Werbung

Gesunde Schokoladenmuffins mit Kokosmilch und Mandeln – glutenfrei & vegan

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Hier kommt eine weitere, richtig leckere Variante meiner Schokoladenmuffins – mit Mandeln, Kokosmilch und Datteln. Sie werden sehr locker, aromatisch, ein wenig exotisch und schmecken auch am nächsten Tag noch richtig gut. Und ja, sie sind vegan und glutenfrei, auch kommen komplett ohne den weißen Haushaltszucker aus. Außerdem sorgt die Kokosmilch für die ausreichende Fettkomponente – es ist also kein zusätzliches Öl enthalten. Gesüßt sind die Muffins mit getrockneten Datteln und die frisch gemahlenen Mandeln sorgen für ein tolles Aroma!

Schokoladenmuffins Rezept – gesund, vegan und glutenfrei

Rezept für 12 glutenfreie Schokoladenmuffins mit Kokosmilch

Zutaten für 12 Muffins:

  • 100g Buchweizenmehl
  • 50g Maismehl
  • 15g Leinsamen
  • 100g ganze Mandeln
  • 1/2 TL gemahlene Bourbon­-Vanille oder 1/2 Bourbon­-Vanilleschote
  • 40g Bio-Kakao schwach entölt
  • 2,5 gehäufte TL Weinstein­backpulver
  • 170g getrocknete Datteln
  • 400ml Kokosmilch
  • 100ml Pflanzendrink (z. B. Soja-Reis-Drink oder Reisdrink)

Zubereitung vegane Schokoladenmuffins (glutenfrei)

Schokoladenmuffins Rezept – gesund, vegan und glutenfrei

Buchweizenmehl, Maismehl, Weinstein-­Backpulver, Kakao und gemahlene Vanille in eine große Schüssel geben. In einem Standmixer werden Mandeln und Leinsamen so lange gemixt, bis sie eine mehlähnliche Struktur aufweisen. Wenn man keine gemahlene Bourbon-Vanille zur Hand hat, kann man eine halbe Vanilleschote im Mixer (zusammen mit den Mandeln) klein mahlen oder zu Vanille-Zucker greifen. Das Mandel­-Leinsamen­-Mehl kommt zu den anderen trockenen Zutaten in die Schüssel. Gut durchrühren!

Jetzt werden die flüssigen Zutaten miteinander vermischt. Kokosmilch und Pflanzendrink in einen Standmixer geben. Die weichen getrockneten Datteln dazugeben und mixen, bis eine homogene Masse entsteht.

Schokoladenmuffins Rezept – gesund, vegan und glutenfrei

Jetzt können die trockenen und die nassen Zutaten miteinander vermischt werden. Dabei zügig vorgehen und gut rühren! Die Teig-Konsistenz ist zäh, aber nicht zu fest. Sie klebt auf dem Löffel. Der Teig kann nun in die Förmchen gefüllt werden. Zur Dekoration könnte man ganze Mandeln oder gehackte Mandeln aufbringen. Die Muffins werden ca. 20–25 Minuten bei 170 Grad gebacken. Bei glutenfreien Muffins muss man ein wenig aufpassen, je nach Ofen könnte es sein, dass man bereits nach ca. 15 Minuten die Temperatur auf 150 Grad herunterregeln muss. Einfach immer wieder eine Stäbchenprobe machen! Wenn der Teig nicht mehr klebt, aber trotzdem ganz leicht feucht ist, ist er fertig.

Viel Spaß beim Backen wünsche ich euch!

Viele Grüße von Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 25. Juli 2016 veröffentlicht und am 1. Februar 2022 aktualisiert.