat, damit wir alle leckeren Sachen auch später erneut machen können.

Wenn du also auch Lust bekommen hast, probiere das glutenfreie Pizza-Rezept gerne aus! Natürlich kannst du es noch nach deinen Wünschen gestalten und andere Kombinationsmöglichkeiten ausprobieren. Die Pizza lässt sich ja beliebig belegen. Guten Appetit! Deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 3. April 2020 veröffentlicht.