Werbung

Vegane Lebkuchen für die Weihnachtszeit / glutenfreies Rezept ohne weißen Zucker

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Sobald es kälter und dunkler draußen wird, kommt bei mir ganz schleichend der Wunsch nach Lebkuchen auf. Gekaufte vegane und glutenfreie Lebkuchen sind zwar lecker, aber oft ziemlich teuer. Und wo findet man die schon. Außerdem stört mich auch immer wieder der Zuckergehalt. Ich habe ein Rezept für euch, das mir persönlich sehr gut schmeckt. Die veganen und glutenfreien Lebkuchen sind schnell gemacht und können noch – wer möchte – mit Schokolade oder einer anderen Glasur überzogen werden.

Vegane Lebkuchen backen – glutenfreies Rezept

Rezept: Vegane Lebkuchen / Lebkuchen ohne Ei, Gluten, Milch und Butter

Für ca. 12 Stück benötigst du:

  • 100g Apfelmus (ohne Zuckerzusatz)
  • 120g Agavendicksaft (oder 80g Agavendicksaft und 50g Xylitol-Zucker)
  • 1 pürierte Banane
  • 1 Prise Salz
  • 1 Orange (auf BIO achten, wir benötigen die Schale, mit einer feinen Reibe reiben)
  • 100g Mandeln gehackt
  • 100g glutenfreies Universalmehl (oder Buchweizenmehl)
  • 100g Haselnüsse gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Messerspitzen Chili-Pulver
  • 3 TL Kakao
  • 2 TL Zimt
  • 2 Messerspitzen Nelken
  • ca. 12 glutenfreie Oblaten (Durchmesser ca. 6 cm)

Die Zutaten (außer Oblaten) werden zu einem Teig vermischt. Die Masse sollte etwas klebrig sein, man muss daraus aber „süße Frikadellen“ formen können. Damit das Formen besser klappt, befeuchte immer wieder deine Hände mit Wasser. Die Masse wird dann weniger kleben. Die süßen Frikadellen setzt man dann auf die Oblaten. Drück sie ein bisschen platt. Der Teig sollte die Oblaten gut ausfüllen. Fertig! Die Lebkuchen kommen nun in den Ofen für ca. 20–25 Minuten bei 180 Grad. Fertig sind die veganen und glutenfreien Lebkuchen für die wunderschöne Vorweihnachtszeit!

Viel Freude mit dem Rezept!

Deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 15. November 2013 veröffentlicht und am 28. Oktober 2021 aktualisiert.