Nachhaltig Vegan Fair

Trinkglas explodiert ohne Fremdeinwirkung! Was ist passiert?

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich habe euch schon auf meinen Social Media Kanälen berichtet, dass bei meinen Eltern ein Trinkglas regelrecht explodiert ist. Es gab in der Küche einen sehr lauten Knall. Sofort schaute meine Mutter nach, was passiert war. Die ganze Küche und umliegende Räumlichkeiten (Esszimmer und Flur) waren übersät mit kleinsten Splittern. 5 Minuten früher war sie in der Küche und hat sich etwas zu trinken geholt. Zum Glück hat sie ihr Getränk nicht in dieses Glas gefüllt! Ich habe in meinem Leben noch nie gehört, dass Gläser so explosionsartig in die Luft gehen können. Das machte mich sehr nachdenklich und ich musste der Sache nachgehen. Sind alle Gläser davon betroffen? Wir setzen viel auf das Material Glas und deswegen ist dieses Thema für mich sehr wichtig. Das Glas, das in die Luft ging, stand völlig unberührt neben seinen gleich geformten Kollegen. Es war leer, es wurde nicht benutzt und es gab keinerlei Fremdeinwirkung. Wir konnten uns nicht erklären, was zu diesem Knall geführt haben könnte. Ich habe eine fünfjährige Tochter und bei mir zieht sich alles zusammen, wenn ich nur daran denke, was alles hätte passieren können.

Das sind die Reste des unvermutet zersprungenen Glases POKAL, 35 cl, von IKEA. Wie man auf dem Bild erkennen kann, ist es in sehr viele kleine Einzelteile in die Luft gegangen.
Das sind die Reste des unvermutet zersprungenen Glases POKAL, 35 cl, von IKEA. Wie man auf dem Bild erkennen kann, ist es in sehr viele kleine Einzelteile in die Luft gegangen.
Anzeige
"Zero Waste geht auch an meinen Tagen."
Lisa Albrecht
Meine Lösung

Welches Glas war betroffen?

Es war ein POKAL Glas (Klarglas, 35 cl) von IKEA. Gekauft wurde es vor einigen Jahren und ganz normal für Getränke verwendet. Es wurde nicht übermäßig strapaziert, in der Regel wurden aus dem Glas grüne Smoothies oder Bananenmilch getrunken. Es stand im Regal und hatte keine sichtbaren Schäden. Nach dem Schock habe ich mich natürlich gefragt, ob so etwas mit jedem Glas passieren kann. Auch wenn so eine Explosion selten passiert, muss man das doch wissen. Ich konnte einige Tage lang keine Gläser oder Flaschen mehr angucken. Alles, was aus Glas war, bedrohte mich. Das kannst du sicher verstehen! Angst ist jedoch ein schlechter Berater und ziemlich schnell versuchte ich herauszufinden, was wirklich passiert ist.

Gehärtetes Pokal-Glas von IKEA zerspringt

Ich habe im Internet recherchiert und bin auf weitere Vorfälle dieser Art gestoßen. Es sind schon einige Gläser auf diese Weise in die Luft gegangen, leider auch mit Verletzungen. Ich habe mehrere Quellen angeschrieben und um Stellungnahme gebeten. IKEA war selbstverständlich meine erste Anlaufstelle, schließlich ist das betroffene Glas ja von ihnen. IKEA hat sehr schnell reagiert und mir folgende Information bereitgestellt:

  • "Auf Basis der uns vorliegenden Fakten können wir zu dem von Ihnen geschilderten Fall folgende Informationen zur Verfügung stellen: Die Sicherheit unserer Produkte steht für IKEA an erster Stelle, deshalb sind unsere Anforderungen hinsichtlich Qualität und Sicherheit umfangreich. IKEA Glaselemente bestehen aus Sicherheitsgründen grundsätzlich aus Einscheibensicherheitsglas (ESG). Dieses gehärtete Glas wurde einer speziellen thermischen Behandlung unterzogen, die das Glas fünfmal widerstandsfähiger macht als herkömmliches Glas. Während herkömmliches Glas in scharfkantige Scherben zerbricht, zersplittert ESG in kleine Würfel, die nur selten scharfkantig sind. Das reduziert das Verletzungsrisiko auf ein Minimum. IKEA verwendet gehärtetes Glas somit aus Sicherheitsgründen.
  • In Einzelfällen kann eine beschädigte Kante oder ein Kratzer an der Oberfläche, die Zugspannung des Glases beeinflussen. Solche Schäden am Glas können durch mechanische Einflüsse, wie z.B. einen Stoß, Schlag oder Kratzer hervorgerufen werden. In Folge dessen zerspringt das Glas entweder unmittelbar oder es bricht durch die kleinste Einwirkung, die normalerweise keinen Schaden verursachen würde. Dies kann auch noch Wochen nach dem Stoß oder Schlag geschehen, z.B. wenn ein kleines Objekt das Glas trifft. Große Temperaturunterschiede können ebenfalls die Zugspannung des Glases beeinflussen.
  • Zerbrechlichkeit ist ein Bestandteil der Produkteigenschaften von Glas und somit nie gänzlich auszuschließen. Die typischen Produkteigenschaften von gehärtetem Glas gelten nicht nur für IKEA Glasartikel, sondern auch für jeden anderen Anbieter von ESG. Tatsächlich ist vom Gesetzgeber vorgegeben, dass ESG im Fall von Glasbruch in mehrere tausend würfelartige Glasteile zerbrechen muss."
POKAL-Glas, 27 cl von IKEA, aus der gleichen Serie
POKAL-Glas, 27 cl von IKEA, aus der gleichen Serie

Ich wollte noch gerne wissen, ob alle von IKEA produzierten Gläser aus dem Einscheibensicherheitsglas (ESG) sind oder nur bestimmte Produkte betroffen sind. Auf diese Frage konnten sie mir ebenfalls sehr schnell eine Antwort zur Verfügung stellen. Ich übersetze die Originalantwort, da IKEA Deutschland ihre globalen Kollegen kontaktieren musste:

  • (Originaltext unten): "Glas ist ein schönes, aber empfindliches Material und deshalb verwendet IKEA gehärtetes Glas in unseren Möbelstücken. Wenn gehärtetes Glas zerbricht, explodiert es nicht wirklich, aber es zerbricht in kleine kubische Stücke und nicht in lange scharfe Scherben, wie es bei nicht gehärtetem Glas der Fall ist. Diese kleinen Glasstücke sind selten scharf. Mit anderen Worten, nein, nicht gehärtetes Glas zerbricht nicht wie das gehärtete Glas."
  • "Glass is a beautiful but fragile material and for this reason IKEA use tempered glass in our furniture. If tempered glass breaks, it does not really explode but it shatters into small cubic pieces and not in long sharp shards, as is the case for non-tempered glass. These small glass pieces are rarely sharp. In other words, no, non-tempered glass does not shatter like the tempered glass does."

Ich habe eine Liste erhalten, die aufzeigt, welche Gläser bei IKEA aus gehärtetem Glas sind.

  • VARDAGEN glass 31 cl clear glass 6-p
  • OMFATTANDE beer glass 56 cl clear glass 4-p
  • VARDAGEN glass 43 cl clear glass 6-p
  • POKAL NN glass 35 cl clear glass
  • IKEA 365+ glass 20 cl clear glass 6-p
  • IKEA 365+ glass 30 cl clear glass 6-p
  • POKAL glass 27 cl green 4-p
  • POKAL glass 35 cl blue
  • IKEA 365+ glass 18 cl clear glass 6-p
  • SOMMAR 2019 glass 27 cl green 6-p
  • VARDAGEN goblet 28 cl clear glass 4-p
  • KALLNA glass 31 cl green 6-p
  • VARDAGEN glass 20 cl clear glass 6-p
  • IKEA 365+ goblet 30 cl clear glass
  • POKAL glass 35 cl smoked/grey
  • POKAL glass 65 cl clear glass
  • POKAL glass 35 cl green 4-p
  • POKAL glass 27 cl clear glass 6-p
  • POKAL glass 27 cl turquoise 6-p
  • POKAL glass 35 cl pink
  • POKAL glass 35 cl turquoise
  • VARDAGEN glass 31 cl blue 4-p

