Werbung

Diese Produkte sind willkommene Gäste in unserer Küche

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich liebe diese Rubrik! Heute zeige ich euch meine Food-Produktentdeckungen, die vielleicht recht "einfach gestrickt" sind, aber in unserer Küche zur Zeit unentbehrlich sind. Ich finde, Grundnahrungsmittel sollen stärker im Fokus stehen und Fertigprodukte nur am Rande zum Einsatz kommen. Die unten vorgestellten Produkte sind zwar leicht verarbeitet, aber immer noch in ihrer puren Form und lassen sich vielseitig verwenden.

Brennnessel und Hagebutte - Superfoods, die übrigens auch bei uns vor der Haustür wachsen

Brennnessel-Hagebutten-Pulver

Ich mag Lebensmittel, die unserem Körper gut tun, weil sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Ich habe mir von joy.foods zwei Produkte für den Test ausgewählt, die für die kommende Herbst- und Winterzeit von Vorteil sein könnten. Das Hagebutten Pulver ist ohne jegliche Zusätze und besteht, wie der Name schon sagt, aus 100% Hagebuttenpulver (Bio). Bekannt ist die Hagebutte dafür, dass sie u.a. sehr hohe Vitamin C Mengen aufweist, aber auch A, B1 und B2. Vitamin A sorgt dafür, dass unsere Schleimhäute, Haut, Stoffwechsel und Sehvorgang gut funktionieren. Vitamin B2 (auch Riboflavin oder "Wachstumsvitamin" genannt) und Vitamin B1 (das Stimmungsvitamin) sind wichtig für Stoffwechselvorgänge und diverse Funktionen in unserem Nervensystem. Kommen wir zum Vitamin C. Es ist nicht nur gut für unser Immunsystem, sondern es trägt auch zu einer normalen Kollagenbildung für eine gute Knorpelfunktion bei. Hagebutte wird gerne als die Zitrone des Nordens bezeichnet. Ich wusste gar nicht, dass in Hagebutten auch Omega 3- und 6-Fettsäuren enthalten sind. Natürlich ist das nur ein grober Auszug davon, was im Hagebuttenpulver drin steckt. Das Pulver schmeckt übrigens leicht säuerlich-süß, passt prima in Smoothies oder zum Müsli.

Brennnessel-Hagebutten-Pulver

Brennnessel Pulver finde ich besonders spannend, da ich ehrlich gesagt oft zu faul bin, mir selbst Brennnesseln im Wald zu pflücken. Das Pulver besteht aus 100% Brennnesselblattpulver (Bio). Die Pflanze ist bei uns heimisch und in meinen Augen sehr wertvoll. Laut joy.foods enthält dieses Brennnessel-Pulver Kalium, Magnesium, 48% pflanzliches Protein und Calcium. Die Idee, das Brennnessel Pulver in Nudel- oder Pizzateig einzuarbeiten, finde ich sehr gut. Wir haben es bis jetzt in Smoothies und Saucen verwendet. Generell lässt sich sagen: Frische Lebensmittel sind immer am Besten. Aber man hat nicht immer frische Ware in der Küche oder die Jahreszeit spielt einfach nicht mit. Deshalb finde ich, solche hochwertigen Pulver sind eine sinnvolle Ergänzung im Speiseplan. Sie schmecken uns der ganzen Familie gut, lassen sich ohne Probleme in diverse Speisen einbauen und selbst unsere 2,5 jährige Tochter hat Spaß, sich das Pulver über ihr Essen zu streuen. :-) Gibt es u.a. bei REWE, Edeka oder tegut zu kaufen.

Haselnussmus für mehr Aroma

Haselnussmus

Wir essen gerne Amaranth, einfach im Wasser gekocht. Anschließend benutzen wir ein wenig Süßungsmittel, Kakao und Haselnussmus. Ich muss gar nicht viel dazu schreiben. Das Aroma ist einfach so unbeschreiblich nugat-ähnlich, dass ich immer traurig bin, wenn mein Schälchen leer ist. Auch wenn wir uns einen Kakao mixen, verwende ich einen Teelöffel Haselnussmus. Das Ergebnis spricht für sich.

Hirseflocken zum Frühstück oder zum Backen

Hirseflocken

Schon vor einiger Zeit habe ich Hirseflocken für mich entdeckt. Anfangs wusste ich nicht genau, wie man sie zubereitet. Muss man sie einweichen, aufkochen oder könnte man sie sogar roh essen? Roh haben sie mir weniger geschmeckt, dafür umso besser als Brei zubereitet oder als Mehlzusatz.

Hirseflocken

Ich backe sehr gerne glutenfreie Brötchen zum Frühstück und benutze die Hirseflocken dort immer wieder. Die angebrochene Packung muss im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von 14 Tagen aufgebraucht werden. Bei uns ist das absolut kein Problem. :-)

Tomatenmark im Glas

Tomatenmark im Glas

Ja, es gibt Tomatenmark auch im Glas. Ich habe ja mal einen Artikel zum Thema Sind Aluminium-Tuben ungesund oder ist Glas besser? geschrieben. So einfach ist das nicht zu beantworten, ehrlich gesagt. Mein Bauchgefühl mag aber lieber die Glasverpackung. Bei uns wird Tomatenmark sogar manchmal als Brotaufstrich gegessen, aber auch gerne in Saucen oder Aufstrichen. Wir haben keine Probleme, auch ein größeres Glas aufzubrauchen, so dass Tomatenmark im Glas nie schlecht wird.

Eure Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 12. September 2016 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren