Werbung

Frühling im fairen Kleiderschrank - Pastellfarben und mehr Bewegungsfreiheit

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Mit dem Frühling kommt auch wieder ein bisschen Schwung in meinen Kleiderschrank. Ich gehe meine Kleidung durch, sortiere Teile aus. Es gibt immer etwas, was ich zu lange nicht angezogen habe oder mir nicht mehr richtig passt. Manchmal muss auch etwas repariert werden. Dann gehe ich den Rest durch und schaue, wie es sich miteinander kombinieren lässt.

Fair Fashion für den Frühling

Wird das eine oder andere Teil benötigt, ist die Auswahl online einfach gigantisch. Vor Ort kann ich bei uns kein einziges fair hergestelltes Kleidungsstück kaufen. Dieses Jahr scheinen Pastellfarben zu dominieren, was ich besonders schön finde. Sie lassen sich super kombinieren. Muster sind auch wieder dabei, oft florale und zart. Wunderbar, um das eine oder andere Outfit ein wenig aufzulockern.

Fair Fashion für den Frühling

Ich bin jetzt irgendwie zu einem Blusen-Fan mutiert. Seit ich gemerkt habe, wie bequem und leicht sie sind, erwische ich mich immer wieder dabei, dass ich mehr will. Für den Sommer bieten sich Blusen auch wirklich an, sie sind schön luftig - ein perfekter Sonnenschutz.

Fair Fashion für den Frühling

Ich brauche definitiv ein-zwei frische T-Shirts (vielleicht das mit dem Kaktus-Eis), außerdem gefällt mir das dunkelgraue Wickelkleid. Es ist vermutlich sehr angenehm und fließend auf der Haut, da der Viskoseanteil (aus Bambus) bei 48 Prozent liegt. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei. Viele Grüße, Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 5. März 2020 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren