Multiresistente Keime mögen keine ätherischen Öle?

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich war die letzten Tage etwas erkältet und hatte spontan die Idee, mit Thymian zu inhalieren. Ich habe im Garten jede Menge frischen Thymian, doch habe ihn bisher nur zum Kochen verwendet. Meine Recherche ergab, dass Thymian hervorragend bei Erkältungen geeignet ist. Also lief ich sofort in den Garten und pflückte mir etwas Thymian für die Inhalation.

Wie läuft bei mir die Inhalation ab?

Ich verwende einen elektrischen Inhalator. Das Gerät ist schon ewig alt, mindestens 15 Jahre. Ich muss sagen, es hat sich bewährt. Natürlich kann man auch über einer Schüssel mit heißem Wasser inhalieren. Das würde ich heute auch so machen. Da ich jedoch das Gerät bereits habe, muss ich nur eine kleine Menge Wasser zum Kochen bringen und habe dauerhaft wohltuenden Wasserdampf mit dem gewählten Zusatz wie Thymian. Ein bisschen praktischer ist also das Gerät schon, wenn auch leider vollkommen aus Plastik.

Thymianöl bei Erkältung und sogar multiresistenten Keimen?

Was hat das alles mit den multiresistenten Keimen zu tun?

Zuerst muss ich sagen, dass mir die Inhalation mit Thymian sehr gut geholfen hat. Ich bin froh, sie gemacht zu haben. Thymian hat sich also bei meiner Atemwegsinfektion bewährt. Was ich jedoch noch über Thymian gelesen habe, hat mich umgehauen. Thymianöl enthält die Naturstoffe Thymol und Carvacrol, die viele bakterizider Wirkungen haben. Es wurde bereits mit Erfolg gegen MRSA, also multiresistente Keime z. B. bei infizierten Wunden eingesetzt. Thymianöl wird besonders gerne im Bereich der Bronchien und der Lunge verwendet. Aber auch bei Blasenentzündungen und anderen Erkrankungen. Spannend ist auch, dass die alten Ägypter das Thymianöl zum Einbalsamieren ihrer Toten verwendeten, da es so stark antimikrobiell ist. Deshalb sind bis heute Mumien aus dieser Zeit erhalten.

Thymianöl bei Erkältung und sogar multiresistenten Keimen?

Natürliche Heilkraft wird unterschätzt und gerne vergessen

Mein Eindruck ist tatsächlich, dass dieses Wissen über die Kraft der natürlichen Heilmethoden immer stärker verloren geht. Eine Tablette zu verschreiben oder zu schlucken scheint einfacher zu sein. Es ist gar nicht so einfach, jemanden zu finden, der sich mit natürlichen Methoden auskennt. Auch die extrem schnelle moderne Zeit erwartet schnelle Heilprozesse, die Natur erfordert manchmal Geduld. Zum Glück kann man sich das Problem bewusst machen und auch nach anderen Möglichkeiten suchen. Es gibt noch Experten, Literatur und vor allem unsere Natur, die neue Wege aufzeigt.

Beitrag von Lisa Albrecht am 11. September 2020 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren