Haarspülung Apfelessig - Glanz & Kämmbarkeit!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich habe ein tolles und einfaches Mittel für die Haare getestet: Die Apfelessig-Spülung. Meine Haare sind lang und lassen sich nach der Wäsche sehr schlecht kämmen. Dieses haarige Problem kennt ihr mit Sicherheit. Außerdem möchte ich (und wer will das nicht), dass meine Haare schön glänzen. Ich färbe meine Haare nicht und versuche sie so gut wie möglich zu pflegen. Immer wieder verwöhne ich sie mit z.B. einem frisch gekochten und lauwarmen Brennnesseltee nach der Haarwäsche (einfach damit spülen). Ebenso mache ich ab und zu Ölpackungen, mit Olivenöl, Kokosöl oder Avocadoöl. Aber diese Apfelessig Haarspülung ist einfach super!

Glanz und gute Kämmbarkeit nach einer verdünnten Apfelessig-Spülung

Apfelessig: Wieder gesunde Kopfhaut und glänzendes Haar

Ganz einfach anzuwenden: 1-2 EL Apfelessig (Bio, naturtrüb) auf ein Liter Wasser. Ich verwende lieber gefiltertes Leitungswasser, da es ein wenig weicher ist. Der Geruch von Apfelessig verfliegt sehr schnell, so dass die Haare nach der Spülung nur im nassen Zustand ganz wenig riechen. Sobald sie trocken sind, merkt man nichts mehr vom Apfelessig.

Endlich wieder schöne Haare!

Ich habe gelesen, dass diese Spülung für die Kopfhaut sehr gut ist. Der Säureschutzmantel der Haut wird wieder hergestellt. Probleme wie Schuppen verschwinden, ohne viel Geld für teure Pflegeprodukte ausgegeben zu haben. Apfelessig soll auch graue Haare hinauszögern - ob das stimmt, weiß ich noch nicht... das werde ich dann sehen, wenn es soweit ist (oder nicht ist).

Ich kann nur bestätigen: Nach der Apfelessig-Spülung habe ich sehr glänzende Haare, keine Probleme mit der Kopfhaut, tolle Kämmbarkeit der Haare und ein sehr schönes glattes Gefühl.

Beitrag von Lisa Albrecht am 7. Mai 2012 veröffentlicht.