Deo aus Hausmitteln: Günstige Alternative ohne Aluminium

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Nur natürliche Zutaten

Schon lange verfolge ich diese Grundregel: Auf meine Haut kommt nur natürliche Pflege. Ich bevorzuge echte Naturkosmetik oder mache auch das eine oder andere Pflegeprodukt selbst. Gerne nutze ich Zutaten, die ich auch essen würde.

Natürliches Deo ohne Aluminium selbst gemacht

Unser größtes Organ

Unsere Haut muss ganz schön viel leisten, denn sie ist unser größtes Organ. Sie schützt uns vor Umwelteinflüssen, wie z. B. UV-Strahlung oder Verletzungen. Sie reguliert unsere Temperatur. Auch verhindert sie das Eindringen von Flüssigkeiten in unseren Körper, gleichzeitig schützt sie ihn vor Flüssigkeitsverlust.

Unterstütze uns durch einen Einkauf bei unseren Partner-Shops. Vielen Dank! Lebenskraftpur Ecco verde Kulmine The Local Water grundstoff amo como soy Leguano kildwick Keimling WEtell Bücher.de ich lebe grün!

Sensorische Funktionen

Berührung, Temperatur oder Schmerz kriegen wir dank unserer Haut ebenfalls mit. Sie ist auch für die Produktion von Hormonen zuständig wie Vitamin D (bei Sonneneinstrahlung), aber auch Melatonin, Östrogene und Androgene. Unsere Haut trägt zur Regulierung des Körperstoffwechsels bei.

Deo und Antitranspirant

Ein Deo überdeckt nur den Geruch, ein Antitranspirant verschließt oder verengt die Poren, damit nicht mehr so viel Schweiß auf die Haut kommt. Sie funktionieren also unterschiedlich, auch wenn beides umgangssprachlich „Deo“ genannt wird. Ich persönlich würde nur echte Deos verwenden.

Natürliches Deo ohne Aluminium selbst gemacht

Deo ohne Aluminium

Aluminiumsalze in Antitranspirants gelten als bedenklich und werden mit Krebs und Demenz in Verbindung gebracht. Auf dem Markt gibt es deshalb immer mehr aluminiumfreie Deos. Auch weitere Inhaltsstoffe in Deos könnten Hautreizungen und andere gesundheitliche Probleme mit sich bringen.

Natron als Zutat im Deo

Ein Deo mit Natron ist eine tolle Alternative zu konventionellen Produkten. Natron erhöht den pH-Wert der Haut und reduziert somit den Schweißgeruch, indem das Wachstum von Bakterien verlangsamt wird. Ein festes Deo ist einfach selbst gemacht, zum Beispiel mit Kokosöl. Bei Bedarf kannst du zusätzlich auch mit gut verträglichen ätherischen Ölen arbeiten.

Natron-Puder als Deo-Ersatz

Spannend ist auch die Möglichkeit, sich ein Deo-Puder herzustellen, aus Natron und etwas Speisestärke. Gerne wird auch zusätzlich mit Heilerde gearbeitet. Wenn man weniger empfindlich ist, wird sogar feines Natronpulver pur eingesetzt, aber das würde ich nicht empfehlen. Es könnte zu Hautreizungen kommen.

Deo Rezepte?

Bist du an einfachen Deo-Rezepten interessiert? Gib mir dein Feedback (Like oder Kommentar in Instagram oder Facebook) und ich teile gerne meine Lieblingsrezepte mit dir, die du in deiner Küche ganz einfach und schnell nachmachen kannst.

Viele Grüße
Lisa

Beitrag von Lisa Albrecht am 3. Januar 2023 veröffentlicht.