Nachhaltig Vegan Fair

„Diese Panna Cotta kommt bei uns sehr gut an!“

Panna Cotta - Veganes und glutenfreies Rezept

Himmlisch zart

Zutaten

Werbung

Vorbereitung

Nehme nicht zu große Tassen und spüle sie mit kaltem Wasser aus. Wenn man kleine Panna Cotta Förmchen hat, ist das optimal. Das kalte Wasser sorgt dafür, dass der Inhalt nicht zu stark an den Wänden klebt und die Panna Cotta schön aus der Form gleiten kann.

Zubereitung

In einem Topf 400 ml Kokosmilch, 0,5 TL Vanillepulver, 4 EL Agavendicksaft und 1 Päckchen Agar Agar zum Kochen bringen. Den Topfinhalt immer wieder umrühren, und wenn die Flüssigkeit kocht, noch weitere 1 bis 2 Minuten köcheln lassen. Dann kann sie in die Förmchen gefüllt werden. Jetzt muss sie im Kühlschrank ruhen, mindestens 3 bis 4 Stunden. Ebenso ist es möglich, sie über Nacht stehen zu lassen.

Herausnehmen aus der Form

Zum Herausnehmen der Panna Cotta verwende ein dünnes Messer, um an einer Seite der Tasse ein wenig Luft reinzulassen. Mit ein wenig Geschick flutscht der Inhalt der Tasse von selbst auf den Teller. Wichtig ist, schön entspannt zu bleiben und nicht zu stark schütteln. Nach dem ersten Stürzen der Panna Cotta fühlt man sich schon wie ein Profi und die anderen werden wie von selbst aus den Förmchen hüpfen.

Topping

Jetzt kann Panna Cotta dekoriert werden. Oben kommt jeweils die Hälfte der Walnuss. Mit Kokosraspeln kann man jede Panna Cotta optisch aufwerten. Wer mag, serviert sie mit Schokoladensauce.