enthält Werbelinks

Matcha-Dattel-Schokoladenkuchen - glutenfrei & vegan

Als ich das Buch, das ich euch heute vorstellen möchte, gesehen habe - dachte ich: "Wow, vielleicht ist das die neue Vegan-Kochbibel?". Das Buch ist groß, dick und schwer. :-) Und es beinhaltet ca. 500 Rezepte. Der Autor und Chefkoch, Jean-Christian Jury, hatte einen Herzinfarkt und stellte anschließend seine Ernährung um - auf vegan. Nach dem es ihm deutlich besser ging, kreierte er vegane Rezepte. Er will mit dem Buch zeigen, dass eine pflanzliche Kost für jeden zugänglich und reizvoll ist.

Seine Kochbibel Vegan - Das Kochbuch (Verlag: Phaidon by Edel) bietet Gerichte aus aller Welt - natürlich vegan. Schön finde ich, dass die Rezepte nicht einfach "veganisiert" wurden, sondern sie präsentieren die ursprüngliche vegane Vielfalt aller Kulturen dieser Welt von Guadeloupe bis Surinam, von Afghanistan bis Litauen.

Vegan - Das Kochbuch von Jean-Christian Jury

Es ist tatsächlich eine sehr ordentliche Sammlung vieler Rezepte - sowohl Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgerichte, Getreide und Hülsenfrüchte, Pasta und Nudeln und Desserts finden darin Platz. Zuerst fand ich ein wenig schade, dass es nicht zu jedem Gericht ein Foto gibt (das Buch bietet trotzdem ca. 100 Abbildungen). Aber ganz ehrlich: Bei grob 500 Kreationen ist das wirklich schwer umsetzbar. Die Rezepte sind teilweise einfach, teilweise ausgefallen und nicht immer werden Standard-Zutaten verwendet. Wer also nach einer ordentlichen Portion Abwechslung sucht, wird hier fündig. Ich möchte euch ein Rezept aus dem Buch vorstellen - einen Matcha-Dattel-Schokoladen-Kuchen. Ich mag sehr einfache und gesunde Rezepte und es hat mich total angesprochen.

Matcha-Dattel-Schokoladen-Kuchen aus dem Buch

Rezept: Matcha-Dattel-Schokoladenkuchen

Zubereitungszeit: 40 Minuten / Kühlzeit: 3–4 Stunden / Rezept für 1 Kuchen (20 x 10 cm)

Folgende Zutaten werden benötigt:

So wird Matcha-Dattel-Schokoladen-Kuchen zubereitet:

Eine Backform (20 x 10 cm) mit Backpapier auslegen. Die Walnusskerne in einer Küchenmaschine oder einem Mixer mit der Pulse-Taste zerkleinern. Dann die Datteln dazugeben und alles zu einer klebrigen Masse pürieren. Die gemahlenen Mandeln, 2 Esslöffel Kakaopulver, 1 ½ Teelöffel Matchapulver, Ahornsirup, Vanilleextrakt und die geschmolzene Schokolade dazugeben. Alles erneut zu einer homogenen, glatten Masse pürieren. In eine große Schüssel geben und Ingwer untermischen.

Den Teig in die Form füllen, mit einem Spatel die Oberfläche glatt streichen. Mit Frischhaltefolie bedecken und 3–4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Kuchen in 2,5 cm große Quadrate schneiden. Kurz vor dem Servieren mit dem übrigen Kakao- und Matchapulver bestäuben.

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 28. September 2017 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.