Nicht jedes Glas macht mir Angst

Mir ist bewusst, dass jedes Glas gefährlich sein kann. Glas ist ein zerbrechliches Material und damit sollte man generell vorsichtig umgehen. Es gibt natürlich gute Gründe, warum Einscheibensicherheitsglas (ESG) erfunden wurde - es hat auch viele Vorteile. Das ESG hat im Vergleich zum normalen Flachglas eine höhere Schlag- und Stoßfestigkeit. Außerdem ist es unempfindlicher bei großen Temperaturunterschieden. Und, wie man oben bereits lesen konnte, entstehen dabei in der Regel keine scharfen Scherben. Deshalb werden Trink-Gläser gerne aus so einem Glas gefertigt, damit man sie für heiße und kalte Getränke problemlos verwenden kann. Mir ist es schon passiert, dass ein Glas einen Riss bekam, da die Flüssigkeit zu heiß war. Oder das eine Flasche aufgrund eines höheren Druckes platzte. Das ist alles schön und gut, nur ist es nicht mehr lustig, wenn ein Glas unvermutet auf diese extreme Art und Weise zerspringt wie bei meinen Eltern. Wenn ich heiße Getränke in Gläser fülle, rechne ich damit, dass das Glas springen könnte. Aber nicht, dass es mir einfach so um die Ohren fliegt. Wenn ich Scherben aufsammele, weiß ich, dass ich vorsichtig sein muss.

Wir haben ein IKEA POKAL Glas aus der gleichen Serie (27cl) kaputt geschlagen, um zu sehen, wie die Scherben zum Normalglas aussehen. So sah das Ergebnis aus. Zum Vergleich haben wir ein übliches Schraubglas (dort waren früher eigemachte Kidneybohnen) ebenfalls kaputt geschlagen, siehe unten.
Wir haben ein IKEA POKAL Glas aus der gleichen Serie (27cl) kaputt geschlagen, um zu sehen, wie die Scherben zum Normalglas aussehen. So sah das Ergebnis aus. Zum Vergleich haben wir ein übliches Schraubglas (dort waren früher eigemachte Kidneybohnen) ebenfalls kaputt geschlagen, siehe unten.

Nicht nur wir sind betroffen

Sucht man im Internet nach ähnlichen Vorfällen, findet man schnell weitere Berichte über unvermutete Glasbrüche, auch von solch einem Glas wie bei uns. Auf der Seite heute.at gibt es einen Bericht und auch bei Tag24 wurde berichtet. Auf Stiftung Warentest habe ich einen etwas älteren Glas-Rückruf (2011) von IKEA entdeckt. Betroffen waren Glasgläser RUND. Wegen ihrer unterschiedlich großen Wandstärken können sie springen und zu Verletzungen führen. Es gab bereits 12 Fälle, bei denen die Gläser ohne erkennbaren Grund unvermutet zersprangen. Übrigens, IKEA hat auch bei ESG-Glasprodukten in der Beschreibung einen Sicherheitshinweis: "Auch für heiße Getränke geeignet. Nicht zum Stapeln geeignet. Gehärtetes Glas vorsichtig hantieren! Kratzer oder beschädigte Kanten können zum Springen des Glases führen. Dabei entstehen kleine Scherben, selten scharfe Splitter. Nur für Getränke mit einer Höchsttemperatur von 120° C geeignet." Gelesen habe ich ebenfalls von Glastischen und Vitrinen, die ohne Ankündigung in kleinste Stückchen zerbarsten.

Übliches Schraubglas (dort waren früher eigemachte Kidneybohnen).
Übliches Schraubglas (dort waren früher eigemachte Kidneybohnen).

Warum zerspringt Einscheibensicherheitsglas?

