Nachhaltig Vegan Fair

„Diese Muffins schmecken sowohl Nichtveganern, als auch jedem mit oder ohne Glutenunverträglichkeit.“

Himbeer-Vanille-Muffins - Veganes und glutenfreies Rezept

Diese glutenfreien Muffins mit Himbeeren schmecken allen! Sie sind sojafrei und lassen sich auch mit anderem Obst kombinieren.

Zutaten

Werbung

Zubereitung

Den Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Die Muffinform mit Papiermuffinförmchen auskleiden oder die Form gut einfetten. 350 g Maismehl, 20 g Leinsamenmehl, 100 g Mandelmehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker, 50 ml Rapsöl, 500 ml Reisdrink und 150 g Agavendicksaft zu einem Teig zügig rühren. 300 g Himbeeren vorsichtig unterheben, Tiefkühlhimbeeren sollen gefroren bleiben (nicht vorher auftauen). Nun kann der Teig in die Förmchen mit einem Löffel gefüllt werden, bis kein Platz mehr verfügbar ist. So werden die Muffins schön groß und saftig. Wenn sie fertig sind (Stäbchenprobe!), sollen sie zuerst kalt werden. So wird die Konsistenz deutlich fester. Am Anfang sind sie noch zart und weich. Auch am nächsten Tag schmecken sie noch lecker.