Nachhaltig Vegan Fair

Frikadelle ohne Fleisch! Ganz einfaches Rezept

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Bei uns gibt es regelmäßig Gemüse-Frikadellen. Sie sind nicht nur schnell gemacht, sondern können auch leicht unterwegs gegessen werden. Dafür benötige ich keine komplizierten Zutaten. Buchweizenmehl ist die "exotischste" Zutat, aber selbstverständlich kann auch ein anderes Mehl (auch mit Gluten) verwendet werden.

Rezept: Gemüse-Bratlinge mit nur 5 Zutaten

Zucchini-Bratlinge - veganes und glutenfreies Rezept
  • 100 g Karotten
  • 200 g Tofu Natur
  • 125 g Zucchini
  • ca. 50 g Buchweizenmehl
  • etwas Bratöl
  • 1 TL Meersalz
Zucchini-Bratlinge - veganes und glutenfreies Rezept

Karotten in kleine Würfel schneiden und mit etwas Bratöl andünsten. Die Zucchini fein raspeln. Das Tofu mit einer Gabel zerdrücken. Nun kommen die Zutaten in eine Schüssel und werden gut miteinander vermischt.

Zucchini-Bratlinge - veganes und glutenfreies Rezept

Gib nach Gefühl nun etwas Buchweizenmehl hinzu und rühre den Bratlinge-Teig durch. Hält er zusammen? Wenn ja, hast du genug Buchweizenmehl. Wenn nicht, gebe noch etwas Mehl hinzu.

Zucchini-Bratlinge - veganes und glutenfreies Rezept

Schmecke die Teigmasse mit etwas Meersalz ab. Wenn du noch Kräuter zu Hause hast (z. B. Petersilie), kannst du sie ebenfalls nach Geschmack einarbeiten. Nun werden die Bratlinge mit nassen Händen geformt und in eine nicht allzu heiße Pfanne mit etwas Bratöl gegeben.

Zucchini-Bratlinge - veganes und glutenfreies Rezept

Brate die Bratlinge von beiden Seiten. Schon können sie serviert werden. Wir essen sie sowohl zum Mittagessen als auch pur. Habt einen tollen Tag und bis bald, deine Lisa.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 10. April 2019 veröffentlicht.

ingegerd 11.4.2019 um 8:06
Das sieht sehr gut aus - werde ich probieren. Vielen Dank dafür!
Lisa von ich lebe grün! 26.4.2019 um 19:43
Liebe Ingegerd,
sehr gerne! :-) Ich hoffe, das Ergebnis schmeckt dir!
Liebe Grüße,
Lisa