Werbung

Kalte Wassermelonen-Pizza für mehr Erfrischung

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Bei diesen Temperaturen hatte ich weniger Lust auf eine gebackene Süßspeise oder schwere Creme, sondern einfach auf eine fruchtige und gesunde Leckerei für alle Anlässe. Eine Wassermelonen-Pizza ist genau das richtige Dessert als Erfrischung! Das vanillige Cashew-Mandel-Nussmus passt unbeschreiblich gut zur Wassermelone. Ich habe die Pizza nach dem Fotografieren anschließend selbst komplett aufgegessen. :)

Wassermelonen-Pizza

Rezept: Wassermelonen-Pizza – Zutaten

  • 1 Wassermelone bzw. eine Scheibe oder mehrere Scheiben (je nachdem, wie viele Personen du glücklich machen möchtest)
  • 1 Banane
  • eine Handvoll Schwarze Johannisbeeren (oder Blaubeeren)
  • Minzblättchen zur Deko
  • Essbare Blüten
  • Cashewnüsse und eine feine Reibe
  • Ich habe verwendet: Rapunzel Nussmus Dessert

Die Wassermelonenscheibe sollte ungefähr 2 cm dick sein. Anschließend werden die Früchte verteilt. Banane könnte man auch mit einem Ausstecher in eine Herzform bringen – wenn man möchte. Das sieht einfach optisch noch mal schöner aus. Die Beeren verteilen. Mit den Minzblättchen dekorieren. Nun wird das Nussmus-Dessert vorbereitet. Wenn es bereits ziemlich flüssig-geschmeidig ist (z. B. bei sommerlichen Temperaturen), reicht es, wenn ihr das Mus nur über die Pizza träufelt. Wenn die Masse zu fest ist, einfach mit ein wenig Wärme (Wasserbad) nachhelfen. Zum Schluss eine Cashewnuss über der Pizza reiben und somit der Frucht-Pizza den letzten „Käse“ Schliff verleihen!

Wassermelonen-Pizza

Lass es dir schmecken!

Belegen kannst du die Pizza so, wie du es gerne möchtest. Auch andere Früchte passen wunderbar! Viel Freude beim Nachmachen. Deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 23. Juli 2015 veröffentlicht und am 27. Juni 2022 aktualisiert.