enthält Werbelinks

Aromatische vegane weiße Trinkschokolade, die dich glücklich macht!

Aus dem Buch Roh-Schokolade Selbstgemacht von Laurence Alemanno habe ich dieses sehr aromatische und cremige Rezept nachgemacht. Weiße Schokolade mit Lucuma, Haselnuss und Vanille - eine meiner Meinung nach gelungene Komposition! Die vegane Variante hat mir hervorragend geschmeckt und kommt ohne tierische Produkte gut aus. Übrigens, aktuell läuft noch unser Gewinnspiel, 3 Exemplare des Buches werden an die Teilnehmer verlost! Der Autor sagt selbst: "Weiße Schokolade besteht grundsätzlich aus Kakaobutter, Milch und Zucker und wird daher von vielen Schokoladenliebhabern und gesundheitsbewussten Menschen nicht sehr geschätzt. Zu fett, zu süß und zu viel Laktose. In dieser Version jedoch, ohne Milch und mit wenig Zucker, rückt die Kakaobutter mit ihren vielen Vorzügen wieder in den Vordergrund. Genuss und Stärkung für die Seele garantiert!"

Rezept nachgemacht aus dem Buch
Rezept nachgemacht aus dem Buch "Roh-Schokolade Selbstgemacht" von Laurence Alemanno

Rezept: Vegane weiße Trink-Schokolade

Für 1 Person:

Video im Schnelldurchlauf: So wird die weiße Schokolade gemacht

Zubereitung:

Die Haselnüsse über Nacht in reinem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Kakaobutter reiben. Die eingeweichten Haselnüsse abgießen, in den Standmixer geben, das reine Wasser und die in Stücke geschnittene Vanilleschote zugeben und zu einer homogenen Flüssigkeit verarbeiten. (Ich habe die Vanille erst später dazugegeben, da ich Vanillepulver benutzt habe.)

Um eventuell verbleibende Nussstückchen zur Gänze zu entfernen, den Haselnussdrink durch ein feines Sieb schütten und wieder in den ausgespülten Mixbehälter füllen. Das Lucumapulver, die geriebene Kakaobutter und den Agavendicksaft (+ggf. Vanillepulver) zugeben. Etwa 2 Minuten mixen, damit das Getränk cremig wird und sich auf ca. 40 Grad erwärmt.

Mein Tipp: Man könnte die Zubereitungszeit beschleunigen, in dem man direkt ein fertiges Haselnussmus verwendet. Ebenso wird das Ergebnis noch ein wenig feiner, da gekauftes Haselnussmus sogut wie keine Stückchen mehr aufweist. Und generell: Wer tatsächlich eine Roh-Schokolade haben möchte, muss darauf achten, dass alle Zutaten Rohkost-Qualität haben. Rohkost-Lebensmittel bekommt man bei Keimling.

Fazit: Hat es mir geschmeckt?

Oh ja! Ich bin ein großer Fan von Haselnussmilch. Die Verbindung mit Kakaobutter und Lucuma ist sehr lecker, die Schokolade bekam eine schöne Cremigkeit. Absolut empfehlenswert und für weiße Schokoladenfans eine gute Alternative. Die Lucuma-Vanillenote ist hier sehr passend. Dieses Rezept ist ebenso toll für Gäste, die man mit einer Kleinigkeit überraschen möchte. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass man statt Haselnüssen Mandeln (alternativ Mandelmus) oder andere Nüsse nehmen könnte.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 5. Juli 2016 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen
Nikolai Weidner 06.7.2016 um 17:27
Vegane Leckerei *-* Noch so ein Haselnuss-Milch-Fan, yeah :D
Ideal um "schnell nebenbei" im Mixer sich ein veganes Getränk zu zubereiten. Wenn man damit nicht den "kaffe-Klatsch" auf ein neues Level heben kann, weiß ich auch nicht mehr.
↑ Antworten
Lisa von ich lebe grün! 08.7.2016 um 10:48
Hi Nikolai,
danke für dein Feedback. Ich finde die Zutaten total genial und die Schokolade schmeckt mir sehr sehr gut. Mein Mann ist kein Fan von weißer Schokolade und ich konnte ihn nicht für das Rezept begeistern. So unterschiedlich sind die Geschmäcker! :-) Im Mixer ist sooo viel möglich, ich will das geniale Teil nicht mehr missen.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
Lisa
↑ Antworten
Cosima | Ricemilkmaid Blog 05.7.2016 um 14:03
Huhu Lisa,
wieder mal ein tolles Video aus eurer Küche. Finde ich immer ganz klasse, Rezepte auch in Videoform sehen zu können. :)
Das Rezept klingt unglaublich lecker aber leider auch sehr aufwändig. Leider habe ich auch nicht viele der benutzten Zutaten zu Hause. Dennoch werde ich mir das Rezept speichern und vielleicht im Winter mal nachkochen. Weiße Schokolade zum Trinken war früher nämlich immer mein absoluter Favorit. :)
Liebste Grüße
Cosima
↑ Antworten
Lisa von ich lebe grün! 06.7.2016 um 10:08
Liebe Cosima,
dankeschön! Findest du, dass das Rezept aufwändig ist? Das einzige, was ich ein wenig umständlich fand, ist die Herstellung von Nussmilch. Aber mit Nussmus lässt sich die Zeit auf ein Minimum verkürzen. Dann muss man nur noch alle Zutaten in den Mixer reinwerfen. :-) Statt Lucuma kann man auch Xylit oder Kokosblütenzucker verwenden. Nur bei Kakaobutter sehe ich keine Alternativen - denn sie ist ja so wichtig in Schokolade.
Ganz liebe Grüße von
Lisa
↑ Antworten
Zeige alle Kommentare

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.