Auf der Seite von Baulinks habe ich eine weitere Erklärung zum Spontanbruch entdeckt: "Betroffen ist grundsätzlich nur thermisch vorgespanntes Glas, das auch als Einscheibensicherheitsglas (ESG) bezeichnet wird. Das Glas bricht tatsächlich "spontan", d.h. ohne jede Einwirkung von außen. Beim Spontanbruch liegt die Ursache des Bruchs im Glas selbst. Er ist auf Nickelsulfid-Einschlüsse zurückzuführen, die sehr selten sind. Die Nickelsulfid-Einschlüsse sind so klein, dass sie nicht automatisch entdeckt werden können und stellen für ESG eine ernste Gefahr dar." Dann könnte es auch sein, dass in der Produktion etwas nicht korrekt eingehalten wurde.

In der Lausitz, einer der ältesten Glasmacher-Region Deutschlands, ist das Unternehmen Stölzle Lausitz beheimatet. Thomas Schulz (Abteilung Marketing) hat mir erklärt: "ESG ist ein Produkt der Flachglasindustrie. Dabei wird durch gezielte thermische Behandlung die Oberfläche des Glases unter Druckspannung gesetzt. Wird dieses so behandelte Glas später beschädigt, zerplatzt es nicht in große gefährliche Scherben, sondern zerfällt in kleine ungefährliche Krümel. Dies ist z.B. für Fassadenglas von äußerst hoher Bedeutung. Man nennt diese thermische Behandlung auch „thermisches Härten“, wobei diese Bezeichnung etwas irreführend ist. Für das „thermische Härten“ eignen sich insbesondere Glasprodukte mit 2D-Geometrie und relativ gleichmäßiger Wanddicke. Scheiben sind ideal.

Alle anderen Artikel aus Glas könnten theoretisch ebenfalls thermisch gehärtet werden, allerdings verzichtet man bei dreidimensionalen Geometrien darauf, da es nicht gelingt, die Oberfläche solcher Artikel gleichmäßig druckzuverspannen. Es könnten im Gegenteil sogar Zugspannungen in einigen Bereichen auftreten, die die Bruchfestigkeit des Glases erheblich mindern würden. Produkte der Hohlglasindustrie wie Flaschen oder Trinkgläser gelangen deshalb vollkommen spannungsfrei zum Endkunden. Diesem spannungslosen Zustand ist ein ganzer Technologieabschnitt der Produktion gewidmet, das sogenannte Entspannungskühlen. Sollten insbesondere dickwandige Gläser spontan ohne Fremdeinwirkung platzen/zu Bruch gehen, wurde dieses Entspannungskühlen nicht ordnungsgemäß durchgeführt und das Glas war mit zu hohen Restspannungen (insbesondere Zugspannungen) behaftet."

Was habe ich aus unserem Vorfall gelernt?

Glas kann sehr unterschiedlich sein. Vor dem Kauf eines Glas-Produkts werde ich stärker darauf achten, aus welchem Glas es hergestellt wurde, wo es herkommt und wie die Verarbeitung ist. Mir war nicht bewusst, dass ein "einfaches" Trinkglas so viele Unterschiede aufweisen kann. Ich werde mich intensiver mit der Qualitätsicherung auseinandersetzen. Außerdem möchte ich in Zukunft keine Gläser aus ESG zu Hause verwenden. Die Idee ist zwar nett, aber seit mir bewusst ist, was passieren kann, verzichte ich auf die Vorteile - selbst wenn solche Gläser recht selten explodieren. Bei uns ist es passiert. Ehrlich gesagt, waren mir die Vorteile auch gar nicht bewusst, beim Kauf habe ich eher darauf geachtet, dass die Optik stimmt. Welche Gläser verwendest du und wie denkst du über das Thema? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar! Liebe Grüße von Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 4. Juli 2019 veröffentlicht.

Annette 20.7.2019 um 16:51
Und ist vor zwei Tagen ein Sommar Glas explodiert, ohne jegliche fremdeiwirkung und die Scherben waren extrem scharfkantig und zu einer Entfernung von 2 m verstreut!! Haben die Gläser alle weggeworfen.
Christine 5.7.2019 um 5:53
Vielen Dank für den sehr informativen Artikel.
Solch ein Pokalglas hab ich auch in Benutzung und bin mir echt am überlegen es auszutauschen. So eine "Explosion" wünsche ich niensnden.
Viele Grüße
Christine