Lisa Albrecht

„Lecker, frisch und abwechslungsreich!“

Kartoffeln mit grünen Bohnen, Rote Bete mit Blatt und Kidneybohnen - Vegane Rezepte

Dieses Mittag- oder Abendessen ist sehr schnell gemacht und schmeckt unserer gesamten Familie! Bei der Roten Bete verwende ich auch die Blätter mit dem Stängel, sie sind ebenfalls sehr nährstoffreich und viel zu schade für den Biomüll. Die Kidneybohnen sorgen für eine extra Portion Eiweiß und machen lange satt. Die grünen Bohnen sind schön knackig und sorgen für eine tolle Abwechslung auf dem Teller.

Zutaten

Werbung
  • 1 Tasse Kidneybohnen (über Nacht im Wasser eingeweicht) oder Kidneybohnen aus dem Glas
  • 1 kg Kartoffeln
  • 500 g grüne Bohnen + Kochwasser nicht wegschütten
  • 1 große Rote Bete mit Blattgrün
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Gemüsebrühe ohne Zusatzstoffe
  • eine Handvoll Cashewkerne
  • etwas Olivenöl
  • etwas Leinöl
  • etwas Sesam
  • etwas Kurkumapulver oder frischen Kurkuma
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer
  • Wasser

Vorbereiten

Spüle die über Nacht eingeweichten Kidneybohnen einmal mit Wasser durch und koche sie anschließend im leicht gesalzenem Wasser, bis sie weich sind. Möchtest du dir das Kochen der Kidneybohnen sparen, benutze bereits fertige Kidneybohnen aus dem Glas.

Zubereiten

Kartoffeln werden geschält und in mittelgroße Stücke geschnitten. In einem Topf mit etwas Wasser und Salz kochst du sie so lange, bis sie gar sind.

Grüne Bohnen

Die grünen Bohnen werden halbiert und, genauso wie die Kartoffeln, in einem Topf mit etwas Salz gekocht. Damit sie noch intensiver schmecken, verwende ich etwas Gemüsebrühe. Die grünen Bohnen sind schnell weich, kontrolliere regelmäßig ihre Konsistenz. Denke daran: Das Bohnenwasser nicht wegschütten, sondern später für die Sauce verwenden!

Rote Bete Gemüse

Die Rote Bete wird geputzt, geschält und in feine Würfel geschnitten. Die Blätter werden in Streifen geschnitten, die Stängel in kleine Stücke. Erhitze ein wenig Olivenöl in der Pfanne und raspele den Knoblauch hinein. Ziemlich zügig kannst du die Rote Bete Würfel dazu geben, auch die Stängel. Mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen. Brate alles an, bis die Würfel langsam weich werden. Wenn du das Gefühl hast, sie könnten noch wenige Minuten drin bleiben, gebe das Blattgrün der Rote Bete dazu. Zum Schluss kommen noch die Kidneybohnen in die Pfanne, zu dem roten Gemüse.

Kurkuma-Sauce

Benutze das etwas abgekühlte Kochwasser der Bohnen für die Sauce. Gebe das Bohnenwasser in einen Hochleistungsmixer. Jetzt kommen die Cashews dazu, etwas Kurkuma und ein paar weiche, gekochte Kartoffeln. Wenn du möchtest, kannst du noch einige grüne Bohnen dazu geben. Das Bohnenwasser ist schon würzig genug, jetzt musst du nur noch mixen. Die Mixzeit beträgt so lange, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat.

Servieren

Jetzt kann angerichtet werden. Über die grünen Bohnen gebe ich noch etwas Leinöl. Das Rote Bete Gemüse kann mit Sesam bestreut werden. Die würzige Kurkuma-Sauce passt perfekt zu den Kartoffeln. Lass es dir schmecken! Ich freue mich, wenn du dieses Rezept mit deinen Freunden und deiner Familie teilst.

Entdecke viele leckere Rezepte!

7 Magnesium-Verbindungen!
Einfach sauberes Wasser! Meine Lösung