Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Sojamilch-Vergleich: Welche schmeckt am besten? Unser Test

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Heute habe ich einen Sojamilch-Test für dich - damit du einen Eindruck hast, welche Unterschiede es gibt. Fakt ist: Jede Sojamilch schmeckt anders! Wenn dir die eine Sojamilch nicht gut geschmeckt hat, könnte es gut sein, dass eine andere dich mehr überzeugt. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert und neue Sojamilch-Produkte hinzugefügt. Alle Produkte tragen das Bio-Siegel. Fangen wir an!

Sojamilch im Test: Welche schmeckt am besten?

Mein Sojamilch-Test - es geht los

Sojadrink (ungesüßt) von Alnatura

Diese Sojamilch ist sehr nussig und kräftig im Geschmack. Man schmeckt die Sojabohne stark heraus. Die Zutatenliste ist kurz und klar: Wasser und Sojabohnen (9%). Das finde ich super. Mögliche Herkunft der Sojabohnen: Österreich, Frankreich und Italien. Der Eiweiß-Gehalt pro 100 ml beträgt 3,6 g. Wie hat sie mir geschmeckt? Zum Kochen und Backen finde ich sie gut, im Müsli ist mir diese Sojamilch zu dominant. Der Eigengeschmack ist manchmal eine Spur zu viel und muss geschickt überdeckt werden.

Sojadrink Classic von Edeka

Gut ausbalanciert und auch pur schmeckt diese Sojamilch gut. Sie ist zusätzlich gesüßt und vermutlich deshalb auch nicht so dominant im Geschmack. Die Zutaten sind: Wasser, Sojabohnen (9,4%), Rohrzucker, Meeresalge: Lithothamnium calcareum und Meersalz. Der Eiweiß-Gehalt pro 100 ml beträgt 4,1 g. Schade finde ich, dass die Angabe des Calcium-Gehaltes fehlt, obwohl bei dieser Sojamilch extra die Meeresalge Lithothamnium calcareum (sie erhöht den Calciumgehalt) hinzugefügt wurde. Für mich persönlich ist der zugesetzte Zucker keine Option, da ich Produkte ohne Zucker bevorzuge. Der Zuckergehalt pro 100 ml Sojadrink liegt bei 2,7 g. Alleine was den Geschmack angeht: Sie ist angenehm im Mund, nicht zu intensiv und lässt sich gut auch pur im Müsli verwenden.

Sojadrink Natur von Rossmann

Der Sojadrink ist intensiv, die Sojabohne schmeckt man schon heraus, jedoch nicht zu stark und daher lässt er sich vielseitig verwenden. Die Zutatenliste: Wasser, Sojabohnen (11%), Meersalz. Der Eiweiß-Gehalt pro 100 ml beträgt 2,6 g. Mir hat dieser Sojadrink bis jetzt am besten geschmeckt, er ist angenehm und nicht zu nussig. Trotz des hohen Anteils an Sojabohnen (11%) im Vergleich zu den anderen bleibt der Geschmack angenehm ausgeglichen. Vielleicht liegt es daran, dass etwas Meersalz hinzugefügt wurde. Der Eiweißgehalt ist in diesem Sojadrink niedriger als bei den oben genannten, stört mich allerdings nicht, da das nicht meine Haupteiweißquelle ist.

Welche Sojamilch schmeckt am besten? Unser Test

Sojadrink Calcium von Alnatura

Es war spannend zu schauen, ob der Sojadrink Calcium sich von dem Sojadrink ungesüßt von Alnatura geschmacklich unterscheidet. Ich habe kaum einen Unterschied festgestellt, er schmeckt sehr ähnlich wie die ungesüßte Variante. Vielleicht etwas weniger dominant. Die Zutaten sind: Wasser, Sojabohnen (8%), Meeresrotalge (Lithothamnium calcareum) 0,4%, Meersalz. Der Eiweiß-Gehalt pro 100 ml beträgt 3,1 g. Es gibt auch eine Calcium-Angabe: Pro 100 ml sind 120 mg Calcium enthalten, das entspricht 15% der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr.

Soja-Reis-Drink von Schneekoppe (beim Aldi Nord gekauft)

Ich habe mit Absicht eine weitere Alternative ausprobiert, die vielleicht für viele interessant sein könnte. Hier sind 6% Sojabohnen und 6% Reis enthalten. Wer bereits einen Reisdrink probiert hat, kennt den relativ süßen Geschmack des Getränks. Durch den Reis schmeckt der Soja-Reis-Drink weniger intensiv oder nussig, das ist meiner Meinung nach eine gute Wahl für die Umstellung. Die Zutaten sind: Wasser, Sojabohnen (6%), Reis (6%) und Salz. Der Eiweißgehalt beträgt pro 100 ml 1,8 g. Wenn man den Zuckergehalt zwischen dem Sojadrink von Edeka und diesem Soja-Reis-Drink vergleicht, kommt man zum folgenden Ergebnis: Der Soja-Reis-Drink hat 2,1 g pro 100 ml mehr. Er ist also süßer, aber für Umsteiger angenehmer. Er lässt sich vielseitig verwenden und auch pur im Müsli.

Sojamilch: Diese hat mir am besten geschmeckt

Mir hat der Sojadrink von Rossmann am besten geschmeckt. Der Soja-Reis-Drink gehört eigentlich in eine extra Kategorie, deshalb lässt er sich hier schlecht vergleichen. An zweiter Stelle steht für mich der Sojadrink von Alnatura und an dritter Stelle der von Edeka. Das ist ein vorläufiges Ergebnis. Sobald ich neue Drinks teste, werde ich diesen Beitrag aktualisieren und die Karten neu mischen. Welche Sojamilch schmeckt dir am besten? Liebe Grüße, Lisa.

P.S.: Früher haben wir regelmäßig Pflanzendrinks gekauft, heute machen wir sie in der Regel selbst. Das ist günstiger und erzeugt weniger Müll. Die einfachste Variante ist, fertigen Nussmus zu verwenden. Ich mache gefiltertes Wasser in den Mixerbehälter und 1-2 EL Nussmus nach Geschmack hinein. Fertig ist das Getränk! Natürlich kann man seine Pflanzenmilch noch verfeinern mit Kakao, Datteln oder Zimt. Ich habe noch dieses Rezept für dich mit einer leckeren Vanille-Mandelmilch zum Selbermachen.

Beitrag von Lisa Albrecht am 17. Februar 2020 veröffentlicht.

Anja 22.2.2020 um 21:40
Hallo Lisa!
Kennst du die Sojamilch von Hofgut Storzeln? Die find ich mit Abstand die beste Sojamilch in Bioqualität.
Viele Grüße
Anja
Lisa von ich lebe grün! 4.3.2020 um 18:24
Hi Anja,
kenne ich noch nicht, danke für den Tipp!
Liebe Grüße,
Lisa
steffi s. 7.3.2020 um 12:48
Auch meine absolute Lieblings-Sojamilch! Und die Hafermilch von denen ist auch total lecker :)
Liebe Grüße,
Steffi.