Veganer Käsekuchen mit Vanillejoghurt – glutenfreies Rezept

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Für eine Geburtstagsparty habe ich einen veganen Käsekuchen gebacken, der zusätzlich auch glutenfrei ist. Der Käsekuchen hat uns allen sehr gut geschmeckt und wird auf jeden Fall wieder gebacken. Das Rezept ist einfach und perfekt für verschiedene Gelegenheiten. Man kann den veganen Käsekuchen zusätzlich mit Sauerkirschen aus dem Glas oder Mandarinen aufhübschen. Wir wollten diesmal einen ganz klassischen, ohne Obst, backen. Wenn du nach einer leckeren und veganen Alternative für Käsekuchen suchst, sind Joghurtalternativen eine gute Wahl! Sie bieten eine cremige Konsistenz und einen köstlichen Geschmack, der perfekt zu einem klassischen Käsekuchen passt.

Veganer, glutenfreier Käsekuchen – Rezept

Rezept: Veganer & glutenfreier Käsekuchen


Zubereiten für

Zutaten

Werbung
    TeigFüllung / Creme
    • 1000 ml vegane Joghurtalternative Vanille (bereits süß)
    • 1 Päckchen Vanillepudding
    • 1 mittelgroße Zitrone (geriebene Schale und Saft)
    • 55 g Speisestärke (Mais)
    • etwas Agavendicksaft nach Geschmack

    Teig: Glutenfreier, veganer Käsekuchen

    Buchweizenmehl und Mandeln miteinander vermischen. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Agavendicksaft dazu geben. Die Margarine hinzufügen und alles zu einem Teig kneten. Der Teig ist nicht so fest, sodass er noch etwas klebrig bleibt.

    Veganer, glutenfreier Käsekuchen – Rezept

    Vegane Käsekuchen-Füllung

    Den Vanillejoghurt, Zitronensaft und geriebene Zitronenschale in einem Topf miteinander verrühren. Nun in einer Tasse mit etwas Wasser (100–150 ml) die Speisestärke inkl. Vanillepudding anrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Den Topf mit dem Vanillejoghurt auf dem Herd erhitzen und auch zügig mit dem Schneebesen die fertig aufgelöste Speisestärke (inkl. Vanillepudding) unterrühren. Nun unter ständigem Rühren den Topfinhalt aufkochen. Wenn die Masse nicht süß genug ist, mit etwas Agavendicksaft süßen und abschmecken.

    Backen: Veganer Käsekuchen ohne Gluten

    Stelle einen Tortenring auf ein eingeöltes Backblech oder Backpapier. Platziere jetzt den Teig in den Tortenring und drücke ihn bis zum Rand platt. Mein Tortenring war auf ca. 26 cm eingestellt. Auf die Teigschicht kommt die gekochte Joghurtfüllung.

    Temperatur und Backdauer des veganen Käsekuchens

    Gebacken wird der Käsekuchen ca. 50 Minuten bei 170 Grad, ich habe immer wieder in den Ofen geschaut und aufgepasst, dass er oben und unten nicht zu dunkel wird. Wenn der Boden gebacken ist und auch die obere Schicht der Füllung eine feste Konsistenz zeigt, ist der Kuchen fertig. Er ist aber immer noch „wackelig“. Erst wenn der Käsekuchen vollständig abgekühlt ist, kann der Tortenring entfernt werden. Fahre dabei mit einem Messer an dem Rand des Tortenrings entlang.

    Veganer, glutenfreier Käsekuchen – Rezept
    Werbung
    Unterstütze uns durch einen Einkauf bei unseren Partner-Shops. Vielen Dank! Lebenskraftpur Ecco verde Kulmine The Local Water grundstoff amo como soy Elkline kildwick Keimling WEtell Bücher.de ich lebe grün!

    Käsekuchen dekorieren

    Wir haben den Käsekuchen mit Mandelschnee (gemahlene, blanchierte Mandeln) dekoriert und vegane Streusel verwendet. Du könntest frisches Obst wie Beeren auf dem Kuchen anordnen und mit gemahlenen Mandeln bestäuben. Oder du könntest eine Schicht geschmolzene vegane Schokolade darüber gießen und mit gehackten Nüssen bestreuen. Sei kreativ und verleihe deinem veganen Käsekuchen eine individuelle Note!

    Viel Freude mit dem veganen Käsekuchen!

    Veröffentlicht am 22. Februar 2023.
    Aktualisiert am 1. Juli 2023.
    Lisa Albrecht
    Lisa Albrecht
    Gründerin & Autorin
    Ich bin immer auf der Suche nach ganzheitlichen Lösungen für mehr Gesundheit und Balance im Leben. Ich liebe das Meer, veganes Vanille-Eis und unsere Erdbeeren aus dem Garten.
    x