Nachhaltig Vegan Fair

„Im Handumdrehen hat man leckere Kokosschnitten, die bestimmt allen Kokosfans schmecken und auch noch toll auf dem Tisch aussehen.“

Kokosschnitten - Veganes und glutenfreies Rezept

Leckeres Dessert aus Kokos - so zart und himmlisch lecker! Die Kokosschnitten kommen ohne weißen Zucker aus, sind vegan und komplett glutenfrei!

Zutaten

Werbung

Zubereitung

Das Fett aus der Kokosmilch-Dose in eine Schüssel geben. Nun kommen Kokosraspel dazu. Bitte nach und nach einarbeiten. Ich gebe mit Absicht die Menge nicht an, da es sehr auf die Kokosraspel und die Fettmenge ankommt. Die Masse muss zum Schluss noch etwas klebrig sein, sonst kann man die Kokosschnitten schlecht ausrollen und schneiden. 0,5 TL Vanillepulver hinzufügen und mit Ahornsirup oder Agavendicksaft abschmecken.

In Form bringen

Nun hat man eine etwas klebrige Masse, die mit Hilfe von einem Backpapier oder einer Folie (unten und oben) ausgerollt werden kann. Die Stärke sollte 7 bis 10 mm betragen. Schiebe die ausgerollte Masse auf einen Teller oder Brett und stelle sie kalt - für mindestens 1 Stunde. Wenn du sie wieder aus dem Tiefkühlfach herausnimmst, kannst du sie mit einem scharfen Messer sehr gut in Rechtecke oder Quadrate schneiden.

Dekoration

Nun können die Schnitten noch mit Hagebuttenpulver dekoriert werden. Am Besten werden sie kalt serviert, direkt aus dem Tiefkühlfach, sonst sind sie zu weich. Schmecken tun sie in jedem Zustand gut!