Pizza ohne Weizen: Glutenfreies und veganes Rezept

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Diese weizenfreie (glutenfreie) Pizza-Variante schmeckt wie eine normale! Bei uns gibt es immer wieder Pizza, gerne am Wochenende – der Belag variiert nach Lust und Laune! Ich halte mich nicht jedes Mal an dieses Rezept. Manchmal habe ich nicht alles da und nehme dann doch ein anderes (glutenfreies) Mehl. Lass dich von diesem Rezept inspirieren und backe deine individuelle Pizza!

Veganes Rezept: Pizza ohne Weizen
Zubereiten für

Zutaten

Werbung
    Teig für 1 BlechFür die Tomatensauce
    • 150 ml passierte Tomaten
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 TL italienische Kräuter
    • 0,5 TL Meersalz
    Für die vegane Käse-Sauce
    • 80 g Tofu Natur
    • 100 g Soja-Reis-Drink
    • 2 TL Hefeflocken
    • etwas Meersalz nach Geschmack
    Für den Belag
    • 250 g Champignons
    • 1 rote Paprika
    • etwas frischen Basilikum

    So wird der glutenfreie Pizza-Teig gemacht

    Soja-Reis-Drink mit Ahornsirup, Olivenöl, etwas Reismehl und frischer Hefe in einer Schüssel glatt rühren und für 15 Minuten an einem warmen Ort, zugedeckt mit einem Handtuch, ruhen lassen. Nach 15 Minuten kommt das restliche Reismehl, Maismehl, Flohsamenschalenpulver, Kartoffelmehl, Meersalz und italienische Kräuter hinzu. Zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten. Den Teig wieder an einem warmen Ort, mit einem Handtuch zugedeckt, 30 Minuten ruhen lassen. Er sollte sich fast verdoppeln.

    Ofen vorbereiten

    Damit die Pizza richtig knusprig wird, muss der Ofen heiß sein. Heize deinen Ofen vor, Unter- und Oberhitze bei 250 Grad. Wenn man aber den Ofen nicht vorheizt (weil das weniger Energie benötigt), klappt die Pizza trotzdem gut! Sie wird nur nicht ganz so knusprig.

    Tomatensauce auf den glutenfreien Pizza-Teig verteilen

    Passierte Tomaten, Olivenöl, italienische Kräuter und Meersalz in einer kleinen Schüssel vermischen. Abschmecken! Die Sauce sollte etwas kräftiger schmecken als üblich (wie z. B. für Nudeln).

    Vegane Käse-Sauce für die glutenfreie Pizza

    Tofu, Soja-Reis-Drink und Hefeflocken in einem Mixer zu einer cremigen Sauce mixen. Mit etwas Meersalz abschmecken.

    Belag für die glutenfreie Pizza

    Die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Rote Paprika in Streifen schneiden. Jetzt kann die Pizza belegt werden. Natürlich kannst du auch andere Zutaten verwenden, die dir schmecken.

    So wird der Teig ausgerollt und die Pizza belegt

    Rolle den Teig auf einem gut bemehlten Backblech ca. 0,7 mm dünn aus. Sollte dein Teig etwas trocken sein, befeuchte ihn ein wenig mit Wasser. Jetzt kann die Tomatensauce verteilt werden. Ertränke deine Pizza nicht, sonst wird sie nicht knusprig genug, da gleich noch die Käse-Sauce zum Einsatz kommt. Die Käse-Sauce nicht ganzflächig verteilen, sondern partiell. Jetzt können die Champignon-Scheiben platziert werden. Ebenso die Paprikastücke.

    So backst du deine glutenfreie Pizza

    Die Pizza wird bei 200 Grad (mittlere Position) ca. 15 Minuten gebacken. Bitte schau regelmäßig nach dem Ergebnis! Glutenfreie Teige benötigen nicht so lange und sie werden schneller braun.

    Werbung
    Unterstütze uns durch einen Einkauf bei unseren Partner-Shops. Vielen Dank! Lebenskraftpur Ecco verde Kulmine The Local Water grundstoff amo como soy Elkline kildwick Keimling WEtell Bücher.de ich lebe grün!

    Jetzt kannst du die glutenfreie Pizza servieren

    Die Pizza kannst du zum Schluss mit frischem Basilikum dekorieren. Basilikum sorgt für ein tolles, frisches Aroma und erfreut das Auge.

    Veröffentlicht am 11. Februar 2023.
    Lisa Albrecht
    Lisa Albrecht
    Gründerin & Autorin
    Ich bin immer auf der Suche nach ganzheitlichen Lösungen für mehr Gesundheit und Balance im Leben. Ich liebe das Meer, veganes Vanille-Eis und unsere Erdbeeren aus dem Garten.
    x